Falsche Datenschützer - Verbraucherzentrale warnt

Recht, Politik & EU Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz hat vor einer neuen Masche zweier Telefon-Abzocker gewarnt. Es betrifft die beiden Anbieter "Verbraucher Werbeschutzbund" und "Raus da". Die Firmen versuchen per unerwünschtem Anruf, gutgläubigen Menschen mit ihren dubiosen Angeboten Geld aus der Tasche zu ziehen, teilten die Verbraucherschützer mit. Der "Verbraucher Werbeschutzbund" bietet für 89,95 Euro telefonisch ein angebliches "Datenschutz-Paket" an, das vor unlauterer Werbung und gegen Datenmissbrauch schützen soll.

Etliche Menschen haben sich bereits bei der Verbraucherzentrale beschwert, weil der Betrag vom Konto abgebucht wurde, obwohl sie wissentlich keinen Vertrag abgeschlossen haben. Die Firma "Raus da" versucht mit einer ganz ähnlichen Masche an Geld zu kommen.

"Um zukünftig unerwünschte Telefonwerbung einzuschränken" kann man sich von diesem Unternehmen auf Telefonwerbesperrlisten setzen lassen und erhält Musterbriefe, um Abonnements oder teure Handytarife zu widerrufen. Die Unterlagen werden für 49,95 Euro per Nachnahme zugestellt. Das heißt, man kauft die Katze im Sack bevor überhaupt eine Leistung erbracht wurde, warnt die Verbraucherzentrale.

Schon mit ihren unerwünschten Werbeanrufen verstoßen diese Firmen demnach gegen geltendes Recht. Die vermeintlichen Verbraucherschützer ziehen arglose Nutzer mit der gleichen Masche über den Tisch, gegen die sie scheinbar vorgehen wollen. Die Verbraucherzentrale weist darauf hin, dass sie selbst nie unerwünscht bei Verbrauchern anruft.

Sie empfiehlt, sich nicht auf Geschäfte mit selbst ernannten Verbraucherschützern einzulassen, Kontobewegungen sorgfältig zu kontrollieren und unberechtigte Abbuchungen schnellstmöglich zurückbuchen zu lassen. Sind durch die Telefonanrufe Verträge unlauter zustande gekommen oder untergeschoben worden, sollten sich Betroffene wehren und der Firma mitteilen, dass sie keinen Vertrag geschlossen haben oder schließen wollten. Zudem sollte man vorsorglich widerrufen und die Firma zur Löschung aller gespeicherten Daten auffordern.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden