Windows 7: Mehrere WLAN-Verbindungen mit VWiFi

Windows 7 Der Software-Konzern Microsoft liefert mit Windows 7 auch eine neu entwickelte Technologie aus, die sich Virtual WiFi (VWiFi) nennt. Im aktuellen Release Candidate ist diese schon enthalten. Mit VWiFi können mehrere Netzwerkschnittstellen auf einem physikalisch vorhandenen WLAN-Adapter betrieben werden. Über einen Software-Layer wird jeweils gesteuert, welche Daten so an welches Netz geschickt werden. Für den Nutzer sieht es so aus, als ob der PC über mehrere drahtlose Schnittstellen verfügt.

Über die Technologie kann man sich beispielsweise parallel in zwei verschiedene Access Points einwählen und so auf Inhalte aus verschiedenen lokalen Netzen zugreifen. Ein Notebook kann aber auch drahtlosen Internetzugang haben und parallel eine direkte WLAN-Verbindung zu einem anderen PC aufbauen, um beispielsweise Daten aus einem freigegebenen Ordner abzuholen.

Allerdings ist die Technik in Windows 7 derzeit noch deaktiviert. Dies liegt daran, dass es seitens der Netzwerkausrüster noch keine Treiber für WLAN-Karten oder -Sticks gibt, die VWiFi unterstützen. Das dürfte sich aber nach der Markteinführung von Windows 7 schnell ändern.

WinFuture-Special: Windows 7
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren50
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden