Microsoft: Keine Encarta-Inhalte für Wikipedia & Co?

Microsoft Microsoft will die hauseigene Enzyklopädie Encarta zwar ab Oktober 2009 nicht mehr anbieten, dass heißt jedoch nicht, dass die über lange Zeit gesammelten Inhalte nun aufgegeben werden. Statt sie anderen Projekten zur Verfügung zu stellen, will Microsoft die Inhalte offenbar selbst weiterverwenden. Im Zuge des Bekanntwerdens der Aufgabe von Encarta war von Wikimedia Deutschland der Vorschlag gekommen, die Inhalte in die bekannte freie Online-Enzyklopädie Wikipedia zu überführen. Eine entsprechende Anfrage war von Mathias Schindler von Wikimedia an Microsoft gerichtet worden.

Auch die alternative Online-Enzyklopädie Citizendium.org hat nach eigenen Angaben einen solchen Vorschlag gegenüber den Redmondern geäußert. Gegebenenfalls sei auch der Kauf der Inhalte denkbar, so Larry Sanger, ehemaliger Mitgründer von Wikipedia und nun Leiter von Citizendium gegenüber 'TechFlash'.

Statt die Encarta-Einträge an Wikipedia oder Citizendium abzugeben will Microsoft aber nach eigenen Angaben lieber andere Wege zur Verwendung suchen. Man überlege derzeit, wie man das Angebot weiterentwickeln kann, um es in andere hauseigene Dienste einfließen zu lassen.

Offenbar hat man dabei vor allem den Bildungsbereich im Auge. Es sei die Vision des Unternehmens, das jedermann in aller Welt Zugriff auf hochwertige Bildungsmaterialien haben sollte, so Microsoft in einer Stellungnahme. Genaue Angaben darüber, wie Encarta in neuen Produkten aufblühen soll, blieben die Redmonder jedoch zunächst schuldig.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren35
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Beliebte Wikipedia Downloads

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden