Wikipedia siegt: Microsoft gibt Encarta bis 2010 auf

Microsoft Microsoft stellt die Enzyklopädie Encarta ein. Der Softwarekonzern bestätigte jetzt die Aufgabe seines über lange Jahre erhältlichen Produkts. Alle zu Encarta gehörenden Angebote und Produkte sollen bis Oktober 2009 eingestellt werden. Einzig Encarta Japan soll noch bis zum Ende des Jahres weiterbetrieben werden. Auch die kostenpflichtigen Produkte Encarta Student und Encarta Premium, die die Online-Enzyklopädie von Microsoft mit enthielten, werden nicht weiter angeboten.

Auf der Website der Microsoft-Enzyklopädie ist von einer Reaktion auf die veränderte Verwendung von Referenzmaterialien die Rede. Die Redmonder nannten die freie Online-Enzyklopädie Wikipedia nicht explizit als Grund für das Ende von Encarte - das freie Projekt dürfte aber entscheidend dazu beigetragen haben.

Microsoft hatte Encarta ursprünglich auf Basis einer einzelnen Enzyklopädie auf den Markt gebracht. Später wurden immer wieder Inhalte dazu gekauft und in Encarta eingebunden. Die deutsche Redaktion wurde schon 2008 geschlossen. Encarta war 1993 erstmals erschienen.

Weitere Informationen: Encarta
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren61
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Hazet Schlagschrauber 9012-1SPC
Hazet Schlagschrauber 9012-1SPC
Original Amazon-Preis
129,90
Im Preisvergleich ab
129,90
Blitzangebot-Preis
95,99
Ersparnis zu Amazon 26% oder 33,91

Beliebte Wikipedia Downloads

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden