Wikipedia in Zukunft mit Karten von OpenStreetMap

Internet & Webdienste Die freie Online-Enzyklopädie Wikipedia will in Zukunft die Karten des Projekts OpenStreetMap (OSM) in das Angebot integrieren. Dazu wird jetzt für 15.000 Euro ein eigener Kartenserver aufgebaut. Die Geodaten von OpenStreetMaps werden unter der Creative Commons-Lizenz veröffentlicht und sind damit frei verfügbar. "Karten von anderen Anbietern sind zwar unter bestimmten Bedingungen unentgeltlich zu nutzen, es bleiben aber viele Einschränkungen", erklärte Wikimedia-Vorstandsmitglied Tim Bartel. So könnte beispielsweise Google in Zukunft Werbung in sein Kartenmaterial einblenden.

Am Projekt OpenStreetMap beteiligen sich inzwischen über 100.000 Freiwillige, die alle Teile der Welt kartografieren. Viele Geodaten kommen auch von Behörden und anderen Institutionen. "OSM hingegen stellt nicht nur die Karten, sondern gleich die zugrundeliegenden Geodaten frei zur Verfügung", erklärte Bartel.

Die Wikipedia-Entwickler bauen nun den dafür notwendigen Mapserver auf, damit die Server des OSM-Projekts nicht belastet werden. Die zuständige Projektgruppe will eine Caching-Lösung implementieren, die Vorschaukarten generiert und erst nach einem Mausklick die dynamischen Inhalte lädt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:10 Uhr Huawei Watch Classic mit Lederband in
Huawei Watch Classic mit Lederband in
Original Amazon-Preis
275
Im Preisvergleich ab
259
Blitzangebot-Preis
199
Ersparnis zu Amazon 28% oder 76

Beliebte Wikipedia Downloads

Tipp einsenden