AOL startet soziales Netzwerk Bebo in Deutschland

Social Media AOL hat heute sein soziales Netzwerk Bebo in Deutschland gestartet. Gleichzeitig geht es in diversen anderen europäischen Länder an den Start. Dazu gehören Frankreich, Italien, Spanien und die Niederlande. Der Schwerpunkt der Plattform liegt auf dem Austausch von Unterhaltungsangeboten. Dazu gehören beispielsweise Fotos von Flickr und Videos von YouTube. Viele derartige Dienste werden unterstützt, auch lokale Angebote wie Clipfish.

Laut AOL kann Bebo einen Nutzerstamm von 22 Millionen aufweisen. Die Mitglieder kommen aus Großbritannien, den USA, Kanada, Irland und Polen. Als Time Warner die Plattform im letzten Jahr für 850 Millionen US-Dollar gekauft hat, waren es noch etwa 40 Millionen aktive Nutzer.

Die Konkurrenz ist groß, denn Bebo tritt gegen etablierte Angebote wie MySpace, Facebook und StudiVZ an. Ob sich das Angebot von AOL in Deutschland durchsetzen kann, wird sich zeigen.

Weitere Informationen: Bebo.com
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Soziale Netzwerke Links

Tipp einsenden