AOL startet soziales Netzwerk Bebo in Deutschland

Social Media AOL hat heute sein soziales Netzwerk Bebo in Deutschland gestartet. Gleichzeitig geht es in diversen anderen europäischen Länder an den Start. Dazu gehören Frankreich, Italien, Spanien und die Niederlande. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Ob sich das Angebot von AOL in Deutschland durchsetzen kann, wird sich zeigen."
Mit dem Namen und der Firma... Eher nicht:)
 
@bambam84: Von mir aus könnte es Sauerkraut-Netz heißen, wenn die Leistungen stimmen :)
 
Wer braucht denn bitte NOCH EIN Soziales Netzwerk? Es reicht doch schon, wenn man MeinVZ füür Deutschland und Facebook für internationale Freunde nutzt. Selbst damit hat man schon mehr zu tun als einem lieb ist!
 
@noneofthem: Schon, von Marktsättigung haben die wohl noch nix gehört.
 
@noneofthem: Und sowie alle deine Freunde _auch_ einen Facebook Account haben, wird StudiVZ überflüssig werden.
 
@noneofthem: ich finde auch, wir haben genug. Außer es hat besondere Funktionen.
 
@noneofthem: Na WKW ist auch sehr verbreitet in good old Germany. Ein weiteres kann sich, wenn überhaupt, nur sehr langfristig durchsetzen. Was ne Marktlücke wäre, ehr ein Netz übergreifendes Protokoll. Sowas wie Trillian oder Pidgin in der Messenger Szene...
 
Was erwarten die? Gerade social Networks können nur funktionieren, wenn alle meine Freunde auch dabei sind. Das ist ja nicht wie bei Amazon.de oder ebay.de, wo man sich bequem ein alternatives Angebot raussuchen kann. Bebo wird genauso untergehen wie StudiVZ. Beim ersten fehlen schlicht die Kunden und beim zweiten ist die Beschränkung auf den deutschsprachigen Markt ein Ärgernis. Wer auch nur einen Freund aus einem anderen Land hat, kann damit nichts anfangen. Sehe gerade, wie jede Woche neue Freunde von mir bei Facebook eintrudeln.
 
Und wieder ein unnötiges soziales Netzwerk mehr...als gäbe es nicht schon genug und dann noch von AOL...
 
@plexeen: Vielleicht wäre ein asoziales Netzwerk der Erfolg :o)
 
@Elvenking: das wär der renner
 
@Elvenking: In Deutschland sicher.
 
@Elvenking: Haben wir doch schon: nennt sich "Bundestag".
 
Es wird an der Zeit, daß jemand ein soziales Netzwerk für die sozialen Netzwerke programmiert. Der eine meldet sich da an, der andere hier und wieder ein anderer dort. Super, so bin ich mehr damit beschäftigt alles in Zaum zu halten, anstatt das zu nutzen, wofür ein soziales Netzwerk eigentlich da ist.
 
@ox_eye: da warte ich seit langem drauf, eine seite oder ein programm mit der man alle social networks wie EINS handeln kann,,,was eine marktlücke. auf die plätze, programmierer, LOS
 
Mal sehen wann Google so etwas kauft oder selber macht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!