Urteil: eBay-Betrüger muss 30 Monate ins Gefängnis

Recht, Politik & EU Das Landgericht Darmstadt hat einen Betrüger verurteilt, der zahlreiche Nutzer der Auktionsplattform eBay geprellt hat. Wegen gewerbsmäßigen Betrugs in 71 Fällen setzte der Richter eine Haftstrafe von 30 Monaten fest. Damit ist allerdings offenbar noch nicht der gesamte Strafbestand in das Urteil eingegangen. Insgesamt sollen inzwischen Strafanzeigen von über 1.500 Nutzern gegen den Mann vorliegen. eBay selbst hat den Opfern inzwischen 440.000 Euro Entschädigung gezahlt. Der Gesamtschaden soll allerdings bei rund 1 Million Euro liegen.

Der Täter begann ursprünglich, kleinere Produkte zu verkaufen und baute sich so ein gutes Bewertungskonto auf. Schließlich wechselte er auf teurere Angebote, die er allerdings nie auslieferte. Nach ersten Beschwerden der betroffenen Nutzer flog das Vorgehen im September 2007 auf.

Der Betrüger, ein polnischer Staatsbürger, holte daraufhin noch 430.000 Euro von seinem Konto und setzte sich in sein Heimatland ab. Im Januar wurde er allerdings von der polnischen Polizei verhaftet und nach Deutschland ausgeliefert. Das Geld ist bisher aber noch nicht wieder aufgetaucht.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren29
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Interessantes bei eBay

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden