Rücksicht: Yahoo & Google verschieben Werbe-Deal

Wirtschaft & Firmen Ursprünglich sollte im Oktober der geplante Werbe-Deal zwischen Google und Yahoo in die Tat umgesetzt werden, doch die beiden Unternehmen einigten sich jetzt auf eine Verschiebung. Damit will man dem US-Justizministerium mehr Zeit geben. Das Department of Justice untersucht derzeit die Auswirkungen des Werbeabkommens auf den freien Wettbewerb im Bereich Online-Werbung. Ein Yahoo-Sprecher erklärte, dass beide Unternehmen einer kurzen Verzögerung zugestimmt haben, um die Verhandlungen mit dem Justizministerium fortsetzen zu können.

"Wir haben bereits mehrere Gespräche mit den Aufsichtsbehörden geführt und werden ihre Fragen zu unserer Vereinbarung beantworten." Auch Google bestätigte das Vorhaben, wollte aber keinen neuen Starttermin nennen.

Das Werbeabkommen zwischen Google und Yahoo wurde im Juni ausgehandelt, nachdem die geplante Übernahme von Yahoo durch Microsoft geplatzt war. Der Deal beinhaltet die Auslieferung von Google-Anzeigen neben den Ergebnissen der Yahoo-Suche. Wettbewerbshüter kritisierten diese Partnerschaft scharf.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren2
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:05 Uhr Seagate Expansion Desktop, 5TB, externe Desktop Festplatte; USB 3.0 (STEB5000200)
Seagate Expansion Desktop, 5TB, externe Desktop Festplatte; USB 3.0 (STEB5000200)
Original Amazon-Preis
148,99
Im Preisvergleich ab
147,85
Blitzangebot-Preis
123,90
Ersparnis zu Amazon 17% oder 25,09

Yahoos Aktienkurs in Euro

Yahoos Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden