Yahoo: Entlassungen sollen Aktienkurs verbessern

Wirtschaft & Firmen Der US-Portalbetreiber Yahoo plant erneut zahlreiche Entlassungen. Entsprechende Pläne sollen noch in dieser Woche bekannt gegeben werden, berichtete das 'Wall Street Journal'. Zwar ist der genaue Umfang der Stellenstreichungen derzeit noch nicht bekannt, diese sollen dem Vernehmen nach aber alle Abteilungen des Unternehmens treffen. Das Management begründet die Maßnahme mit notwendigen Kostensenkungen. Aktuell beschäftigt Yahoo weltweit 14.300 Menschen.

Erst im Januar hatte der Konzern 1.100 Kündigungen ausgesprochen. Nun wurden die Leiter der einzelnen Sparten des Unternehmens aufgefordert, Sparpotenziale zu finden, mit denen sich die Ausgaben im operativen Geschäft um insgesamt 15 Prozent senken lassen.

In Branchenkreisen geht man angesichts dieses Ziels davon aus, dass Yahoo die Zahl seiner Beschäftigten um rund 3.000 reduzieren wird. Das Vorhaben soll offenbar auch dazu dienen, den Aktienkurs des Unternehmens wieder zu verbessern. Dieser war zuletzt weiter gefallen.

Vor einer Woche wurde an der Börse ein Preis von 11,37 Dollar je Wertpapier aufgerufen. Das war der niedrigste Wert seit März 2003. Der Gesamtwert des Unternehmens liegt demnach an den Aktienmärkten derzeit noch bei 17,88 Milliarden Dollar. Das ist äußerst wenig, wenn man bedenkt, dass Microsofts Übernahmeangebot von 47,5 Milliarden Dollar als zu niedrig zurückgewiesen wurde.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:00 Uhr Logitech M570 Trackball Mouse
Logitech M570 Trackball Mouse
Original Amazon-Preis
46,97
Im Preisvergleich ab
37,50
Blitzangebot-Preis
36,99
Ersparnis zu Amazon 21% oder 9,98

Yahoos Aktienkurs in Euro

Yahoos Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden