Vista: Microsoft beseitigt still TV-Kopierschutzfehler

Windows Vista Microsoft hat im Rahmen seines allmonatlichen Patch-Day auch eine neue Ausgabe des kumulativen Updates für das Windows Vista Media Center veröffentlicht, die nun im Juni aktualisiert wurde und die Bezeichnung KB950126 trägt. Das Paket steht für Vista Ultimate und Home Premium mit und ohne SP1 jeweils in einer Variante für x86- oder x64-Systeme zum Download bereit. Das Paket enthält neben den bisher bereits für das Vista Media Center veröffentlichten Patches eine Reihe von Fehlerbehebungen. Unter anderem behebt es einen Fehler, bei dem unter Vista SP1 leere Wechseldatenträger in den Galerien angezeigt werden. Auch ein Problem beim Umschalten zwischen Vollbild- und Fenstermodus wurde soll beseitigt worden sein.

Ohne viel Aufsehen zu machen, sorgt Microsoft mit dem aktualisierten kumulativen Update für das Windows Vista Media Center auch dafür, dass ein Fehler nicht mehr auftritt, der dazu führte, dass die Blockierung der Aufzeichnung von Sendungen per analogem Blockersignal auch dann möglich war, wenn der Anwender eigentlich über einen digitalen Kabelanschluss verfügt.

Vor einigen Wochen hatte das Vista Media Center bei zahlreichen US-Anwendern die Aufzeichnung zweier Shows des Senders NBC geblockt. In der Folge wurde bekannt, dass der Sender versehentlich ein analoges Blockersignal ausgestrahlt hatte, was Microsoft wiederum massive Kritik einbrachte, weil die Software der Redmonder diesen "Kopierschutz" ohne Einwände umsetzte, auch wenn kein Zwang dazu bestand.


Mit dem jüngsten Update nimmt Microsoft dieses Problems nun an und ändert den Umgang mit dem CGMS-A genannten Blockersignal. Wie Microsoft-Mitarbeiter Kevin Collins vom Media Center Team mitteilte, sollen Inhalte, die vom jeweiligen Sender als "nicht zu kopieren" gekennzeichnet wurden, künftig dennoch mit dem Windows Vista Media Center mitgeschnitten werden können.

Statt sich an das nicht verpflichtende "CGMS-A copy never" zu halten, soll das Flag nun wie "CGMS-A copy once" behandelt werden, so dass die Aufzeichnung mit dem Vista Media Center grundsätzlich immer möglich ist. Dies soll allerdings nur für analoge NTSC-, ATSC- und QAM-Tunern (amerikanische Standards) gelten, die direkt an den Media Center PC angeschlossen sind.

Collins versicherte, dass man weiter daran arbeiten werde, Probleme mit fehlerhaft ausgestrahlten Blockersignalen zu unterbinden. Microsoft war nach dem Vorfall von US-Bürgerrechtlern massiv kritisiert worden. Die Electronic Frontier Foundation warf dem Unternehmen vor, seinen Kunden keine vollständige Kontrolle über ihren PC zu geben (wir berichteten).

Weitere Informationen: Microsoft Knowledgebase KB950126
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Original Amazon-Preis
29,30
Im Preisvergleich ab
29,30
Blitzangebot-Preis
23,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 5,31

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden