XP SP3 sorgt für Probleme mit Windows Home Server

Windows Server Das Service Pack 3 für Windows XP sorgt offenbar bei einigen Anwendern dafür, dass der Zugriff auf einen Windows Home Server über das Netzwerk oder das Internet nicht mehr möglich ist. Das Problem scheint beschränkter Natur zu sein, noch ist aber unklar, wie viele Anwender betroffen sind. Nach der Installation des Windows XP Service Pack 3 wird beim Versuch, einen Fernzugriff auf ein Windows Home Server System zu starten, ein Dialog angezeigt, der den Anwender dazu auffordert, ihre Homeserver.com-Weiterleitung in die Liste der vertrauenswürdigen Seiten des Internet Explorer aufzunehmen.

Kommt der Anwender dieser Aufforderung nach, ist aber dennoch kein Zugriff möglich. Auslöser sind offenbar die mit dem Service Pack 3 für Windows XP vorgenommenen Verbesserungen in Sachen Sicherheit. Ab Werk wird nämlich ein ActiveX-Kontrollelement für Terminal-Dienste im Internet Explorer deaktiviert.

Wer von dem Problem betroffen ist, kann mit einem inzwischen veröffentlichten Workaround für Abhilfe sorgen. Dazu muss das Terminal Services ActiveX-Steuerelement eingeschaltet werden, indem man in der Menüleiste auf "Extras" > "Add-Ons verwalten" > "Add-Ons aktivieren bzw. deaktivieren" klickt und es dann auswählt.

Wird das Steuerelement in dem Dialog nicht angezeigt, müssen zwei Einträge in der Registrierungsdatenbank gelöscht werden. Dazu öffnet wird im Startmenü der Eintrag "Ausführen" gewählt. Die in folgender Box aufgeführten Befehle müssen dann nach einander eingefügt und ausgeführt werden.

reg delete HKCU\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Ext\Settings\{7390f3d8-0439-4c05-91e3-cf5cb290c3d0}
reg delete HKCU\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Ext\Settings\{4eb89ff4-7f78-4a0f-8b8d-2bf02e94e4b2)

Nachdem man die Registry-Einträge nun gelöscht hat, ist das Steuerelement wieder aktiv, so dass ein Fernzugriff auf den Windows Home Server wieder möglich ist.

Bei Alledem muss beachtet werden, dass Microsoft das Steuerelement mit dem Service Pack 3 nicht ohne Grund deaktiviert. Die Redmonder wollen mit dem Schritt offenbar für mehr Sicherheit sorgen, die erneute Aktivierung sollte also nur umgesetzt werden, wenn es nicht anders geht.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:00 Uhr Logitech G403 Wired Prodigy-Optische RGB Gaming Maus (12,000 DPI, mit 6 programmierbaren Tasten, USB)
Logitech G403 Wired Prodigy-Optische RGB Gaming Maus (12,000 DPI, mit 6 programmierbaren Tasten, USB)
Original Amazon-Preis
59,00
Im Preisvergleich ab
54,04
Blitzangebot-Preis
47,70
Ersparnis zu Amazon 19% oder 11,30

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden