Patch-Day Teil 2: Vier neue Updates von Microsoft

Sicherheit & Antivirus Wie jeden zweiten Dienstag im Monat ist heute wieder Patch-Day beim Redmonder Riesen Microsoft. Angekündigt waren vier sicherheitsrelevante Updates für Office und Windows, sowie einige Patches, die nicht im Zusammenhang mit der Sicherheit stehen. Um die neuen Sicherheits-Updates zu beziehen, empfehlen wir die Nutzung von Microsoft Update. Andernfalls besteht die Möglichkeit, sich die Update-Dateien direkt aus dem Download-Center von Microsoft zu laden. Die Links findet man in den entsprechenden Security Bulletins. Folgende Sicherheits-Updates wurden heute veröffentlicht:

MS08-026 - Sicherheitslücke in Microsoft Word
Der erste Patch behebt gleich mehrere Sicherheitslücken in der Textverarbeitung Word. Mittels einer manipulierten Word-Datei könnte ein Angreifer die volle Kontrolle über ein System übernehmen. Daher stufen die Redmonder das Problem als kritisch ein. Betroffen sind die Versionen 2000, XP, 2003 und 2007 sowie die Mac-Versionen 2004 und 2008.

Security Bulletin: MS08-026
Knowledge Base: KB951207


MS08-027 - Sicherheitslücke in Microsoft Publisher
Der zweite Patch behebt eine Sicherheitslücke in Microsoft Publisher. Auch hier kann ein Angreifer mittels einer manipulierten Publisher-Datei die volle Kontrolle über ein System übernehmen. Microsoft stuft das Problem als kritisch ein. Betroffen sind die Versionen 2000, XP, 2003 und 2007.

Security Bulletin: MS08-027
Knowledge Base: KB951208


MS08-028 - Lücke in der Microsoft Jet Database Engine
Dieser Patch behebt eine Sicherheitslücke in der Microsoft Jet Database Engine. Ein Angreifer könnte durch Ausnutzung dieser Sicherheitslücke die volle Kontrolle über ein System übernehmen. Daher stuft Microsoft dieses Problem als kritisch ein. Betroffen sind die Windows-Versionen 2000, XP und Server 2003.

Security Bulletin: MS08-028
Knowledge Base: KB950749


MS08-029 - Sicherheitslücke in der Malware Protection Engine
Mit dem letzten Patch behebt Microsoft zwei Sicherheitslücken in der so genannten Malware Protection Engine, die in einigen Sicherheitsprodukten aus Redmond zum Einsatz kommt. Durch das Platzieren einer speziell manipulierten Datei könnte ein Angreifer einen nach Malware scannenden PC lahmlegen. Microsoft stuft das Problem lediglich als moderat ein. Betroffen sind Windows Live OneCare, Microsoft Antigen, der Windows Defender sowie Microsoft Forefront.

Security Bulletin: MS08-029
Knowledge Base: KB952044

Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr Logitech Wireless Desktop MK710 (QWERTZ, deutsches Tastaturlayout)
Logitech Wireless Desktop MK710 (QWERTZ, deutsches Tastaturlayout)
Original Amazon-Preis
74,98
Im Preisvergleich ab
68,96
Blitzangebot-Preis
59,90
Ersparnis zu Amazon 20% oder 15,08

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden