Europäische Filmemacher setzen auf die Blu-ray-Disc

Wirtschaft & Firmen Im Streit um die Nachfolge der DVD zeichnet sich immer deutlicher ein Sieg der Blu-ray-Disc ab. Ein Großteil der europäischen Filmanbieter will laut einem Bericht von AreaDVD zukünftig exklusiv auf die blaue Scheibe setzen und der HD DVD den Laufpass geben. Dazu gehören der finnische Anbieter FS Film, die spanischen Unternehmen Manga Films und Filmax, der schwedische Distributor SF sowie Scanbox aus Spanien. In Frankreich haben die Anbieter MK2 und BAC Films ihre Neuankündigungen bisher nur für die Blu-ray-Disc angekündigt. Auch die deutschen Firmen Constantin Film und Senator Home Entertainment kündigten bereits an, in der Zukunft auf die HD DVD verzichten zu wollen.

Auch international verliert die HD DVD immer mehr Inhalteanbieter. Von den großen Hollywood-Studios sind nur noch Paramount und Dreamworks dem Format treu. Ausgelöst wurde die Entscheidungswelle durch das Studio Warner Brothers, das am Anfang des Jahres ankündigte, exklusiv auf die Blu-ray-Disc setzen zu wollen. Viele andere Studios folgen inzwischen dem großen Vorbild.

Toshiba setzt in der Zwischenzeit weiter auf die Strategie, die Standalone-Player zu günstigen Preisen unter das Volk zu bringen. In den USA ist das günstigste Modell bereits ab 150 US-Dollar erhältlich. Erst kürzlich warb man für viel Geld beim amerikanischen Super Bowl für diese Geräte.

WinFuture Preisvergleich: HD-DVD-Player ab 138 Euro
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden