Toshiba will keine Blu-ray-Player produzieren

Hardware Nachdem der japanische Elektronikhersteller Toshiba am gestrigen Dienstag ankündigte, die HD DVD nicht weiter unterstützen zu wollen, gingen Branchenexperten davon aus, dass man sich nun dem Konkurrenzformat, der Blu-ray-Disc, widmen wird. Doch der Chef von Toshiba, Atsutoshi Nishida, will davon nichts wissen. Demnach gibt es derzeit keine Pläne, eigene Blu-ray-Player zu entwickeln bzw. zu produzieren. Die Produktionsanlagen sollen für die Herstellung von gewöhnlichen DVD-Playern verwendet werden.

Zumindest theoretische wäre die Produktion von Blu-ray-Playern der nächste logische Schritt gewesen, denn die reine Hardware ist fast identisch. Beide Formate nutzen einen internen Speicher, einen Internetanschluss und bringen ähnliche Funktionen mit. Nur das integrierte Laufwerk und die Firmware müssten verändert werden.

Toshiba will sich im Bereich Heimkino nun voll und ganz auf gewöhnliche DVD-Player konzentrieren. Welche Überraschungen das Unternehmen noch zu bieten hat, wird sich im Laufe des Jahres zeigen.

WinFuture Preisvergleich: Blu-ray-Player
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren33
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden