Deutschland hat jetzt ein Gesetz gegen Spam-E-Mail

Internet & Webdienste In vielen Ländern der Welt gibt es bereits gesetzliche Regelungen, die den Versand unerwünschter E-Mail-Nachrichten untersagen. Nun hat auch Deutschland ein AntiSpam-Gesetz. Der Bundestag hat jetzt entsprechende Regelungen beschlossen. Spam-Mails werden nun als Ordnungswidrigkeit behandelt. Wer in Deutschland Spam-Nachrichten verschickt, muss in Zukunft mit einem Bußgeld in Höhe von bis zu 50000 Euro rechnen. E-Mail-Werbung muss ab sofort eindeutig gekennzeichnet sein, so dass sich Inhalt und Herkunft bereits anhand der Kopfzeile und des Betreffs erkennen lassen. Die Geldstrafe droht, wenn die E-Mail nicht eindeutig als kommerziell erkennbar ist.

Da der überwältigende Teil der unbeliebten Spam-Mails jedoch aus Ländern wie Russland und den USA stammt, wird sich wohl vorerst nur wenig ändern. Den Grünen geht das neue Gesetz unterdessen nicht weit genug. Vertreter der Partei fordern eine Behörde, die gegen Spammer vorgeht. Ausserdem solle jeder Spam-Empfänger die Möglichkeit erhalten, rechtliche Schritte gegen den Absender einzuleiten, hieß es.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren47
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:05 Uhr OUKITEL K3 Smartphone 4G FDD-LTE 5.5 Zoll FHD, Android 7.0 Octa-core 4GB RAM+64GB ROM, 4 Kameras 16.0MP+2.0MP, 6000mAh Akku Quick Charge Fingerabdruck, Dual SIM Ohne VertragOUKITEL K3 Smartphone 4G FDD-LTE 5.5 Zoll FHD, Android 7.0 Octa-core 4GB RAM+64GB ROM, 4 Kameras 16.0MP+2.0MP, 6000mAh Akku Quick Charge Fingerabdruck, Dual SIM Ohne Vertrag
Original Amazon-Preis
178,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
152,13
Ersparnis zu Amazon 15% oder 26,86
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden