Bald kostenlose eBay-Konkurrenz von Google?

Wirtschaft & Firmen Google hat einigen G-Mail-Nutzern vor einigen Tagen unabsichtlich die Möglichkeit verschafft, sich ein Bild von einem geplanten Dienst namens Google Base zu machen. Google bestätigte einige Stunden nach der Entfernung des Links, dass man an einem neuen Angebot arbeitet. Die Firma teilte mit, dass man ständig auf der Suche nach neuen Expansionsmöglichkeiten sei. Derzeit gebe es noch nichts, das reif wäre Veröffentlicht zu werden. Google Base wird offenbar eine Plattform bieten, auf der Nutzer, ähnlich wie bei eBay, Gegenstände und Waren verkaufen können.

Der Dienst soll kostenlos sein und dürfte damit in direkter Konkurrenz zu einem von Googles besten Kunden stehen - dem Online-Auktionshaus eBay. Auch für die in den USA äusserst populäre Kleinanzeigenseite Craiglist.com und besonders für Printmedien könnte Google Base eine starke Konkurrenz darstellen.

Google wandelt sich inzwischen immer mehr zu einem Inhalteanbieter bzw. Internet-Portal. Zuvor hatte die Firma ihr Geld damit verdient, den Internet-Surfern den Weg zu den Angeboten von Drittfirmen zu weisen. Nun entwickelt sich das Ganze zu einer Art "All-In-One" Angebot bei der Nutzer alle benötigten Informationen und Dienstleistungen von Google direkt beziehen kann.

Vielen Dank für die zahlreichen News-Einsendungen!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren41
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:00 Uhr Microsoft Lumia 640 XL Single-SIM Smartphone (5,7 Zoll (14,5 cm) Touch-Display, 8 GB Speicher, Windows 8.1)
Microsoft Lumia 640 XL Single-SIM Smartphone (5,7 Zoll (14,5 cm) Touch-Display, 8 GB Speicher, Windows 8.1)
Original Amazon-Preis
109,94
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
92,60
Ersparnis zu Amazon 16% oder 17,34
Nur bei Amazon erhältlich

Interessantes bei eBay

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden