Chrome 69-Reaktionen: Viele hassen die neue (nicht fehlerfreie) Version

Google, Browser, Chrome, Desktop, Google Chrome, Chrome 69
Der Google-Browser Chrome ist vor zehn Jahren erstmals verfügbar gewesen und der Rest ist sprichwörtlich Geschichte: Denn der (anfangs) schlanke Chrome hat das Browser-Geschäft revolutioniert und dominiert es heute. Das Jubiläum feiern die Entwickler mit neuen Features. Diese kommen aber nicht bei allen gut an.
Infografik: Chrome dominiert den BrowsermarktChrome dominiert den Browsermarkt

Quasi-Monopol

Die Marktdominanz von Google Chrome grenzt fast schon an ein Monopol, denn der Browser des kalifornischen Unternehmens kommt laut den August-Zahlen von NetMarketShare auf einen satten Zwei-Drittel-Anteil am Markt (65,21 Prozent). Die Konkurrenz ist weit abgeschlagen dahinter, der Internet Explorer (aktuell 10,86 Prozent) kommt "dank" der anhaltenden Schwäche des Firefox (9,76 Prozent) an der zweiten Stelle, Microsoft Edge steht seit Ewigkeiten bei unter fünf Prozent (derzeit 4,30 Prozent).

Google hat Chrome nun aktualisiert und u. a. mit neuen abgerundeten Tabs versehen, insgesamt orientiert sich Chrome nun deutlich stärker an den Vorgaben, die das Material Design macht. Doch das neue Interface kommt alles andere als gut an, auch wenn die Umstellung zumindest für Insider nicht überraschend ist. Denn über die Beta- und Canary-Versionen kündigte sich das neue Design schon wochenlang an.

ChromeChromeChromeChrome

Geburtstagsgeschenk

Nun bekommen es aber alle Nutzer als Update und die Neuerungen von Chrome 69 verkauft Google als Geburtstagsgeschenk. Denn dieser Tage feiert der Browser seinen zehnten Jahrestag seit der Veröffentlichung. Die Chrome-Nutzer selbst werden mit der neuen Optik aber nicht gerade warm.

Sieht man sich auf Reddit oder auf Twitter um, so ist doch ein Großteil der Reaktionen negativ. Die Klagen reichen von "zu flaches Design" und "zu viel Weißraum". Auf besonders viel Ablehnung stoßen erwartungsgemäß die neuen runden Tabs.

Hier meinen viele, dass sie sich an die Einführung von runden Reitern bei Firefox erinnert fühlen. Diese wurden mit dem Australis-Design verteilt und zuletzt bei Quantum (Firefox 57) wieder abgeschafft. Einige vermissten zwar die abgerundeten Reiter bei Firefox dann auch wieder, letztlich war das aber wohl ein UI-Element, mit dem sich die meisten nicht anfreunden können. Deshalb wäre es nicht überraschend, dass das auch bei Chrome ähnlich laufen wird und Google das irgendwann einmal wieder abschafft.

Flag hilft (noch)

Derzeit (noch) kann man das neue Design aber auch über eine Flag deaktivieren und zwar indem man in die Adressleiste chrome://flags/#top-chrome-md eingibt und im Menü rechts auf "normal" stellt. Das bringt die alten Trapez-artigen Tabs zurück. Wie lange es diese Möglichkeit zu Änderung per Flag gibt, ist aber unklar, denn nicht immer belässt Chrome diese, es kann also sein, dass man das irgendwann einmal nicht mehr umstellen kann. ChromeÜber Flag bei chrome://flags/#top-chrome-md und 'normal' bekommt man das alte Design Die optischen Änderungen sind durchaus Geschmacks- und Gewöhnungssache, doch es scheint auch einige technische Probleme mit Chrome 69 zu geben. Diese unterscheiden sich womöglich von Nutzer zu Nutzer sowie Hardware zu Hardware, doch bisher konnten wir Klagen über folgende Bugs beobachten (diese sind womöglich teilweise miteinander verwandt):

  • Langsam reagierendes System, u. a. beim Verschieben von Tabs.
  • Verschwommene Schriften.
  • Lags bei der Nutzung von Netflix und Probleme bei Video-Streams.
  • Nicht mehr funktionierende Themes.
  • Schlecht sichtbares Lautsprecher-Symbol für Tabs mit Sound.

Wie findet ihr das neue Design? Ist es "nur" Gewöhnungssache oder gibt es auch "echte" Gründe, warum ihr es ablehnt? Wenn ihr außerdem an Bugs leidet, die wir hier nicht aufgeführt haben, teilt sie uns mit. Solltet ihr auch Lösungen für bestimmte Probleme haben, freuen wir uns auch über entsprechende Kommentare.

Download Chrome 69 Google, Browser, Chrome, Desktop, Google Chrome, Chrome 69 Google, Browser, Chrome, Desktop, Google Chrome, Chrome 69
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren88
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden