Windows 10 Version 1903 ("19H1"): Erster interner Build zeigt sich

Windows, Windows 10, Fenster, Haus Bildquelle: Public Domain
Microsoft veröffentlicht mittlerweile zwei Windows 10-Updates pro Jahr und aktuell ist man mitten in der Vorbereitung von Redstone 5, jenem Update, das aller Wahrscheinlichkeit nach Oktober-Update heißen wird. Das ist die letzte Version des Betriebssystems, das unter diesem Codenamen entwickelt wird. Nun hat sich der erste Build gezeigt, der für 2019 vorgesehen ist. Der Codename Redstone begleitet Windows-Interessierte schon seit Jahren, aktuell ist in Redmond das Redstone 5 (RS5) genannte Update in Arbeit. Dieser Codename ist allerdings nur intern in Gebrauch, trotz seiner Popularität bei Insidern und Journalisten kommuniziert ihn Microsoft nie offiziell.

Kein ("offizielles") Redstone 6

In einigen Monaten endet zwar die Ära Redstone, die Arbeit an Windows 10-Updates geht aber natürlich weiter. Mit dem nächsten Jahr werden die Codenamen allerdings wesentlich langweiligere Namen tragen und auf eine Kombination aus der Jahreszahl und dem Halbjahr setzen. Das erste Update des nächsten Jahres wird entsprechend 19H1 heißen, danach geht es mit 19H2, 20H1, 20H2 etc. weiter.

Die bisherigen Codenamen für Windows 10-Updates:

  • Threshold 1: Ursprüngliches Windows 10, Version 1507, Build 10240
  • Threshold 2: November Update, Version 1511, Build 10586
  • Redstone 1: Anniversary Update, Version 1607, Build 14393
  • Redstone 2: Creators Update, Version 1703, Build 15063
  • Redstone 3: Fall Creators Update, Version 1709, Build 16299
  • Redstone 4: April Update, Version 1803, Build 17134
  • Redstone 5: October Update, Version 1809, Build ?

Das erste Update von 2019, das die mittlerweile gängige Versionsnummer 1903 tragen wird, hat sich nun erstmals offiziell gezeigt. Allerdings "nur" bei Buildfeed (via Deskmodder), einer Seite, die auch interne Windows 10-Versionen trackt (das Wie verrät man allerdings nicht).

Der vollständige Build-String lautet 10.0.18200.1000 bzw. rs_prerelease.180716-1422. Bei Buildfeed taucht zwar auch noch "Redstone 6" auf, dabei dürfte es sich aber um eine inoffizielle Bezeichnung handeln. Es ist die erste 19H1-Ausgabe, die im "rs_prerelease"-Kanal auftaucht. Microsoft hat im Windows Insider-Programm vor kurzem die Kanäle aufgeteilt und zwar in das aktuelle "rs5_release" und die für nächstes Jahr vorgesehene Version. Das dürfte sich früher oder später auch im Skip Ahead Ring widerspiegeln.


Windows, Windows 10, Fenster, Haus Windows, Windows 10, Fenster, Haus Public Domain
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:10 Uhr CUBOT Note PlusCUBOT Note Plus
Original Amazon-Preis
109,99
Im Preisvergleich ab
109,99
Blitzangebot-Preis
93,49
Ersparnis zu Amazon 15% oder 16,50

Tipp einsenden