Google Maps: Navigation bald anhand leicht erkennbarer Landmarken

Google, Maps, Google Maps, Kartendienst, Material Design, Neudesign Bildquelle: Google
Zukünftig soll es wesentlich leichter werden, mit der Navigation von Google Maps ans Ziel zu gelangen. Denn die Anweisungen zum Abbiegen sollen sich dort, wo es möglich ist, an markanten Punkten in der Umgebung orientieren. Das soll also etwa so funktionieren, wie bei Anweisungen halbwegs fähiger Beifahrer.
Im Konkreten bedeutet dies, dass aus der Sprachausgabe der Google Maps-Navigation nicht mehr die Anweisung kommt, dass man in hundert Metern in eine Straße abbiegen soll, von der man noch nie zuvor etwas gehört hat. Stattdessen wird man beispielsweise darauf hingewiesen, hinter der auf der rechten Seite zu sehenden Aral-Tankstelle rechts abzubiegen.

In einigen Regionen der USA hat Google bereits in den letzten Tagen mit der entsprechenden Umstellung begonnen, wie aus Tweets von Usern hervorgeht. Wie sonst auch dürfte das neue Feature schrittweise bereitgestellt werden, um bei eventuellen Fehlern nicht gleich alle Anwender weltweit vor Probleme zu stellen und selbst vom Fehler-Feedback überlastet zu werden.

Firmen sind meist leicht zu erkennen

Im Straßengewirr von Städten greift Google dabei auf die Adressen diverser Unternehmen und ihrer Niederlassungen zurück, die im Kartendienst ohnehin vermerkt sind. Das ist äußerst sinnvoll, da diese in den meisten Fällen ohnehin über gut erkennbare Werbeschilder verfügen, mit denen sie ziemlich leicht auszumachen sind. Insbesondere die Standorte großer Ketten bieten sich hier natürlich an, da diese ohnehin fast nie zu verfehlen sind.

Aktuell gibt es zu der Sache noch keine offizielle Stellungnahme von Google. Informell bekamen lediglich einige US-Medien Hinweise, dass das Feature erst einmal nur eine von mehreren Neuerungen darstellt, mit denen aktuell die Navigation verbessert werden soll. Es steht noch nicht endgültig fest, ob und wann die Funktion allgemein zur Verfügung gestellt wird. Angesichts des positiven Feedbacks spricht aber doch einiges dafür, dass das Feature sicherlich nicht mehr komplett zurückgezogen wird.

Download Google Earth Pro - Virtueller Globus und mehr Download Marble - Schlanke, freie Google-Earth-Alternative Google, Maps, Google Maps, Kartendienst, Material Design, Neudesign Google, Maps, Google Maps, Kartendienst, Material Design, Neudesign Google
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Tipp einsenden