Microsoft will Windows 10-Nutzern seinen Android-Launcher unterjubeln

Microsoft, Android, Android Launcher, Microsoft Launcher Bildquelle: Microsoft
Seit dieser Woche ist das Fall Creators Update für Windows 10 verfügbar und die neueste Version des Betriebssystems des Redmonder Konzerns bietet eine Einstellungsmöglichkeit zum "Handy", darüber kann man Android-Gerät oder iPhone mit dem OS verknüpfen. Doch Microsoft greift hier zu einem diskussionswürdigen Trick.
Denn Microsoft will den Anwendern seinen Android-Launcher unterjubeln, obwohl dieser für die Verknüpfung zwischen Smartphone und PC gar nicht erforderlich ist. Die Redmonder haben den aus einem Garage-Experiment hervorgegangenen und ehemals Arrow genannten Launcher vor kurzem reif fürs Hauptabendprogramm gemacht. Diesen pusht man auch besonders intensiv und legt auch einige Chuzpe an den Tag.
Windows 10 Fall Creators UpdateDer 'Handy'-Bereich in den Einstellungen von Windows 10
Denn an sich ist das Verbinden von Mobilgerät und Windows 10 ziemlich simpel: Man geht in den Einstellungen auf "Handy" und findet dort ein Plus-Symbol mit dem Text "Handy hinzufügen". Danach geht ein Fenster auf, über das man seine Mobilnummer eingeben muss, um das Gerät zu koppeln.

"Falsche" App

Per SMS bekommt man daraufhin eine Nachricht, die einem mitteilt: "Ihre erste App ist bereit. Installieren Sie sie, und melden Sie sich an, um sie mit Ihrem PC zu verknüpfen." Der mitgeschickte Link führt aber nicht zur eigentlich benötigten oder ausreichenden Anwendung Microsoft Apps, sondern zum Launcher (via Windows United).

Microsoft: Edge für Android und iOS und Launcher für AndroidMicrosoft: Edge für Android und iOS und Launcher für AndroidMicrosoft: Edge für Android und iOS und Launcher für AndroidMicrosoft: Edge für Android und iOS und Launcher für Android

Der Launcher bringt zwar ebenfalls den "Weiter auf dem PC"-Eintrag für das Teilen-Feature im mobilen Browser mit sich, erforderlich ist er aber nicht. Denn der Launcher verändert das Erscheinungsbild bzw. die UI auf Android und erfordert auch die Eingabe eines Microsoft-Kontos. Für das Fortsetzen-Feature ist aber beides nicht notwendig.

Dramatisch ist auch eine irrtümliche Installation des Microsoft Launchers nicht, da dieser ohne große Probleme deinstalliert werden kann. Einen faden Beigeschmack hinterlässt eine derartige und wohl auch nicht zufällige Irreführung aber dennoch. Microsoft, Android, Android Launcher, Microsoft Launcher Microsoft, Android, Android Launcher, Microsoft Launcher Microsoft
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren74
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:05 Uhr Detective Dee 1 & 2 [Blu-ray]Detective Dee 1 & 2 [Blu-ray]
Original Amazon-Preis
13,48
Im Preisvergleich ab
7,91
Blitzangebot-Preis
10,97
Ersparnis zu Amazon 19% oder 2,51

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden