Yeelight Staria Pro: Kleines Licht mit großen Zusatz-Features

Das Yeelight Staria Pro möchte drei Dinge sein: Nützlich, smart und hübsch. Ersteres wird über das Wireless-Charging-Pad auf der Oberseite der Bodenfläche erreicht. Smartphones, AirPods oder andere Geräte mit Qi-Charging können kabellos aufgeladen werden. Der Ladestrom beträgt 10 Watt. Zwar können manche Geräte, wie etwas das im Video gezeigte Gigaset GX290 Plus bereits mit 15 Watt geladen werden, in der Praxis macht die gemütlichere Geschwindigkeit aber kaum einen Unterschied: Das Charging-Pad dient vor allem dazu, über Nacht oder bei einem kleinen Mittagsschlaf das Smartphone voll aufzuladen. Auch wenn man seine AirPods mit einem schützenden Case verwendet, kommt genug Energie an, um diese aufzuladen. Einen USB-Port für Geräte, die ohne Qi-Charging auskommen müssen, gibt es leider nicht. Wird kein Gerät geladen, verbraucht das Yeelight 6 Watt. Ist das Licht eingeschaltet und ein Smartphone wird mit frischem Strom betankt, steigt der Stromverbrauch auf 16 Watt.

Smart wird das Yeelight durch die Verbindung mit Google Home, Amazon Alexa, Apple HomeKit oder Smart Things. Unser Kollege Timm Mohn verwendet vor allem seine diversen Google Home Speaker, um die Lampe anzusteuern. Durch die Apple HomeKit-Anbindung kann die Lampe aber auch einfach über ein beliebiges iDevice ein- oder ausgeschaltet werden. Auch Sprachbefehle zur Farbänderung sind möglich. Die Farbtemperatur kann 2700-6500K betragen. Über die App-Anbindung werden natürlich noch weitere nützliche Features ermöglicht: Zum einen lässt sich die Signalstärke des Gerätes überprüfen und dessen Uptime einsehen, zum anderen können Firmware-Updates über die Anwendung eingespielt werden. Nennenswerte Bugs, die beseitigt werden müssten, gibt es allerdings Stand heute nicht. Die Helligkeit lässt sich über die Anwendung durchaus fein einstellen. Erfreulicherweise kommt es in keiner Stufe zu Flackern, sodass das Licht der Lampe stets störungsfrei genoßen werden kann. Die niedrigste Stufe nennt Yeelight Mondlicht, in diesem Modus fällt die Helligkeit auf 1 Lumen.

In den letzen Monaten hat sich die Staria Pro vor allem als eins rausgestellt: Als Hingucker. Nach seinem Umzug durfte unser Kollege die ein oder andere Roomtour geben und neben diversen Projektoren im Haushalt wurde die Staria Pro stets interessiert begutachtet. Dazu trägt das elegante Design sowie der nach oben leuchtende Ring für indirekte Beleuchtung bei. Durch die smarten Features kommt die Lampe außerdem nur mit einem, eher unauffälligem Button auf der Vorderseite der Bodenplatte daher. Die Staria Pro wirkt durch ihren dünnen Verbindungstab zwischen Lichtquelle und Bodenplatte zudem sehr filigran. Die Xiaomi Mi Bedside Lamp, die den anderen Nachttisch schmückt, wirkt dagegen schon fast klobig.

Die Yeelight Staria Pro ist vor allem im Online Versandhandel verfügbar. Während der Hersteller selbst aktuell nur 89,99 Euro ausruft, ist sie bei Amazon zeitweise sogar teurer. Mit der nahenden Shopping Season ist aber damit zu rechnen, dass sich der ein oder andere Deal für die smarte Nachttischleuchte finden wird. Nicht zuletzt wegen ihres Designs eigent sich die Yeelight Staria Pro nicht nur für den Nachtisch: Die Lampe lässt sich auch gut in einer Leseecke unterbringen. Die Einsatzzwecke sind folglich viefältig.

Vorteile

  • Mit verschiedenen Sprachassistenten zu bedienen
  • Schickes, schlichtes Design
  • Leichte Einrichtung
  • Verschiedene Farbtemperaturen, Helligkeiten und Szenarien einstellbar
  • Mondlicht-Modus mit 1 Lumen Helligkeit
  • Firmware Updates über die App
  • Ausgereifte Software
  • Wireless Charging Pad intrigiert
  • Netzteil austauschbar

Neutral

  • Qi Charging "nur" mit 10 Watt

Nachteile

  • Kein USB-Port

Mehr von Timm: Nerdbench Timm auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist das hier Werbung? Ja, es ist schon recht günstig, jedoch verkauft man dafür wieder seine Daten.
Ansonsten nichts anderes wie ne Ikea Lampe mit ner Philips Hue und einem Qi Charger ...
 
@bAssI: die verkauft man bei Ikea nicht?!
 
@Erbsenmatsch: das war auch nicht wirklich ernst gemeint. ;) aber optisch gibts sicher was ähnliches.
 
@bAssI: das stimmt vll, aber das war nicht in meinem Warenkorb. Ich mache gern Videos, und hier hab ich eben Mal meinen Amazon Warehouse Shopping spree eingefangen :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen