Yeelight Bedside Lamp D2: Smarte Lampe für den Nachttisch

Bei der Yeelight Bedside Lamp D2 handelt es sich um eine smarte Nachttischlampe mit App-Anbindung. Über die kostenlose App lässt sich die dargestellte Lichtfarbe individuell einstellen. Die Lampe ist kompatibel mit Google Home und Apple HomeKit. Die Leuchtkraft gibt der Hersteller mit 40 bis 240 Lumen an. Über die App lässt sich die Farbtemperatur zwischen 1700 und 6500 Kelvin verändern. Die Lampe ist rund und leuchtet im Kreis um sich herum. Sie eignet sich dadurch nicht nur als Nachttischlampe, sondern auch als kleines Leselicht. Zwar ist im Inneren kein Akku verbaut, durch die Stromversorgung über USB-C lässt sich das Produkt aber auch über eine Powerbank mit Strom versorgen, wenn mal keine Steckdose verfügbar ist. Dennoch sollte die Lampe nicht im Badezimmer verwendet werden: Die Yeelight-Homepage spricht von der Schutzklasse IP20. Es besteht folglich kein Schutz vor Wasser. Mit einem Durchmesser von 140 mm und einer Höhe von 100 mm ist die Yeelight Bedside Lamp D2 durchaus kompakt. Die Nachttischlampe verfügt über Bluetooth 4.2 sowie Wi-Fi.
Yeelight Bedside Lamp D2 Yeelight Bedside Lamp D2 Yeelight Bedside Lamp D2
Die Yeelight Bedside Lamp D2 lässt sich über Bluetooth mit der kostenlosen App (Google Play / iOS) verbinden. Hierfür wird mindestens Android 8.0 bzw. iOS 8.0 benötigt. Kaum, dass man die Einrichtung abgeschlossen hat, taucht die D2 in der Lampenübersicht auf. Über die App können Lichtszenen ausgewählt und programmiert sowie Updates eingespielt werden. Unser Kollege Timm Mohn verwendet bereits eine Yeelight Staria Pro, die in regelmäßigen Abständen Updates über die App erhält. Im Test konnten bisher keine Probleme bei der Steuerung der Yeelight Bedside Lamp D2 festgestellt werden. Wer die Lampe abends oder nachts über das Handy ausschalten will und dabei über ein Update benachrichtigt wird, kann dies durchführen, ohne dass man deutlich länger wach bleiben muss.

Yeelight Bedside Lamp D2Yeelight Bedside Lamp D2Yeelight Bedside Lamp D2Yeelight Bedside Lamp D2Yeelight Bedside Lamp D2Yeelight Bedside Lamp D2

Die Yeelight Bedside Lamp D2 lässt sich über die App, die Lampe selbst sowie Samsung SmartThings, Amazon Alexa und den Google Assistant bedienen. Wer einen HomePod, iPad oder iPhone besitzt, kann die Lampe auch über HomeKit steuern. Ein einfacher Sprachbefehl reicht zum Einschalten aus. Über die App kann außerdem die Klopf-Funktion aktiviert werden. Bei jener klopft man zweimal auf die Oberseite der Lampe, um sie zu ein- oder auszuschalten. Mithilfe des links angebrachten Reglers kann wahlweise die Farbtemperatur bzw. die Farbe eingestellt werden. Der jeweilige Modus wird über langes Drücken des On- und Off-Buttons verändert. Über die rechte Seite lässt sich die Helligkeit verändern. Die Sprachsteuerung allerdings erwies sich im Test als deutlich bequemer, da man sich nicht in unmittelbarer Nähe zur Lampe befinden muss.

Die Yeelight Bedside Lamp D2 ist aktuell für 69,99 Euro bei Amazon verfügbar. Derzeit wird die Hersteller-Homepage von Yeelight umgebaut, sodass eine Bestellung dort aktuell nicht möglich ist. Das Unternehmen verweist auf den Partnershop Medientechnik24, bei dem man mit dem Rabattcode "YEELFRIENDS22" 10 Prozent Rabatt erhält.

Mehr von Timm: Nerdbench Timm auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Solche Dinger als Nachttischleuchte? Da reicht eine Lampe mit klassischem Schalter, die nebenbei sicherlich nicht die ganze Nacht das WLan nach Infos abhorcht und damit eine Strahlung am Bett erzeugt, die man nicht braucht.
Nicht alles, wo SMART drauf steht ist wirklich "Smart" :)
 
@Revier-Engel: Der Vorteil bei "smarten" Lampen ist ja, dass ich sie programmieren kann. Rein für das Licht stimme ich dir zu - da reicht die einfache Variante mit Schalter durchaus.
Aber gerade wenn ich mit Lichtfarbe und Leuchtstärke spielen will, komm ich da nicht drumherum. Außerdem: Morgens aufzustehen und direkt alles beleuchtet zu haben ist sehr angenehm.
Es gibt auch Menschen, die lassen sich mit Licht wecken (funktioniert bei mir aber nicht... :D).

Und wegen dem WLAN: Ein Radiowecker verursacht Strahlung, ein Handy verursacht Strahlung und wenn deine Bettdecke nicht aus Alufolie besteht hast du i.d.R. sowieso die ganze Zeit schon WLAN um dich herum... Entweder den eigenes oder das der Nachbarn... ;)
 
..und? Muss man wenn man die App installiert ein mKonto einrichten, oder geht das auch so?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen