PlayStation Classic: Sony bringt die revolutionäre Kultkonsole zurück

Gaming, Konsole, Sony, Playstation, Mini-Konsole, PlayStation Classic Gaming, Konsole, Sony, Playstation, Mini-Konsole, PlayStation Classic

PlayStation Classic PlayStation Classic
Nintendo hat mit den Mini-Ausgaben seiner Kultkonsolen NES (Nintendo Entertainment System) und SNES (Super Nintendo Entertainment System) einen Trend angestoßen, vor allem die Neuversion des Nintendo Entertainment System ging weg wie geschnitten Brot. Nun mischt auch Konkurrent Sony in Sachen Retro mit und zwar mit einer Konsole, die das Wort Kult ebenso verdient: Der (ersten) PlayStation.

Revolutionär

Die originale PlayStation erschien Ende 1994 in Japan und ein knappes Jahr später in den USA und Europa. Und man übertreibt nicht, wenn man Sonys Konsolendebüt als revolutionär bezeichnet. Denn bis zur PlayStation galten Videospiele als Kindersache. Das hat sicherlich auch mit der bis dahin vorherrschenden Dominanz von Nintendo zu tun, das japanische Unternehmen gilt bis heute als besonders familienfreundlich.

Die PlayStation hingegen machte Konsolenspiele auch für Erwachsene interessant, bei der Sony-Konsole ging es in Sachen Inhalte deutlich rustikaler zu, zudem bot die PSX erstmals 3D-Echtzeit-Rendering. Und das kam auch mehr als an, die Konsole verkaufte sich mehr als 100 Millionen Mal.
PlayStation Classic Neue und alte PlayStation... PlayStation Classic ...die Verpackung... PlayStation Classic ...und der Lieferumfang
Sony bringt die PlayStation demnächst als verkleinerte Ausgabe zurück. Die PlayStation Classic wird ab dem 3. Dezember 2018 erhältlich sein und 99,99 Euro kosten. Die Mini-Ausgabe wird laut Blogbeitrag 45 Prozent kleiner sein als das Original von 1994.

Das Design ist aber an sich fast unverändert. Das gilt auch für Controller sowie die ähnliche Verpackung. Im Lieferumfang sind übrigens neben der Konsole selbst ein HDMI-Kabel und zwei Controller enthalten.

Die Spiele sind erwartungsgemäß vorinstalliert, es werden 20 an der Zahl sein. Vorerst nannte der japanische Hersteller Final Fantasy VII, Jumping Flash, Ridge Racer Type 4, Tekken 3 und Wild Arms als erste Titel. Weitere Spiele will der Hersteller noch bekanntgeben. Laut Sony wird man alle Spiele im originalen Format spielen können. Das betrifft hoffentlich nicht die damals verbreiteten "PAL-Balken", die sich seinerzeit oftmals durch die Konvertierung von NTSC ergaben.

Weitere beliebte Retro-Konsolen:
TheC64 Mini in Computer & Zubehör Preis: 78,90 €

Dieses Video empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kann man die alten Spiele mit CD weiterhin spielen oder ist es wie bei Nintendo dass die Spiele auf einem Flash Speicher installiert sind?
 
@WinGreen: Schaue dir mal die Produktbilder an. Ich glaube da passt keine CD rein und somit müsste es wohl Flash sein.
 
@WinGreen: Es gibt kein CD-Laufwerk mehr. Der Knopf für das CD-Laufwerk wechselt nur die Spiele.
 
nur 20 Spiele ??? WAAASS ??
Nicht den ihr ernst ?
wenn man es per usb erweitern kann a la rom OK , wenn nicht, ist das teil sowas von unnütz, da bekommt msn eine original classic mit Chip günstiger und brennt sie die games einfach (oder man hat noch originale).

dieser ganze mini wahn nervt langsam, schön die Kuh melken...

anstatt man einfach die games AK macht mit original discs ect (wie bei der xbox) nee werden die gamer ausgebeuted, naja this is for the Players?
 
@DerZero: Nö. THIS is for the payers.... :-)
 
@DerZero: Nochmal in deutscher Rechtschreibung?!
 
@DerZero: Ja, schön die Kuh melken... Alternativ kannst du ja mal versuchen eine neue Kopie von alten PS1 Spielen zu kriegen. Je nach Zustand kostet dich eines der selteneren Spiele mehr als die PS1-Classic. Wild Arms z.B. ist lose 15$, Originalverpackt 25$ und neu 100$ wert. Sollte Suikoden 2 dazu kommen, bist du schon bei 80$/130$/340$.

Da sind Sammler wohl die professionellsten aller Melker.
 
@DerZero: Warum Brennen? Die Zeiten sind vorbei...
Passt alles auf ne micro SD.
 
Ich hab PS1 Spiele hier im Schrank stehen, die sind ein vielfaches dieses Plastikteils wert. Bzw gar nicht zu kaufen. Und nur 20 Spiele ist echt arm. Es gibt so unfassbar viele gute PS1 Spiele.
 
@LoD14: Der Nachteil von PlayStation-Spielen im Vergleich zu NES/SNES-Spielen ist die Dateigröße.
Übertrieben gesagt, beim (S)NES passt die gesamte Sammlung aller erschienen Spiele auf eine CD, Final Fantasy 7 hatte alleine drei CDs.
Ob du jetzt 8, 16, 32 oder 64 GB Speicher einbaust, ist für die kaufmännische Kalkulation enorm wichtig.
 
@floerido: naja klar, denk nur an FF VIII mit 4 CDs. Andererseits war das ja nur ne Frage der (nicht vorhandenen) Kompression. Das Intro bei FF XIII war ja schon der halbe Inhalt der CD1. Und das konnte man auf 10-20MB runter komprimieren. Aber dazu müsste Sony halt den ganzen Code anpacken und eine entsprechende Kompression einbauen. Aber das hat Sony ja schon nicht bei den PS1 Ports auf PS3/PS4 für nötig gehalten.

Bei den (S)NES Spielen ist das extrem praktisch, ich hab meine komplette Sammlung von mehreren hundert Gameboy, NES, SNES und Megadrive Spielen auf eine einzige SD Karte mit dem Retrofreak gezogen. Geniale Sache.
 
@LoD14: "Aber dazu müsste Sony halt den ganzen Code anpacken und eine entsprechende Kompression einbauen."
Kann man auch auf Dateisystemebene machen, wie z.B. bei NTFS. Das eigentliche Spiel müssen sie dazu gar nicht verändern. Nicht so gut wie RAR&Co., dafür Null Aufwand. Eventuell wird das aber bereits gemacht um Kosten für Flash-Speicher möglichst niedrig zu halten.
 
@Link: Ich finde gerade FF7 (FF8 und 9 auch) könnte man ganz weglassen, da sind die PC-Versionen mitlerweile deutlich überlegen. Da hätte ich an Squeenix Stelle gar nicht die Genehmigung erteilt. Wenn schon, dann gehören da Playstation exklusive Spiele drauf. Wild Arms ist da schon mal eine gute Wahl. Koudelka, Wipeout 3, Tenchu 1 oder 2, Crash Bandicoot, Suikoden 1/2... Da kriegt man sicher genug zusammen die es sonst nicht für PC oder andere Konsolen gab.
 
Schon allein wegen der Erinnerungen an meine Kindheit könnte ich schwach werden. Sollte Air Combat dabei sein wird das Ding sofort gekauft ^^
 
Ref.: "Die Mini-Ausgabe wird laut Blogbeitrag 45 Prozent kleiner sein als das Original von 1994. ... Das gilt auch für Controller sowie die ähnliche Verpackung."

Hab ich da jetzt nur halb-grosse Controller? :)
Mach ja nur Spass, ist aber unglücklich geschrieben!
 
@Tumultus: Das ist nicht unglücklich geschrieben, sondern bestenfalls von dir unglücklich zitiert. "Das gilt auch" bezieht sich natürlich auf den Satz davor und nicht auf einen aus einem anderen Absatz. So wird auch gerne zitiert, wenn die Medien eine Aussage verfälschen wollen, weil sie sonst keine Sau zum Durchs-Dorf-Treiben finden können.
 
@Tumultus: "Das Design ist aber an sich fast unverändert. Das gilt auch für Controller sowie die ähnliche Verpackung."
Ich wüsste nicht was daran unglücklich ist. Man könnte natürlich auch einzelne Buchstaben zitieren, korrekt zusammengesetzt ergibt sich dann daraus fast alles was man möchte, sind ja ein paar. Beispiel gefällig?
"Nintendo hat ... Brot ... als revolutionär bezeichnet".
 
Wenn die Grafik so ist wie im Trailer...
Ne ich betreib meine alten Konsolen weiterhin an der Röhre.
 
Da bleibe ich ehrlichgesagt lieber bei der Originalkonsole. Das einzige, was den Kauf für Personen mit der Konsole zuhause interessanter machen könnte, ist die Auflösung/Grafikqualität...

So sehe ich das zumindest. Alleine auch vor dem Hintergrund, dass ich ja die dazugehörenden Spiele (die mich interessiert haben/interessieren) ja schon besitze :)
 
Ich vote für "Castlevania: Symphony of the Night" :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen