Nokia Android TV Streaming Box 8000: Besser als viele Smart-TVs

"Nokia Android TV Streaming Box 8000" lautet der offizielle, et­was sperrige Name einer neuen Set-Top-Box. Diese nimmt die recht gelungene Android-Fassung für Fernseher und steckt sie in ein kleines Kistchen. Dabei ist die Box sogar den StreamView-Fernsehern überlegen, die auch unter der Nokia-Marke verkauft werden.

Denn auf der Streaming Box 8000 ist bereits Android 10 installiert. Viele im Handel erhältliche Boxen, Smart-TVs oder smarte Beamer kommen noch mit Android 9 daher.

Während der Preis höher ist, als beispielsweise der des Mi-TV Sticks, kann man mit der Streaming Box auch 4K-Inhalte wiedergeben. Wer zu Hause noch einen Fernseher ohne smarte Features hat, kann mit der TV Box von Nokia diesen Aspekt nachrüsten. Dank Anbindung an den Google Assistant lässt sich die Box über Sprachkommandos ein- und ausschalten, wie unser Kollege Timm Mohn in seiner Testübersicht demonstrieren kann.

Vorteile

  • Schnelle Performance der UI
  • 4K-Inhalte können abgespielt werden
  • Android 10
  • Kein Hersteller-Aufsatz installiert
  • Untypischer, aber nützlicher Ethernet-Port
  • Neben USB-A auch USB-C Anschluss
  • Fernbedienung ist beleuchtet und besitzt eine gute Haptik
  • Zertifiziert für Netflix, Amazon und Disney+
  • Steuerung via Google Home (bspw. ein- und ausschalten) möglich

Neutral

  • Vom Design her kein Hingucker

Negativ

  • Nur 8 GB interner Speicher

Mehr von Timm: Nerdbench Timm auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
HDR10,HDR10+ und natürlich Dolby Vision Wiedergabe wären interessant gewesen.Ohne ist die Kiste Wayne.UHD geht auch mit Android 7.
Kein Grund vom Himedia oder Shield umzusteigen.
 
@Sl!mo: Sie scheint zumindest HDR10 zu können..nunja wer kann das nicht.DV habe ich nichts gefunden dazu.
 
Android TV oder GoogleTV?
beherrscht die wenigstens DD5.1? kann das Google Teil ja nicht ordentlich
 
Kann man denn den google assistant deaktivieren dass die box nicht die ganze zeit "mithört"?
 
@0711: Das geht ja :)
 
Diese Box kann man nur empfehlen. Ich habe sie seit Januar im Einsatz und bin mehr als zufrieden.

Es sind Apps für alle gängigen Streamingdienste vorhanden oder installierbar.

Der W-LAN-Empfang ist etagenübergreifend. Bei mir ist die Box via W-LAN mit dem Router in der Oberetage verbunden und funktioniert tadellos und ohne Unterbrechungen.

Die Box ist via HDMI-Kabel an einen Pioneer VSX Surround-Receiver angeschlossen, welcher die Decodierung übernimmt.

Deswegen MUSS man das interne Dolby-System der Box zwingend abschalten, da es sonst zu ungewollten Effekten kommt.

Einer der Effekte äußerte sich dahingehend, dass nur auf den vier Surround-Boxen etwas zu hören war.

Die zentrale Box sowie der Subwoofer blieben stumm. Nach dem Abschalten des boxinternen Dolby-Systems war alles wieder wie gewünscht. Insofern ist für mich die Dolby-Option nicht weiter interessant.

Wer ein Soundsystem sein Eigen nennt, benötigt die Dolby-Option der Box nicht.

Die Startseite kann man nach eigenen Wünschen gestalten. Wer es wünscht, kann den Launcher auch austauschen (der Playstore bietet einige Optionen), ist aber nicht erforderlich.

Da es auf der Fernbedienung eine Taste zum Aktivieren des Google-Assistenten gibt, hört die Fernbedienung auch nicht permanent mit. Deswegen habe ich mich für eine Deaktivierungsmöglichkeit noch nicht interessiert.

Wer sich solch eine Box anschaffen möchte, macht garantiert nichts falsch.
 
Wie viele diese "propritäre" Box unter eigenem Namen verkaufen.

bei Vodafone heißt das Ding "GigaTV Net Box". Bei 1und1 gab es die auch schon und irgendwo auf der AndroidTV Webseite findet man weltweit noch locker 50 andere Anbieter.

WICHTIG: es gibt diese Büchse mit zwei Prozessoren! Der eine ist schrott, der andere ist ganz angenehm, solange man keni 4K HDR DD5.1 abspielt und dann Tasten drückt.
Der andere Prozessor kommt schon ins schwitzen, wenn man irgendwas drückt.
Der lahme ist übrigens in der Vodafone Box verbaut.
 
Da kann man auch gleich das Original kaufen, den Chromecast mit Google TV, ist glaube ich auch günstiger ...
 
@e-hahn: und mit deutlich weniger ports.
 
@e-hahn:

Mit dem kleinen Unterschied, dass die NOKIA-Box "Chromecast build in" als unterstützendes Protokoll nutzt, ansonsten aber auf Android basiert.

Die APP's bekommt man im Playstore, nicht via Google.

Außerdem hat die Chromecast-Box noch andere Nachteile, welche in Wikipedia Erwähnung finden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Chromecast
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen