CES: HPs neuer Envy X2-Hybrid mit Snapdragon-Chip im Hands-On

Anfang Dezember hatte der Computer-Hersteller HP zusammen mit Microsoft das erste 2-in-1-Hybrid-Gerät mit Windows 10 S und einem Snapdragon-Prozessor vorgestellt. Jetzt konnten wir uns im Rahmen der CES das neue Gerät zum ersten Mal anschauen beziehungsweise ausprobieren. Im Video zeigt Kollege Roland Quandt ein kurzes Hands-On zum HP Envy X2 mit Snapdragon-Chip.
HP Envy X2 (2017)HP Envy X2, ... HP Envy X2 (2017)...Always Connected PC mit... HP Envy X2 (2017)...Windows 10 S und Snapdragon-Chip.

"Always Connected PC" - die neuen Windows-10-Geräte mit Qualcomm-Chips

Das Envy X2 ist der erste Windows 10-S-PC der neuen "Always Connected PC" von HP mit dem Qualcomm Snapdragon 835. HP hat eine Version mit dem mobilen ARM-Prozessor und eine x86-Variante mit einem Intel Core-i5-Chip im Angebot.

Vorteil des Envy X2 mit dem Qualcomm-Prozessor ist neben dem neuen Prinzip der "Always Connected PC" die lange Akku-Laufzeit. Bis zu 22 Stunden soll das Gerät arbeiten können und bis zu 1000 Stunden Standby-Zeit haben. Das günstige Gerät kommt ab Werk mit Windows 10 S, kann aber im Rahmen der Microsoft-Upgrade-Aktion kostenlos auf das vollwertige Windows 10 Pro aktualisiert werden. Dann kann man auch Apps nutzen, die nicht über den Store zu beziehen sind, beziehungsweise allgemein x86-Anwendungen verwenden.

Ausstattungen

HP bietet wahlweise 4 oder 8 GB Arbeitsspeicher an, dazu bis zu 256 GB SSD-Speicherplatz. Das Touch-Display mit 12 Zoll bietet eine Auflösung von 1920 X 1280 Pixel. Ausgeliefert wird das Hybrid-Gerät mit einem HP Digital Pen, mit dem in Verbindung mit Windows Ink gearbeitet werden kann - besonders praktisch ist das natürlich im Tablet-Mode.

HP Envy X2 (2017)HP Envy X2 (2017)HP Envy X2 (2017)HP Envy X2 (2017)HP Envy X2 (2017)HP Envy X2 (2017)


Siehe auch:
Die CES 2018 News & Videos aus Las Vegas
Dieses Video empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schade das man keine Win32 Anwendungen aus dem Store installiert/gezeigt hat.
 
@PakebuschR: kann es auch nicht.
 
@freakedenough: Warum nicht? Ist doch Win10ARM und dazu braucht man doch kein Pro.
 
@PakebuschR: ARM Win10 kann keine x86 Programme ausführen.
 
@freakedenough: Natürlich nicht nativ aber es geht, das ist doch das interessante daran!
 
@PakebuschR: Zumindest Spotify hätte ich schon gerne mal gesehen, nur mal so als Vergleich.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen