Apple iPad Pro 2021: Das erste iPad mit M1-Chip im Unboxing

Apple hatte im April das neue iPad Pro mit M1-Prozessor vorgestellt. Der von Apple selbst hergestellte Chip soll die Performance des Tablets im Vergleich zur Vorjahresversion noch einmal deutlich steigern. Ansonsten halten sich die Änderungen jedoch in Grenzen - findet unser Kollege Andrzej Tokarski, der das Apple iPad Pro 2021 in der 11 Zoll großen Version ausgepackt hat.
Apple iPad Pro (2021)Das iPad Pro 2021 ... Apple iPad Pro (2021)... ist deutlich schneller ... Apple iPad Pro (2021)... als sein Vorgänger

Mehr Performance dank M1-SoC

Apple setzt in diesem Jahr nun auch beim iPad Pro auf den M1-Chip, der unter anderem bereits im MacBook Air oder MacBook Pro verbaut wird. Wie sich im Test mit Geekbench 5 zeigt, ist es somit nicht nur klar schneller als sein direkter Vorgänger, sondern hängt auch die Konkurrenz von Microsoft (Windows) und Samsung (Android) deutlich ab. In der Praxis werden Nutzer wohl aber erst dann von dem Performance-Plus profitieren, wenn Entwickler ihre Apps für den neuen Chip optimiert haben. Beispielsweise ist das Video-Rendering mit Adobe Premiere bislang kaum schneller als beim iPad Pro aus dem letzten Jahr.

Display bleibt unverändert

Beim Bildschirm gibt es zumindest in der 11 Zoll großen Version keine Unterschiede zum Vorgänger. Die Auflösung des Liquid Retina-Displays beträgt weiterhin 2388 x 1068 Pixel, die Helligkeit gibt Apple mit 600 Nits an. Auch für Hobbyfotografen gibt es kaum nennenswerte Neuerungen: Apple setzt auf eine 12 Megapixel starke Kamera, einen 10 Megapixel Weitwinkel und verbaut auch weiterhin einen LiDAR-Sensor. Die Frontkamera löst nun allerdings mit 12 Megapixeln auf und bietet zudem eine Weitwinkel-Ansicht.

Anders als etwa bei Samsung wird das iPad Pro ohne Eingabestift ausgeliefert. Dieser muss separat dazugekauft werden. Wer allerdings bereits den Apple Pencil des Vorgängers besitzt, kann diesen ganz einfach weiterverwenden. Gleiches gilt für die offizielle Tastatur, die auch ohne weiteres mit dem neuen Modell kompatibel ist.

Technische Daten zum Apple iPad Pro (2021)
Display Liquid Retina Display, 11 oder 12,9 Zoll, 2388 x 1668 Pixel und LED bei 11 Zoll, 2732 x 2048 Pixel und Mini-LED bei 12,9 Zoll, 600 Nits
CPU Apple M1-Chip
Arbeitsspeicher 8 bis 16 Gigabyte
Speicher 128 Gigabyte bis 2 Terabyte
Kamera 12 Megapixel (Weitwinkel) und 10 Megapixel (Ultraweitwinkel)
Frontkamera 12 Megapixel (Ultraweitwinkel)
Konnektivität WiFi6 (AX), Bluetooth 5.0, USB-C, GPS + 5G optional
Sensoren Face ID, LiDAR, 3-Achsen-Gyroskop, Umgebungslichtsensor, Barometer, Beschleunigungsmesser, Kompass
Maße 11 Zoll: 247,6 x 178,5 x 5,9 mm 12,9 Zoll: 280,6 x 214,9 x 6,4 mm
Gewicht 466-470 Gramm (11 Zoll), 682-685 Gramm (12,9 Zoll)
Akku 28,65 Wh (11 Zoll), 40,88 Wh (12,9 Zoll)
Farben Silber, Space Grau
Software iPad OS 14
Features Face ID, Apple-Pencil-Support, vier Lautsprecher, Nano- und eSIM (optional)


Mehr von Andrzej: TabletBlog.de Tech Reporter auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Irgendwie verstehe ich diesen ganzen Unboxing Blödsinn nicht. Was hat man davon ein Filmchen über das Auspacken von irgendetwas zu posten und auch zu sehen.
 
@Nixwiss: schaue doch mal diesen Bericht zum Asus ROG Phone: Wenn die Verpackung geiler als das Produkt ist...
https://m.youtube.com/watch?v=tXvhq52StB0
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen