Apple lädt Presse zur WWDC-Auftakt-Keynote am 5. Juni ein

Apple hat die ersten Einladungen für den am 5. Juni geplanten WWDC-Auftakt an die Presse versendet. Experten erwarten zur diesjährigen Entwicklerkonferenz neben einem ersten Ausblick auf iOS 11, watchOS 4 und macOS 10.13 vor allem auch ... mehr... Apple, Wwdc, Entwicklerkonferenz, WWDC 2017 Bildquelle: Appleinsider Apple, Wwdc, Entwicklerkonferenz, WWDC 2017 Apple, Wwdc, Entwicklerkonferenz, WWDC 2017 Appleinsider

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
In erster Linie ist es ein Event für Entwickler! Denke, es gibt eine Vorschau über das in naher Zukunft kommende MacOS mit APFS (Apple File System) und in ferner Zukunft das OS der Zukunft (keine Ahnung was kommt). Dann endlich echter Multiuser Support für iPads, welche sich wohl oder übel von iPhone OS mehr und mehr abkoppelt, da es dort kein Multiuser Support braucht. iPhone und Apple Watch Personal Device, iPad Family/Couch Device.

Denke, das wäre es. Mehr zum Thema Hardware wird im Herbst kommen
 
@AlexKeller: Mir wäre es sehr recht wenn sich das OS der iPads immer mehr an MacOS hält und sich somit vom iOS am iPhone unterscheidet. Denn das tut es noch nicht genug. Ein iPad ist noch zu sehr ein iPhone mit grossem Display ohne Telefonie.
 
@Matico: ich dachte auch immer genau das wollte es sein? ;-)

Ich glaube soo viel mehr an MacOS annähern wäre nicht sinnvoll, du hast ja im Normalfall nur das Touch Display als Input. Dinge wie Briefe schreiben, Steuererklärung machen etc. will ich darauf halt auch nicht machen.
Ich sehe das iPad halt wirklich nur als Surf- und Spaßgerät ... halt wie du sagst "ein Iphone mit großem Display ohne Telefon" ... zum bequemen zocken/lesen/surfen auf dem Sofa. Für alles andere gibts ja dann das Macbook Air. *g
 
@frank273: Apple selbst wirbt ja damit, dass das iPad der bessere PC ist. Den Ansatz finde ich für Casuals auch nicht schlecht, bisher ist das aber nur dummes Gerede. Ein bisschen mehr sollte da noch kommen. Und für die Couch zum surfen sind mir die Dinger zu teuer.
 
Innovativ wäre ein Application Layer der mir erlaubt iOS Apps auf dem Mac zu nutzen. Damit würde der AppStore an Vielfalt gewinnen.
 
@Rumpelzahn: Dazu müssten die Apps per Maus und Tastatur steuerbar sein was wiederum bedeuten würde, dass sie dies auch auf dem iPad wären was wiederum die Idee von MS für UWP-Apps aufgreifen würde.
Das wäre zwar ganz nett, ich glaube aber nicht, dass Apple das jemals auf diese Weise umsetzen wird.
 
@gutenmorgen1: wenn Du eine App auf dem Mac entwickelst, dann hast du in der Preview (iPhone Simulator) die Möglichkeit deine App mit der Maus und Tastatur zu bedienen. Daher sehe ich das nicht als das Hauptproblem an.
 
Bin nicht mehr so euphorisch wie früher. Die Zeiten von Amazing sind vorbei. Zu sehr regieren die Buchhalter - leider.
 
@Peppermint: Ich bin immer noch ein sehr zufriedener Apple User, gebe dir aber recht. In den Zeiten wo die Aktie so hoch steht und man so hohe Verkaufszahlen gewohnt ist sind Risiken und Mut Mangelware.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Blitzangebote auf Top OBD2 Autobeleuchtungstester!Blitzangebote auf Top OBD2 Autobeleuchtungstester!
Original Amazon-Preis
19,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,99
Ersparnis zu Amazon 35% oder 6,96