AdBlock Plus kauft Flattr, träumt von "fairem und sicherem" Internet

Bereits vor knapp einem Jahr haben AdBlock Plus (ABP) und der vom ehemaligen The Pirate Bay-Co-Betreiber Peter Sunde mitgegründete Micropayment-Dienst Flattr eine doch eher überraschende Kooperation bekannt gegeben, nun kommt es zum kompletten ... mehr... Pirate Bay, Piratenpartei, Peter Sunde Bildquelle: shareconference Pirate Bay, Piratenpartei, Flattr, Peter Sunde Pirate Bay, Piratenpartei, Flattr, Peter Sunde SHAREconference (CC BY-SA 2.0)

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich würd mich ja so gern irren!

Faires Internet, träum weiter, solange die Interessen einseitig darin sind die Nutzer auszuplündern, ohne Moral und oder Grenze nach oben hin, solange ist Fair nichts was die Nutzer für sich in Anspruch nehmen können!
 
@Kribs: es steht Dir frei, kostenfreie Informationsamgebote im Internet zu nutzen.
 
Faires Inzernet bedeutet aber auch, dass User auf durch Werbung finanzierte Seiten/Diensten keinen Adblocker benutzen.
 
@iPeople: Stimmt zwar, aber es gibt einen Unterschied zwischen dezenter Werbung, die nicht den Lesefluss stört, und Werbung, bei der Inhalte überdeckt werden und man von unzählige Pop-ups inkl. (Flash-)Videos zugespammt wird. Solange die Werbung nicht stört, lasse ich den Adblocker gerne aus, aber auf manch anderen Seiten geht es ohne Adblocker einfach nicht.
 
@Sp!der: Dann meide diese Seiten doch einfach
 
@iPeople: Sollte der Adblocker nicht funktionieren, würde ich das auch machen, ja :) Jeder Seite ist es auch frei überlassen ein Abo-System einzuführen, fraglich nur, ob da die User mitmachen (für die meisten Seiten gibt es schließlich Alternativen).
 
@Sp!der: Soviel zum Thema Fairness. Funktioniert wie immer nur in eine Richtung bzw , es wird Fairness ve langt obwohl man nicht gewillt ist, fair zu sein.
 
@iPeople: genau da bieten sie jetzt eine Alternative von der alle Seiten profitieren können... abgesehen von der Werbeindustrie, welcher wohl kaum einer eine Träne nachweinen wird.
 
"träumt von "fairem und sicherem" Internet"

sogar die Gebrüder Grimm würden laut auflachen bei solch schlechten Märchen!!!!!!!abPlus ist DRECK und mehr nicht!
 
1 minus ist zu wenig,also leg ich nach:"ADBLOCK PLUS ist Scientology für´s Internet!!!!
 
Das unterstreicht wieder mal meine These. Jeder und alles, nicht nur im Internet, ist BUUUH... Gibt den Leuten irgendwelche Kochtöpfe und Handtücher und alles ist bestens.
Wie war das noch, mit der Whitelist in AdBlock Plus? Jetzt das mit Flattr. Naja...
Aber den Kochtopf, also in diesem Fall AdBlock Plus, gibt es, also wird er auch weiterhin fleißig genutzt.
Es ist ja nicht so, dass es keinerlei Alternativen gäbe, nur die kosten dann evtl. ein paar Euro.
 
Genialer Schachzug und ich wette das alle treuen ABP Nutzer weiterhin nicht verstehen wie sie im Hintergrund verarscht und verramscht werden.
 
@Krucki: Richtig, das verstehe ich nicht. Zögere nicht mich und alle anderen darüber aufzuklären, warum es schlecht ist zukünftig die besuchten Seiten auch ohne Werbung finanziell zu unterstützen.
 
@Johnny Cache: Ich fange nicht schon wieder an das alles zu erläutern. Lese dich einfach bei mobilegeeks in die x Artikel über das Thema Adblock Plus, Whitelists und ab heute auch den Zusammenhang mit Flattr ein, dann weisst du was ich meine.
 
@Krucki: Sodele, jetzt hab ich den aktuellen Beitrag von denen gelesen und verstehe auch daß sie außer einer geballten Portion Abneigung gegenüber Eyeo nicht wirklich viel zu diesem Thema beizutragen haben.
Jeder Browser protokolliert heute schon lokal was besucht wurde und nichts anderes wird auch ABP machen um die nötigen Daten für die Auszahlung zu erfassen. Aber ich gehe mal davon aus daß auch die kondensierte Datenmenge die für die Auszahlung zwingend übertragen werden muß für diese Leute schon zu viel ist.

Und selbst wenn das ganze System noch nicht perfekt sein mag, so sind sie zu diesem Zeitpunkt immer noch die einzigen die es überhaupt versuchen das Internet sowohl für die Nutzer als auch für die Content Creator gleichermaßen nutzbar zu machen.
Das ist deutlich mehr als das was alle anderen bisher versucht, geschweige denn geschafft haben.
 
@Johnny Cache: Was sie mit ihrer Whitelist treiben, das ist wie Schutzgelderpressung. Ganz nach dem Schema: Zahlst du mir eine Gewinnbeteiligung, so lasse ich deine Kunden rein, sonst blockiere ich den Eingang.
Entweder ich blocke für die User alle Werbeinhalte, oder keine und lasse nicht gegen Bezahlung bestimmte Inhalte trotzdem durch. Das hat für mich ziemlich wenig mit Userschutz zu tun sondern eher was von Wettbewerbsverzerrung.
 
@Krucki: worin genau besteht denn die Wettbewerbsverzerrung?
 
@iPeople: Steht doch oben.
 
@Krucki: Nö, steht da nicht.
 
@iPeople: Whitelist - Werbende die zahlen deren Werbung kommt durch - andere die nicht zahlen deren Werbung wird geblockt. Ist oben bereits erwähnt ;)
 
@Krucki: Und alle haben doch die selbe Möglichkeit zu zahlen. Also keine Verzerrung.
Und das lustige ist daß die Entscheidung immer noch beim User liegt. ;)
 
@Krucki: Und worin liegt nun die Wettbewerbsverzerrung?
 
So lange sich der Flattr-Button als benutzerdefinierter Filter in ABP ausblenden laesst, ist alles gut. (Und nein, damit will ich nicht die hart arbeitenden Webseitenbetreiber abstrafen, sondern einzig und allein ABP, die ein weiteres mal schizophrenes Verhalten aufweisen, indem sie weiterhin auch sehr dezente Werbung blockieren aber andererseits zur Einbindung eines ebenfalls sehr dezenten Flattr-Buttons ermutigen. (Das laecherliche Acceptable Ads Angebut will ich als Gegenargument nun nicht hoeren!!))
 
@JanKrohn: Ihr Ziel ist ja gerade den Flattr Button zu entfernen und die Seiten automatisch anhand der tatsächlichen Nutzung zu entlohnen.
 
@Johnny Cache: Allein durch die Anzahl der Seitenaufrufe...?! Dann sind die Gehirne der Abuser bereits jetzt mit Volldampf am arbeiten...
 
@JanKrohn: Nutzungsdauer und ähnlich kann man ja auch für diese Auswertung verwenden. Ich denke schon daß es da entsprechende Optionen und Filter geben wird mit denen mal solche Dinge entsprechend konfigurieren kann.
Das aller Einfachste wäre ne simple Deckelung pro TLD.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:50 Uhr Atoto [NEU] A6 Android Auto Navigation Stereo with 2X Bluetooth & Telefon Schnellladung - PRO 2DIN In Dash Unterhaltung Multimedia Radio,WiFi,Gestenbedienung, Unterstützung 256G SD &mehrAtoto [NEU] A6 Android Auto Navigation Stereo with 2X Bluetooth & Telefon Schnellladung - PRO 2DIN In Dash Unterhaltung Multimedia Radio,WiFi,Gestenbedienung, Unterstützung 256G SD &mehr
Original Amazon-Preis
259,00
Im Preisvergleich ab
289,00
Blitzangebot-Preis
220,15
Ersparnis zu Amazon 15% oder 38,85