Absurde Gründe lassen E-Books bei uns teuer bleiben

Die steuerliche Förderung von Inhalten kann weiterhin davon abhängen, auf welchem Medium sie zum Nutzer gelangen. Wird ein Text auf Papier gedruckt, kommt er in den Genuss einer reduzierten Mehrwertsteuer, während das bei einer Digital-Fassung im ... mehr... Amazon, Kindle, E-Book, E-Books, Bücher, Buch Bildquelle: Amazon Amazon, Kindle, E-Book, E-Books, Bücher, Buch Amazon, Kindle, E-Book, E-Books, Bücher, Buch Amazon

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was für ein Blödsinn, wieso soll man Prüfen müssen ob der Inhalt eines E-Book eine Ermäßigung rechtfertigt, E-Book gleich Steuersatz da ist der Inhalt egal.

Liebes EuGH, ganz einfach, alle E-Books die verkauft werden, werden mit den gleichen 7 % Märchensteuer verkauft wie die Realen, da muss man nichts prüfen!
 
Da hat jemand gute Lobby Arbeit geleistet...
 
Hehe, das ist der Geist Öttingers, der da immer noch sein Unwesen treibt. Die sollten da schleunigst mal einen Exorzisten rufen... ;)
 
Also wenn bei einem 14€ Paperback Produktion und Versand 6€ kosten, muss die Bundesregierung aber schon angemessene 80% Mehrwersteuer nehmen um auf die E-Book-Preise zu kommen.
 
Deutschland halt.

Dank Digitalisierung immer weniger Material und Leistung für den Kunden, aber die alten Preise bleiben.
 
@andi1983: Hast du den Artikel überhaupt gelesen ?
Und ist dir der Unterschied zwischen POLEN und DEUTSCHLAND bekannt ?

Und das die Mehrheit der als eBook verfügbaren Literatur kostenlos ist
bzw. sich im Bereich unter 2 EUR bewegt...scheint hier auch niemanden
zu interessieren. bzw. scheinen die meisten hier keine Ahnung davon zu
haben, vermutlich weil sie überhaupt keine ebooks lesen

Aber Hauptsache dumm herumlabern.

facepalm
 
@Selawi: Fragt sich wer hier dumm herumlabbert.

Was steht denn im Artikel. Das auf gedruckte Werke ein vermindeter Mehrwertsteuersatz gilt, wie auf Ebooks.

Die stehen dann auch wegen der Buchpreisbindung zum gleichen Preis im digitalen Regal.

Genauso wie oft Musik-Alben, welche fast auch oft den gleichen Preis zeigen.

Und genau das ist Unsinn, weil der Kunde das gleiche Produkt konsumiert und so auch hier der gleiche Mehrwertsteuersatz gelten muss.

Ebenfalls müssten die ganzen Einsparungen digitaler Medien an den Kunden weitergegeben werden. Teurer Druck, Versand, Zwischenhändler, Ladenmiete usw. usw. alles fällt weg, aber der Kunde zahlt das gleiche.

Und welche guten Bücher kosten bitte unter 2 Euro? Naja wenn man solche Aussagen wie deine mit dem "dumm herumlabern" liest, dann wundern 2 Euro Bücher ja sicherlich nichts. Bist wohl auch so ein Möchtegernautor bei Amazon, welcher glaubt plötzlich schreiben zu können und sich das große Geld verdienen kann.
 
das selbe problem gibt's übrigens auch bei mcdonald & co...je nachdem ob man die burger gleich da ißt, oder mitnimmt...mmn gehört die mehrwertsteuer abgeschafft, wenn schon eine beliebige andere steuer/abgabe auf das produkt erhoben wurde...die wird ja immer am schluß dazu gerechnet, so daß man am ende noch steuern für steuern bezahlen muß...wer's nicht glaubt, soll sich mal seine stromrechnung anschauen...
 
Was ist dann mit Nahrungsmitteln. Was dort ermäßigt ist und was nicht versteht doch wirklich keine Sau.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen