Konsequent: Linux-Kernel 6.2 bekommt Korrektur für Disketten-Fehler

Manche Dinge dauern bekannterweise etwas länger. So wird die kommende Version des Linux-Kernels endlich einen Fehler beheben, mit dem Nutzer von klassischen Disketten-Laufwerken nun schon seit vielen Jahren zu kämpfen haben. mehr... DesignPickle, Daten, Speicher, Speichermedien, Speicherkarte, Diskette, Floppy, Disketten, 3.5-Zoll Daten, Speicher, Speichermedien, Speicherkarte, Diskette, Floppy, Disketten, 3.5-Zoll

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Richtig so! Ich finde immer wenn's drin ist, muss es auch fehlerfrei funktionieren. Wenn man einen Bug in einem Feature nicht mehr fixen will, weil man denkt das Feature nutzt eh niemand mehr, dann sollte man dieses Feature ganz ausbauen, statt es in einem fehlerhaften Zustand drin zu lassen.
 
@mh0001: Sag das nicht zu laut, sonst startet Windows demnächst überhaupt nicht mehr. Wenn man da alles rausschmeißen würde, was buggy ist... Du meine Güte... Dann wären wir wohl wieder dauerhaft bei der Eingabeaufforderung. :-D
 
@Hanni&Nanni: Entweder so oder sie bauen endlich mal eine Sache fertig bevor sie was neues anfangen. ->Systemsteuerung<- Halb neu, halb alt. Nichts geht richtig.
Mal was konsequent durchziehen kann M$ auch nicht.
 
@Fanta4all: Das liegt meiner Ansicht auch an den Benutzern. Die Gieren ja oft nach etwas Neuem und wenn mal nur am Hintergrund gearbeitet wird, also Fehler und so beheben, dann schreien viele, dass bei einem update nichts Neues gibt. Zumindest meistens bei größeren Updates.
 
@Cyber_Hawk:
das ist in meinen augen auch selbst verschuldet.
wie würde ein betriebsystem aussehen, wenn es mal hunderte von jahren halten muss.
ständig an der GUI zumzudocktern um nur die anderen zu kopieren, dieser inovationszwang, der keiner ist, ist extrem ungesund. ständig wird dad rad neu erfunden und alte features werden vergessen, oder entfernt...

andererseits muss ich recht geben das "wir" die user da mitspielen. es ist halt ein teufelskreis.
 
@Hanni&Nanni:
erlich gesagt, was microsoft schon alles an der GUI verbrochen hat, so bin ich froh das diese noch genauso funkioniert wie vor 100* jahren... :D
 
@mh0001: Nur schade, das es so lange braucht (8Jahre?) das es schon wieder im privaten Bereich keine rolle mehr spielt.
 
@mh0001:
Finde ich muss von Fall zu Fall entschieden werden.

Bugs in alten Funktionen zu fixen, ist oft halt (leider) einfach nicht mehr wirtschaftlich und bringt immer die Gefahr von neuen Bugs. Wenn eine alte Funktion sehr stabil läuft und ein Bug nur in einem sehr seltenen Edgecase auftritt, will man da durch einen Bug riskieren dass die Funktion womöglich instabil wird?..

Die Funktion einfach rausnehmen, geht oft leider auch nicht. Zumindest nicht ohne Ankündigung und Wartezeit. Sonst beschwert sich dieser eine Anwender der seinen Fahrplan für die Modelleisenbahn auf Diskette speichert, dass die Funktion total unerwartet rausgeflogen ist ^^.

Ein Deprecated-Flag fänd ich da passender. So weiss jeder, dass da halt nichts mehr dran gemacht wird, oder nur noch in Notfällen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen
Video-Empfehlungen
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!