Bitcoin erlebt neuerlichen Kurseinbruch - den zweiten im September

Man muss wohl nicht extra erwähnen, dass Kryptowährungen und vor allem Bitcoin eine volatile Angelegenheit sind. Das bedeutet große Kursschwankungen und gelegentlich auch Abstürze. Nun war letzteres wieder einmal soweit, Bitcoin ist zwischenzeitlich auf ... mehr... DesignPickle, Bitcoin, Geld, Kryptowährung, Währung, Bitcoins, Crypto-Währung, Bitcoin-Börse, Wallet, virtuelle Währung, Krypto, Crypto, Kryptocoins, Krypto-Börse, Cryptowährung, Coin, Kryptowährungen, Münzen, Coins, Kryptowährungsbrieftasche, BTC, XBT Bitcoin, Geld, Kryptowährung, Währung, Bitcoins, Crypto-Währung, Bitcoin-Börse, Wallet, virtuelle Währung, Krypto, Crypto, Kryptocoins, Krypto-Börse, Cryptowährung, Coin, Kryptowährungen, Münzen, Coins, Kryptowährungsbrieftasche, BTC, XBT

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Oh No! Anyway...
 
Ich weiß nicht, ob jede Schwankung des Bitcoins eine News wert ist. Weil es da sehr oft ziemlich turbulent zu geht und es eh keine große Auswirkung auf den Markt hat. Dort spekulieren eh meist nur Neureiche.
 
@Cyber_Hawk: Es ist leider wie mit vielen Sachen in den Medien: eine News wert ist was Klicks bringt. Und Bitcoin-Themen scheinen Klicks zu bringen, sonst würde man bei Winfuture nicht über "jede Kursschwankung" schreiben.
Im Vergleich zu anderen Seiten hat Winfuture aber - wie ich finde - einen interessanten Aspekt mit eingebracht:
"Das stellt auch durchaus eine kleine Trendumkehr dar: Denn lange Zeit gingen viele Finanzexperten und Anleger davon aus, dass sich Bitcoin als langfristige und sichere Wertanlage eignet, da Kryptowährungen nicht oder nur indirekt an die klassischen Wertpapier- und Risiko-Anlageformen gebunden sind."
Dies scheint sich jetzt schon mehrmals als falsch erwiesen zu haben. Teilweise verlieren die Cryptos an solchen "Crash" Tagen noch mehr als normale Aktien. Bisher war das Glück der Cryptos dass sie danach aber dann deutlich krasser gestiegen sind (siehe Bitcoin Kurs seit Corona). Aber ob sie das wiederholen können, muss die Zukunft zeigen.
 
@Cyber_Hawk: Ich habe den Eindruck, dass es solche News meistens nur dann gibt wenn die Kurse runtergehen.
 
Natürlich ist BTC am Montag abgestürzt. Die großen Wale und Institutionen (inkl. Banken, vermutlich auch Staaten usw.) haben sich ja in den letzten Monaten ordentlich eingedeckt - die momentan durch die Evergrande-Krise betroffenen auch und wenn man sich den Markt sehr genau ansieht dann merkt man einfach das dort aktuell massenhaft BTC liquidiert werden um flüssig zu bleiben da man nicht weiß was kommt. Und der Spaß hat noch nicht einmal wirklich angefangen sondern wird erst richtig losgehen wenn die chin. Börsen am Mittwoch wieder offen sind. Ich würde BTC zwar sogar jetzt noch die 100k zum Jahresende zutrauen - aber für den Moment ist erstmal firesale angesagt.
 
@kazesama: Es wird noch der Tag kommen, wo der Bitcoin selbst für Millionäre nicht erreichbar ist. Fraglich ist nur, wie viele Jahre es dauert...
 
Wenn eine Krise (vermeintlich) kommt und Leute Bargeld haben wollen, dann werden eben Anteilsscheine verkauft. Ob das nun Bitcoin, Aktien oder Retro-Videospiele sind ist dann egal. Viel erschreckender finde ich, dass Bitcoin wieder jenseits der 40.000 ist. Ich dachte dank dem China-Bann wäre dieser Umweltterror endlich auf dem Absteigenden Ast.
 
@DRMfan^^: Die Bitcoins sind begrenzt. Angebot und Nachfrage.

Andere Länder haben China "aufgefangen": https://t3n.de/news/usa-bitcoin-mining-mekka-1392386/
 
@wertzuiop123: Mein Kot übrigens auch - viel begrenzter als Bitcoin und für die Scheiße zahlt keiner absurde Summen. Naja, damit kann man auch keine Erpresser bezahlen, zugegeben.

Auch nach Heroin gibt es eine Nachfrage, trotzdem ist es in weiten Teilen der Welt zu recht verboten, weil es schädlich ist.
 
is der kram immernoch so ressourcenverschwendend, umweltschädigend und selbstbereichernd auf kosten aller anderen?
 
@xenoshin: Ja. Kann sich auf prinzipbedingt bei Proof-of-work gar nicht ändern, Ethereum stellt voraussichtlich bald von pow auf etwas anderes um, bei BTC hat sich nichts geändert.
 
Ich kann die Aufregung nicht ganz nachvollziehen. Klar, der Kurs ist volatil, aber wenn ich aus dem Kurs-Chart auszoome und mir die Entwicklung ab Januar 2020 ansehe (weiter reicht das nicht), so ist die Tendenz (ja, bei starken Ausschlägen nach oben und unten) ziemlich deutlich steil nach oben.

Für den (spekulativen) Anleger ein Freudenfest, nur für den, der mit Bitcoins seine Brötchen kauft, sprich für die Nutzung als Zahlungsmittel, nicht das, was man möchte.

Auch bei Aktien schaut der erfahrene Anleger nicht täglich auf den Kurs, sondern man lässt die im Depot liegen und kümmert sich mittelfristig nicht mehr darum.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Bitcoin-Kupfermünze im Preisvergleich

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:40 Uhr Umidigi Smartwatch Uwatch3 GPS Fitness Tracker Armbanduhr,wasserdichte fitnessuhr für Damen und HerrenUmidigi Smartwatch Uwatch3 GPS Fitness Tracker Armbanduhr,wasserdichte fitnessuhr für Damen und Herren
Original Amazon-Preis
39,99
Im Preisvergleich ab
39,99
Blitzangebot-Preis
33,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!