Zeit für den Abschied: Microsoft schiebt Visual Basic aufs Abstellgleis

Wer in die Entwicklung für Windows einsteigen will und sich nach einer Sprache umschaut, sollte sich vielleicht besser nicht für das gute alte Visual Basic entscheiden. Denn dieses wird von Microsoft jetzt aufs Abstellgleis geschoben. mehr... Sperre, Blockade, ende, Abstellgleis Bildquelle: Pixabay Sperre, Blockade, ende, Abstellgleis Sperre, Blockade, ende, Abstellgleis Pixabay

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
was ist mit VBA ?
 
@steffen2: Was soll mit VBA sein? VBA hat nichts mit VB.NET zu tun.
 
@steffen2: VBA basiert noch auf dem über 20 Jahre alten VB6 und wurde schon ebenso lange nicht mehr weiterentwickelt.
 
@steffen2: VBA ist ein spezieller Dialekt für Office-Automatisierung und hat an sich erst mal nix mit der Sprache Visual Basic (.NET) zu tun. Meines Wissens ist VBA nach wie vor supported.
 
Gott sei Dank, die Syntax ist gruselig....
 
Nun ja C# ist schon sehr angenehm.
Wenn ich mir überlege dass alles mit VB zu machen oder sogar C++... ^^ Gibt ja viele schöne Pakete und Hilfsklassen, so dass programmieren kein krampf mehr ist...
 
Na, so ganz korrekt ist der Bericht irgendwie nicht. Visual Basic (die alte Sprache) ist ja schon seit über einem Jahrzehnt tot und aus dem Support. VB.NET wird in dem Artikel nicht abgekündigt, sondern erfährt keine neuen Sprachfeatures mehr. Es bleibt offenbar im Support und wird auch in Zukunft noch mit .NET (was ja nur noch .NET Core sein wird) nutzbar sein. Allerdings nur die Teile, die eben keine neuen Sprachfeatures notwendig machen. Und so oft wird man Sprachfeatures nicht zwingen benötigen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen