Urteil: Kampf für anonyme Kommunikation in Deutschland ist verloren

Der Europäische Menschenrechtsgerichtshofs hat entschieden: Der in Deutschland festgeschriebene Identifizierungszwang bei der Nutzung von Prepaid-SIM-Karten steht im Einklang mit der Grundrechtecharta. Der Kläger ist enttäuscht, verweist aber auf ... mehr... Dual-SIM, Dual SIM, Triple-SIM, 3G Triple-SIM, Triple SIM Bildquelle: eju.tv Dual-SIM, Dual SIM, Triple-SIM, 3G Triple-SIM, Triple SIM Dual-SIM, Dual SIM, Triple-SIM, 3G Triple-SIM, Triple SIM eju.tv

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bekommste alles im Ausland hinterher geschmissen. die die es brauchen werden darauf zurück greifen.
auf einen Freund waren mal 50 handy Karten registriert. Auf einmal ruft die Kripo an wegen einem bankraub in FFM. Da ist dann alles rausgekommen.^^ vlg
 
@lasnik: Hatte ich auch ma, nicht wirklich, weil wusste ja nicht mehr an wen ich die Karten weiterverkauft habe. Somit hat man nur einen neuen Markt geschaffen. Anstatt die Anonymität auszurotten haha. Dumm dümmer Politik! Passt ja echt wirklich fett aufs Auge!
 
@MancusNemo: Außer du hast irgendwann eine Anzeige wegen Unterstützung gewisser Kriminalität am Hals, mit den Konsequenzen.
 
@floerido: Woher soll ich wissen wer mit dem Handy was macht? Bin ich hellseher? Nein! Dann muss man mir das mitwissen nachweisen.
 
@MancusNemo: Indem die Polizei das Handy mit deiner SIM-Karte bei einer Straftat sicherstellt bzw. in einer TÜ vorkommt? Wenn der Verdacht besteht, kann bei dir aber trotzdem schon eine Durchsuchung und Sicherstellung geschehen.
 
@floerido: Kann kann viel. Morgen kannste tot sein ....
 
Ich frage mich bei dem Argument des "Verhindern von Verbrechen" ob Anonymität da nicht genauso viel "nutzt" wie "schadet". Man geht wohl da von aus das es Verbrecher abschreckt zurückverfolgbar zu sein und das Verbrechen nicht begehen. Und das mag sogar sein. Aber wie siehts mit den Leuten aus die Verbrechen melden? Wenn die auch jederzeit zurückverfolgbar sind, melden sie vielleicht weniger weil sie Angst um ihre eigene Sicherheit haben. Das Argument ist für mich keines.

Und Freiheit einschränken um Freiheit zu schützen... Also damit tu ich mich auch schwer.
 
@James8349: Es geht dabei ja auch eher darum die Verbrechen der Überwacher zu melden.

Nicht das die Ralität an dem Urteil längst vorbeigezogen wäre. Aber nehmen wir mal an sie wäre es nicht, und prepaid Sims wären mehr oder weniger der einzige anonyme Kommunikationskanal der existiert.

Dann würde das deanonymisieren eben jener effektiv verhindern, das Menschen Verbrechen des Staates an die Öffentlichkeit tragen.

Zum Glück gibt es zahlreiche andere anonyme Kommunikationswege. Nur sind die nicht nicht unbedingt für Lieschen Müller und Max Mustermann zu gebrauchen, da sie ein wenig technisches Wissen voraussetzen.
 
Der Europäische Menschenrechtsgerichtshof,sowie die ganze EU sind schon längst Deutschland hörig,hier regiert wer am meisten Beitrag in den Verein der Willkür einbezahlt.
 
Ist das nicht ein Widerspruch insich ? Wenn es im Einklang mit den Grundrechten steht , warum ist es dann ein Eingriff der hinzunehmen ist ?
 
@Vectra-let: Vermutlich weil er von jenem Gericht als genügend klein bzw tollerierbar eingestuft wurde. So die berühmt berüchtigte Rechnung von Kosten und erzielbarem Nutzen. Und schwups haste das eben hinzunehmen, vor allem als dem Staat bzw deinen ihn mitbevölkernden Bürgern was Gutes tun Wollender .. ;-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen