EA startet kostenlosen Test seines neuen Cloud-Gaming-Dienstes

Derzeit arbeiten praktisch alle Branchengrößen an Cloud-basierten Gaming-Diensten, Microsoft schickt etwa seine xCloud ins Rennen. Auch Electronic Arts bereitet Project Atlas vor, dieses Angebot können Tester in den nächsten zwei Wochen ausprobieren. mehr... Electronic Arts, Logo, Ea Bildquelle: Electronic Arts Electronic Arts, Logo, Ea Electronic Arts, Logo, Ea Electronic Arts

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kostenlos testen? Nein. Ich teste wohl EA deren Müll Cloud Gaming Dienst, aber nur gegen Bezahlung. Verschwende schließlich meine Freizeit dann damit.
 
>Das Streaming erfordert eine Internet-Leitung von mindestens 5 MBit/s, dann bekommt man allerdings nur eine Standard-Auflösung von 480p.<

Lassen wir die Auflösung mal weg 5Mb/s gut 75% der Deutschen Haushalte wären froh wenn deren Leitung Stabile 5MB/s liefern würde.
Vielleicht schaue ich mir das auch mal an aber mit meinem LTE wird das wohl nix werden.
(Ja es gibt auch Leute die um Brauchbares Netz zu haben LTE Nutzen)
 
@Freddy2712: 5Mbit/s sind nun wirklich kein Hexenwerk. Selbst in meiner Kleinstadt hatte ich das schon vor 15 Jahren. Inzwischen haben wir 250er DSL bzw. 400er Kabel. Sicher sind das Max-Werte, aber auch zu Spitzenzeiten am Abend sind selbst an schlechten Tagen noch locker noch 40-50MBitt drin.
Natürlich gibt es noch viele Kunden, die das nicht haben. Aber 75% ist weit, weit übertrieben.
 
@Runaway-Fan: Kein Hexenwerk? Vielleicht. Dann aber zumindest Raketenwissenschaft. Wir haben inzwischen (am Rande Berlins!) Internet über Kabel Deutschland, weil die Telekom sagenhafte 2,1 MBit liefert.
 
@Der Lord: Dann kann man sich vorstellen, wie es am Land zugeht...
 
@loo_i: Es kommt immer auch auf die Kommune an. Manche Komunen haben schon vor einiger Zeit erkannt dass es Hilfreich ist den Telekommunikationsanbietern finanzielle oder sonstige anreize zu geben um Zeitnah Vorort auszubauen.
Ich habe vor 10 Jahren in einem 5000 Seelen Dorf gewohnt und dort gab es aufgrund dessen bereits 100er DSL. Heutzutage haben meine Eltern die dort wohnen eine 250er Leitung.
Ich wohne jetzt in einer wesentlich größeren Stadt und bekomme keine 250...
 
@Freddy2712: So ein Blödsinn. Die allermeisten haben Zugriff auf 50 Mbit/s und mehr. Ich habe eher das Gefühl, da hat wieder jemand Mbit mit Mbyte verwechselt. 5Mbit/s dürften weit über 90% der deutschen Haushalte bekommen.
 
@Freddy2712: Naja...übertreib mal nicht. Deutschland im Bereich Breitband zwar noch eine große Baustelle, aber so schlimm ist es nun auch wieder nicht.
 
Wenn's so weiter geht, wird der Spielemarkt ähnlich nervig, wie der Videomarkt. X gibt's nur bei Y aber nicht bei Z, sodass man für eine breite Abdeckung möglichst viele Abos zahlen soll. Pfft... Wobei, wenn ich mir mal Titanfall 2 umsonst geben könnte, wäre es auch net schlecht.
 
Ich sehe Game-Streamingdienste sowieso noch kritisch. Aber das ist normal bei Veränderungen von Dingen die seit Jahr(zehnten) mehr oder weniger gleich sind.
Der Ansatz von MS gefällt mir ganz gut, dass ich von meiner eigenen Konsole aus streamen können werde.

Aber mal ganz ehrlich? Wer will so einen Dienst von EA nutzen? Ich ganz sicher nicht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen