Verbraucherzentrale mahnt Sky ab: Mit Trick zur 01806-Hotline

Die Verbraucherzentrale Bayern hatte sich bereits im vergangenen Jahr mit dem Pay-TV-Anbieter Sky vor Gericht über hohe Hotline-Kosten gestritten und gewonnen. Nun versucht Sky mit einem dreisten Trick, Kunden zum Anruf bei einer kostenpflichtigen ... mehr... Telefon, Tisch, Anruf, Telefonat, Zettel Bildquelle: starmanseries / Flickr Telefon, Tisch, Anruf, Telefonat, Zettel Telefon, Tisch, Anruf, Telefonat, Zettel starmanseries / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Beim Anruf auf die 01806 muss doch vor dem entstehen von Kosten eine Ansage geschaltet sein, oder nicht?

Ja, schön ist das trotzdem nicht - aber mehrfach kostenfrei über die kosten der Hotline zu informieren ist jetzt auch nicht notwendig, finde ich.
 
@DRMfan^^: Ich halte das für absoluten Käse. Hier wird um Dinge gestritten, die einfach Hanebüchen sind. Ruft man vom Festnetz auf ein Handy an, ist man gut und gerne 19 Cent los. Und zwar pro Minute! Da gibts auch keine Tarifansage.

0180-Nummern sind im allgemeinen ganz okay. Anders ist das, wenn man als Support-Nummer nur ne 0900er angeboten bekommt, oder noch dreister, ne 0137-Nummer, bei der der Betrag pro Minute oder Anruf vom Nummerneigner frei gewählt werden kann.
 
@Hanni&Nanni:
"Hier wird um Dinge gestritten, die einfach Hanebüchen sind."
Es geht doch hier eher darum dass dem Kunden erst ein Brief mit einer angeblich kostenlosen Nummer geschickt wird, diese kostenlose Nummer sich dann aber einfach als ein Anrufbeantwortet entpuppt der eine neue Nummer rausspuckt, die angerufen werden soll, diese dann aber gar nicht mehr kostenfrei ist. "Rufen Sie uns noch heute Kostenlos unter 0800... an und verlängern Sie Ihren Vertrag" oder so.
Der Laden soll einfach pleite gehen.
 
@Hanni&Nanni: Rufst du auf die Art / für 19 cent auf nem Handy an, dann ist das aber 1. dein eigener Provider, der die 19 cent verlangt und 2. kannst da das auch genau deswegen nicht nur wissen, sondern, falls was vergesslich bist, auch relativ leicht selber nachschlagen.
Wieso sollte also ein entsprechendes Gesetz bezüglich einer Gebührenansage greifen bzw. etwas dich per Ansage vor dir selber warnen? ;-)
 
Bei ARD und ZDF
Service-Telefon: 01806 999 555 10*
Service-Fax: 01806 999 555 01*
Service-Telefonzeiten:
Mo - Fr 7:00 - 19:00 Uhr

*20 Cent/Anruf aus dem dt. Festnetz, 60 Cent/Anruf aus den dt. Mobilfunknetzen
 
@dolistad: Jo, aber bei ARD und ZDF kannste auch nicht kündigen. :D
 
@dolistad: jo, aber wer ruft denn da an???
 
@dolistad: Offensichtlich wird klar und deutlich auf die Gebühren hingewiesen, somit ist das vollkommen in Ordnung.
 
@mh0001: nein ist es nicht, wenn ich gekündigt habe, muss ich nicht erst noch ne Serviecnummer anrufen, wenn was nicht klar ist hat Sky mit mir in Kontakt zu treten! (sprich schriftlich oder mich anzurufen und nicht umgekehrt)

*******************************
Dabei geht es um ein Schreiben, das Sky derzeit an Kunden herausschickt, die ihr Abonnement beim Pay-TV-Sender gekündigt haben. Darin bittet Sky um Rückruf, um mit den Kunden Details zur Abwicklung des Vertrags zu besprechen. Dann wird eine gebührenfreie 0800-Hotline genannt, an die man sich wenden soll.

Ruft man diese Nummer aber an, wird man an eine 01806-Nummer verwiesen. "Die Telefonnummer hätte sich geändert, lautet die Nachricht auf der Mailbox," so die Verbraucherzentrale. "Dass diese neue Rufnummer jedoch Kosten verursacht, erfährt der Kunde nicht."
*******************************

damit wird also versucht bei verlorenen Kunden noch etwas Kohle zu machen!
 
@serra.avatar: Ähem, mh0001 bezog sich aber auf den Post von dolistad, der die offen einsehbaren Preise der ÖR-Hotlines genannt hat, während du Bezug auf den Artikel (also Sky) nimmst... ;)
 
@dolistad: "[re:1] FvA" und "[re:3] mh0001" zusammengefasst ist es vielleicht verständlicher, musste auch erst überlegen.

Hierbei geht es nur um eine Service-Hotline bei einen bestehenden Vertragsverhältnis, die Bestandteil des Vertrages ist.
Wenn kein Vertrags-Kunde anruft bzw. erkannt wird, kommt (laut Artikel) auch keine Ansage für einen andere Nummer,

9 Absatz:
"Auffällig sei es laut den Verbraucherschützern, dass der Verweis auf die 01806-Nummer nicht erfolgt, wenn die anrufende Nummer keinem Kunden zugeordnet werden kann."
 
@dolistad: Die Werben aber auch nicht mit "Rufen Sie uns kostenlos an" siehe:
" Darin bittet Sky um Rückruf, um mit den Kunden Details zur Abwicklung des Vertrags zu besprechen. Dann wird eine gebührenfreie 0800-Hotline genannt, an die man sich wenden soll. "
 
Sky steht für mich für alles schlechte was es in der alten Welt so gab. Karten, Hardware, Abos, lange Verträge, komische Anrufe und ständiger Streit. Die App ist jetzt endlich besser geworden, die war bis vor kurzem auch eine Katastrophe (Sky Ticket). Bin gespannt ob die noch den Sprung in die neue Welt schaffen. Ich kenne niemanden der Sky mag. Exklusivrechte sorgen dafür, dass man es bucht. Aber mögen ist was anderes. Netflix schafft beides :)
 
@Matico: Sehe ich auch so.

Was dann zu der Frage führt, warum die immernoch Kunden haben. Entweder sind 95% der Kunden strohdumm oder ich bin es. Beides halte ich für möglich.
 
@Karmageddon: Habe ich doch schon geschrieben. Exklusive Inhalte. Für die meisten ist es die Bundesliga. Die interessiert mich nicht aber doch ne Menge an Leuten. Ohne exklusive Rechte auf die Bundesliga wären die nach spätestens 6 Monaten komplett weg.
 
Immer noch? Arbeitete vor über 5 Jahren dort mit dem selben Problem. Angeblich alte Brieftexte dessen Nummer sich geändert haben. Deswegen verweist zufällig eine 0800 Nummer auf eine Kostenpflichtige..
 
Wundert mich das diesen Service noch niemand ausgenutzt hat und als neue Telefonprovider angibt, wenn bei einem Gespräch extra Kosten anfallen, dann sagen wir das vorher an. Sie können auflelgen bis der Pip kommt und es kostet sich nichts. Marktlücke? Oder zu schlecht zum Abzocken. Ich vermute eher 2eres. Schade und traurig eigentlich.
 
Sky/Premiere hatte schon immer betrügerisches Geschäftsgebahren an den Tag gelegt. Als ich mein Premiereabo in den 1990'ern kündigen wollte, sind 3 schriftliche Kündigungen "nie angekommen" (Die böse Post scheint den Inhalt zu kennen und auszufiltern). Nur per Einschreiben mit Rückantwort konnten sie nicht mehr leugnen.
Und die 3 Monate Telefonterror im Anschluss, ob man sicht sein "Guthaben"??? aufbrauchen will und bei unsicherer Beantwortung ein Neuabo abgeschlossen hat, ist auch ein Thema für den Anwalt.

Sky sind Betrüger. Und ich kann diese Behauptung auch belegen, falls hier jemand auf Verläumnung klagen will.
 
Also man Bezahlt pro Anruf aus dem Festnetz, egal wie lange man Telefoniert 0.20 Cent?

Bin froh das es in Deutschland keine anderen Probleme gibt... X)
 
@Edelasos: Wenn du aber vielleicht 10x anrufen musst und jedes Mal der Anruf zwar angenommen wird, du aber dann in einer Warteschleife hängen bleibst, sind es halt schon 2 Euro, bzw. 6 Euro wenn du mobil anrufst.

Und Gesetze gelten halt für alle, auch für Sky.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen