AMD nutzt Intels Probleme und greift im Notebook-Bereich an

Der Chiphersteller AMD wird die anhaltenden Probleme beim großen Kon­kur­ren­ten Intel nutzen, um diesem weiter zuzusetzen. Auf der be­gin­nen­den Elektronikmesse CES in Las Vegas hat das Unternehmen jetzt die zweite Generation seiner neuesten ... mehr... Amd, Ryzen, Zen Bildquelle: AMD Amd, Ryzen, Zen Amd, Ryzen, Zen AMD

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich schätze Lenovo beschneidet wieder die AMD-Notebooks, so dass man quasi gezwungen wird Intel zu kaufen.
 
@Odi waN: Wieso sollten sie Geräte herstellen, die sie selbst verkaufen und damit Geld verdienen wollen, und diese dann "beschneiden", nur um diesen Teil der Produktion dann direkt in die Müllpresse schieben zu können?

Klingt unsinnig.
 
@DON666: Ist es auch, aber es passiert so. Die aktuellen Geräte sind alle durch die Bank so Käse das da immer irgendwas ist. Bios komisch, System komisch, 35W CPU auf 7 Watt gedrosselt, Kühlsysteme die wirken als hätte man ein stück Blech mit UHU an die CPU geklebt.
 
@DON666: Na dann lese mal und lache ein wenig, ist leider nicht der erste Fall. https://bit.ly/2SHVLt3
 
@DON666: weil Intel mittels freundlichem hinweis auf die eigene Position schon dafür sorgt, dass Lenovo, dell und alle anderen die amd-chips nur in low end geräten verbauen.

amd kann nur einen kleinen teil des marktes beliefern, die haben gar nicht die Möglichkeit Intel alles ab zu nehmen, dafür reicht die Fertigungskapazität nicht. das weiß Intel und macht entsprechend hinter verschlossenen Türen druck.

nachweisbar ist das natürlich schwer aber schauen sie sich die anzahl amd-basierter geräte mit ryzen an und wo die preislich angesiedelt sind obwohl auch die letzte Generation dieser Chips durchaus mit den intel pendants mithalten konnte. über midrange gibt's da nichts und das ist so weil sich keiner der Hersteller mit Intel anlegen will/kann.
 
@dustwalker13: die ThinkPad A-Serie würde ich jetzt nicht als Low-End sehen. Woran es da hakt, ist ja im in [re:2] verlinkten Beitrag beschrieben. Das A485 ist ein gutes Notebook, das T480 aber schlicht besser.
 
Asus will bereits im 1. Quartal 2019 mit den Modellen TUF FX505DY und TUF FX705DY zwei Notebooks für Gamer mit der Ryzen-3000er-Serie (Ryzen-Mobile der 2. Generation) die mit bis zu 32 Gigabyte RAM und und verschiedenen Ausbaustufen der Vega-Grafikeinheit konfigurierbar angeboten werden sollen.
Beginnen soll das Angebot mit einer Radeon RX 560X als zusätzlicher Grafikeinheit, weitere Details sind ein 120Hz Bildschirm...weitere Details hier:
https://www.asus.com/us/Laptops/ASUS-TUF-Gaming-FX505DY/
Schätze die Preise werden ab ca. 1100€ mit der niedrigsten Konfiguration anfangen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:10 Uhr Safemore Steckdosenleiste (Einzeln Schaltbar, mit 2100 Joules Überspannungsschutz und Spannungsschutz, Mehrfachsteckdose 12-fach, 8 USB Anschlüsse Gesamt 8,4A?Kindersicherung, 2m Kabellänge)Safemore Steckdosenleiste (Einzeln Schaltbar, mit 2100 Joules Überspannungsschutz und Spannungsschutz, Mehrfachsteckdose 12-fach, 8 USB Anschlüsse Gesamt 8,4A?Kindersicherung, 2m Kabellänge)
Original Amazon-Preis
42,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
36,54
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,45