Es hat gefunkt: Ikea und Xiaomi verkünden Smart-Home-Allianz

Das schwedische Möbelhaus Ikea bietet seit einiger Zeit eine Reihe eigener Smart-Home-Produkte an und auch der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi hat eine ganze Palette derartiger Geräte im Sortiment. Jetzt tun sich Xiaomi und Ikea zusammen. mehr... kabellos, Wireless Charging, Ladegerät, Qi, Ikea, Aufladen, IKEA Wireless Bildquelle: IKEA kabellos, Wireless Charging, Ladegerät, Qi, Ikea, Aufladen, IKEA Wireless kabellos, Wireless Charging, Ladegerät, Qi, Ikea, Aufladen, IKEA Wireless IKEA

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
sehr geil. hoffe, dass quch yeelight unterstützt wird. gibt es eigentlich eine Mi skill/App für Alexa wie die von yeelight? wäre cool wenn xiaomi im eigenen ecosystem erstmal aufräumt und alles in Europa mit europäiscjen servern ermöglicht. bisher ist das meiste nur mit chinesischen server nutzbar (xiaomi). yeelight ist da weiter...
 
Auch wenn es mit dem Artikel per se nicht viel zu tun hat: Ich wollte mir eben erst etliche Hues bestellen und hab mich jetzt mal über die Tradfri Serie schlau gemacht - die hat eigentlich alles was ich gerne hätte. Kann mir hier wer Erfahrungsberichte zu den Lampen geben?
 
@Ludacris: Ich kann dir zum Öko-System von Tradfri wenig sagen, was ich weiß ist: Du kannst es mit dem Ikea Hub nutzen, oder aber auch komplett ohne indem du Birnen direkt an eine Frenbedienung koppelst.

Ich habe selber die Tradfri GU10 Brinen bei denen man auch die Lichttemperatur einstellen kann und sie funktionieren einwandfrei und machen wirlich gutes Licht. Ich besitze auch eine der Fernbedienungen, habe allerdings alles an einen Raspberry PI mit einem raspbee Modul gekoppelt. Das funktioniert wunderbar, erfordert aber ein ganz kleines bisschen Bastelei und Konfiguration. Was ich noch zur Ikea Fernbedienung sagen kann: Die mitgelieferte Batterie hat recht schnell den Geist aufgegeben, die Phillips Schalter halten da schon um ein vielfaches länger.

Die Pi Lösung hat gegenüber Hue oder Osram den Vorteil, dass kein Internetservice und Account nötig ist und das ich alle möglichen Birnen verschiedner Hersteller in das System einbinden kann. Wobei ich glaube, dass der Account bei Hue auch optional und bei Ikea gar nicht nötig ist.
 
@Tyrannmisu: Erstmal Danke für den kurzen Einblick. Ich liebäugle ja schon lang mit HUE da ein Freund von mir welche hat - sie waren mir nur bisher immer zu teuer. Da meine Freundin gerade zwei Echo Dot Gen 3. bestellt hat liebäugle ich nun natürlich noch mehr mit Smarten Lampen.

Die Idee mit dem Raspberry ist cool, das werd ich mir mal anschauen, ich hab sowieso einen Raspberry mit PiHole am Router hängen, da könnt ich das Smart Home Zeug auch drüber laufen lassen.
Weist du zufällig ob ich bei der Pi Lösung das ganze auch übers Internet / ein Webinterface steuern kann?
 
@Ludacris: klar. z.b. einfach per VPN auf den RPI. Bei mir nutze ich FHEM in Zusammenhang mit mehreren Lösungen (zigbee, Homematic und Wlan)
 
@Ludacris: Deine Frage wurde ja im Grunde schon beantwortet :) , vllt. zur Ergänzung: Mit dem Rasbee modul kommt auch die Deconz Software und dort gibt es auch eine Weboberfläche (die hat in der neuen Version auch einen eigenen namen den ich grade vergessen hab). Grundsätzlich ist diese Weboberfläche erstmal nur im LAN verfügbar, aber über VPN oder einen ReverseProxy + offenen Port + vorgeschaltetem Login kann man das ganze natürlich auch aus dem Netz erreichbar machen.

Ans FHEM kann man das ganze wie erwähnt auch anbinden. Ich bin da allerdings dabei mir was eigenes zu programmieren da ich Lust auf die Bastelei hatte und habe.

Vllt noch zu Alexa: Ursprünglich ließ sich die raspbee Lösung nicht direkt mit Alexa koppeln. Ich habe es dann über Node-RED und das Alexa bridge Plugin gelöst. Vllt geht das mittlerweile einfacher, hab es in letzer Zeit nicht angefasst da die Node-RED Lösung gut funktionierte.
 
Wow, das ist stark! Xiaomi hat sehr interessante Haushaltsgeräte und IKEA die Möbel dazu.

Habe von Xiaomi den Robostaubsauger und einen Luftreiniger. Bin sehr zufrieden!
 
Nicht zu vergessen, dass IKEA in Zukunft auch mit SONOS kooperiert und kompatible Lautsprecher herausbringt. IKEA, SONOS und Xiaomi - das ist eine richtig coole Kooperation. Ich habe sowohl SONOS als auch Xiaomi-Produkte im ganzen Haus im Einsatz und bin höchst zufrieden damit. Über den io-Broker auf einem RaspPi kann schon jetzt alles miteinander kommunizieren und auch die Alarmanlage ist eingebunden.
 
Wäre schön, wenn der IKEA-Kram bei Zigbee bleibt. Ich mag die Tradfri-Lampen an meiner Hue-Bridge.
 
@snoopers: Da Xiaomi auch mit Zigbee arbeitet, wird es wohl so sein.
 
@-=|Sneaker|=-: yeelight geht doch über wlan
 
Ich find's gruselig.
Smart Home ist sicherlich eine Technologie, die in der Zukunft sehr groß werden wird und ich selbst werde sicherlich auch noch irgendwann viele IOT-Geräte besitzen.
IKEA ist für mich persönlich das größte Möbelhaus und mir ist Xiaomi als Smartphone-Firma sehr sympathisch.
Allerdings weil ich deren Smartphones wenn ich sie in die Hand bekomme roote und flashe und LOS drauf mache. Die IOT-Software von einem Unternehmen, dass beim Smartphone-Verkauf noch mehr als Google versucht aus den Services, statt aus dem Initialverkauf Gewinn zu ziehen und dafür u.U. auch Werbemalware vorinstalliert will ich nicht in meinen Möbeln haben uaahhhhh *schüttel
 
Und jetzt noch eine Allianz mit AVM!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:49 Uhr Minisforum Windows 10 Pro Mini PC, Intel Celeron N4100 Quad-Core Prozessor, 8 GB DDR4 128 GB SSD Desktop-Computer, Unterstützung von 4K HD@60Hz/HDMI VGA Anschluss/Dual WiFi/Gigabit Ethernet/BT 4.2Minisforum Windows 10 Pro Mini PC, Intel Celeron N4100 Quad-Core Prozessor, 8 GB DDR4 128 GB SSD Desktop-Computer, Unterstützung von 4K HD@60Hz/HDMI VGA Anschluss/Dual WiFi/Gigabit Ethernet/BT 4.2
Original Amazon-Preis
239,00
Im Preisvergleich ab
189,99
Blitzangebot-Preis
202,22
Ersparnis zu Amazon 15% oder 36,78