Nerd-Traum: Valve soll für 2019 neues VR-Headset & Half-Life VR planen

Trotz weitreichender Investitionen ist Virtual Reality immer noch weit vom Massenmarkt entfernt und kann aktuell vor allem abseits des PC auf größere Nutzerzahlen verweisen. Ein Medienbericht lässt jetzt aber die Herzen der Fans von ... mehr... Valve, Prototyp, HMD, VR-Headset, Leiterplatte Bildquelle: Imgur Valve, Prototyp, HMD, VR-Headset, Leiterplatte Valve, Prototyp, HMD, VR-Headset, Leiterplatte Imgur

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@mTw|krafti: Gut so, ein HL3 was durch VR beschnitten wäre (Gameplay und Steuerung) fände ich jetzt auch nicht so toll. Da könnte man genausogut HL3 Mobile ankündigen.
 
@Clawhammer: Naja HL3 wird sicher nicht ein fertiges mit HL-Skin ausgestattetes Spiel sein, das von ner chinesischen Billoschmiede gefertigt wurde. xD
 
@Clawhammer: "...durch VR beschnitten..." daran merkt man, dass du VR nur aus den Medien kennst. VR ist einfach nur eine andere Art der Darstellung und hat nichts mit der Qualität der Spiele zu tun. Es gibt dafür bislang einfach nur zu wenige, große Spiele. Und eben ein Spiel wie HL könnte das ändern. Es war schon immer so, dass die Motivation zur Anschaffung eines Spielesystems ein paar besonders gute Spiele waren, oder sogar nur ein besonders gutes Spiel.
Übrigens ist VR nicht nur für Spiele interessant. Die Positionserkennung der Controller bei der Vive ist unglaublich präzise. Das ist auf den Millimeter genau. Wer glaubt, das ganze hinkt hinterher und schwabbelt rum wie bei Smarphone Apps - weit gefehlt.
Ich habe ein virtuelles Schlagzeug als MIDI Controller für die Vive. Die Umsetzung ist unglaublich. Die Geschwindigkeit, mit der man zuschlägt, wird extrem genau zur Anschlaglautstärke umgerechnet und es gibt keine spürbare Verzögerung. Hab ein paar Jahre lang Schlagzeug gespielt und bin total von den Socken von der Genauigkeit und Sensibilität. Selbst schnelle Rollen sind machbar, wenn man sich an das Spielen in der Luft gewöhnt hat. Jedes Instrument muss erlernt werden.
Auch für viele andere, kreative Anwendungen ist VR interessant.
 
@toniostarcevic: ps. Noch zum Thema Steuerung - Tastaturen wurden zum Schreiben entwickelt. Man hat nur acht Richtungen und zwei Geschwindigkeiten. Ein Analogstick ist zum Laufen weit überlegen.
Einziger Nachteil beim Joypad ist grundsätzlich der rechte Stick - also die zu niedrige Geschwindigkeit beim Zielen.
Ein Zielen mit der Maus ist zwar sehr schnell - ja - aber fühlt sich das realistisch an? Was wäre, wenn man mit richtigen Waffen(-Controller) zielt? Mit einer so hohen Genauigkeit, dass sogar das Zittern der Hände eins zu eins übernommen wird?
VR bietet grundsätzlich einfach viel mehr Möglichkeiten.
Gewöhnen muss man sich an jede Art der Steuerung. Als ich das erste mal vor Maus und Keyboard saß, sah das sicher auch recht amüsant aus.
 
@Clawhammer: Es gibt auch Spiele, die VR dezent nutzen. Also Steuerung ganz klassisch mit Maus und Tastatur, und gleiches Gameplay.
Die VR-Brille dient dann in erster Linie einem perfekten 3D- und Rundum-Eindruck sowie der Möglichkeit, sich mittels Headtracking in der Spielwelt umsehen zu können. Stumpf gesagt ein Display, das man mit sich herumträgt. Die Immersion wird dadurch deutlich stärker.

VR muss nicht Rumgefuchtel mit irgendwelchen leuchtenden Sticks bedeuten!
 
Ich hoffe es wird kein Windows MR Headset. Das Controller Tracking ist grauenhaft.
 
@NightStorm1000: Ich bin mir grad nicht sicher was A mit B zu tun hat - wenn ein Head Mounted Display AR / MR oder VR ist hat das nix mit dem Tracking zu tun - das Tracking erfolgt entweder via externer Sensoren oder mit eingebauten Sensoren, und da ist das Problem. Wenn die eingebauten Sensoren nicht gut sind, dann ist das Tracking scheiße, das kann dir aber auch bei einer VR Brille passieren.
 
@Ludacris: Windows MR ist blöd benannt. Es heist zwar Windows Mixed Reality. Hat aber nix mit AR / MR zu tun und ist in Grunde ein reines VR Headset. Windows Mixed Reality heist so da unter diesem Platform Namen auch Hololens usw zusammengefasst sind. Aber die Windows MR Headsets sind reine VR Headsets die Inside Out Tracking verwenden. Anders als Oculus die Externe Kameras verwenden, verwendet Windows MR die zwei Eingebauten Kameras auf dem Headset um seine Eigene Position anhand von Visuellen Anhaltspunkten wie Grellen Farben oder so an der Umgebung zu bestimmen. Auch die Kontroller werden von diesen Kameras getracked. Verlassen sie das Sichtfeld der Kameras oder kommen sie zu nahe ans Gesicht verlieren sie das Tracking. Das Passiert dir mit Outside Tracking wie den Oculus Kameras oder dem Lighthouse der Vive nicht. Als ich, ein alter Vive user, das Samsung Windows MR Headset bekam war es für mich wegen diesen Tracking Problem fast unspielbar.
 
@NightStorm1000: Ja aber da hast du ja genau das was ich meine - es liegt am Tracking selbst. Wenn das Headset das Tracking gut hinbekommt, dann ists wurscht obs ein AR oder VR Headset ist. Blöd ists eben nur, wenn man im Raum nicht erkannt wird oder wenn die Controller plötzlich nicht mehr erkannt werden.
 
Da beobachte ich aktuell lieber die Pimax 8K
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:00 Uhr Awavo iPad Stift für Apple Pencil Touchscreens, wiederaufladbare Stifte mit 1.6 mm Kunststoffspitze, kompatibel mit Apple iPad Pro/iPhone/Samsung IOS und Android TabletAwavo iPad Stift für Apple Pencil Touchscreens, wiederaufladbare Stifte mit 1.6 mm Kunststoffspitze, kompatibel mit Apple iPad Pro/iPhone/Samsung IOS und Android Tablet
Original Amazon-Preis
31,05
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
16,14
Ersparnis zu Amazon 48% oder 14,91