Amazon Prime Visa-Kreditkarte: Eine Karte mit Stärken und Schwächen

Amazon hat zusätzlich zu seiner hauseigenen Visa-Kreditkarte die Prime Visa-Kreditkarte eingeführt. Der Onlinehändler bietet sie ausschließlich seinen Prime Kunden an. Die Amazon.de Prime-Visa-Karte hat einige Vorteile, aber auch einige Schwächen. mehr... Amazon, Amazon Prime, Kreditkarte, Visakarte, Prime-Visa-Karte Bildquelle: Amazon Amazon, Amazon Prime, Kreditkarte, Visakarte, Prime-Visa-Karte Amazon, Amazon Prime, Kreditkarte, Visakarte, Prime-Visa-Karte Amazon

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich hab die schon seit Jahren und bin sehr zufrieden... und wer bei einem Kreditkarten antrag einfach nur auf weiter klickt, ist selbst dran blöd... zum schluss wird man explizit gefragt, wie man bezahlen will, ob in raten oder immer komplett...
 
@Lulu2k: ich würde sagen, wer lesen kann ist klar im Vorteil...
> zur Verteidigung von WF, ist auch gemein versteckt gewesen ^^

Aber jo, das Stimmt... habe den Antrag mal durchgeklickt.
=> allerdings sehe ich keine echten Vorteile gegenüber anderen Angeboten, daher kein bedarf ^^
 
@bear7: 3% cashback bei amazon und 0,5% bei allen anderen Zahlungen... Natürlich nur bei Amazon als Guthaben, aber das ist für mich ok... Ansonsten jetzt natürlich kostenlos als prime ;)
 
@Lulu2k: Also ich lese da jetzt nicht raus das es als Falle bezeichnet wird, sondern das es halt auch Nachteile gibt. Und 14,98, also fast 15 %, Zinsen sind schon echt viel wie ich finde. Da tun sich viele Banken zwar nicht viel was Überziehungszinsen angeht, immerhin zahlen Banken nichts, oder so gut wie nichts, an Zinsen. Da empfinde ich solche Zinsen schon als Wucher und sehr frech. Aber wie gesagt, das betrifft ja alle Banken.
 
@Tomarr: Stimmt schon, aber bei Kreditkarten ja leider Standard...
 
@Tomarr: naja, nicht als falle direkt aber "Wer nicht in Raten zahlen will, muss daher aktiv werden und die Vor­ein­stel­lung ändern"... Und da diese Voreinstellung beim Antrag ist, finde ich diesen Hinweis darauf absolut unnötig... Und wer zahlt seine KK schon in Raten?!
 
@Lulu2k: Gar nicht so wenige. Deswegen nennt sich das Ding eigentlich auch Kreditkarte, damit du es in Raten abbezahlen kannst. Dafür wurde die Kreditkarte entwickelt, und nicht wie es bei den Deutschen so üblich ist als Bargeldersatz.
 
@Tomarr: Lohnt sich aber nicht in Raten zu zahlen... Klar am Anfang hast du mehr Geld, aber am Ende hast du doch weniger in der Tasche, als wenn du einfach für Anschaffungen sparen würdest.
 
@TobiasH: Das kommt immer darauf an. Wenn du etwas mit 0 Zins finanzierst, geht es. Am besten ist du hast mindestens das Doppelte bereits in der Tasche so das du das eigentlich locker bar hättest zahlen können und dann trotzdem zu 0 % finanzieren.
 
Das hört sich im Artikel so an, als ob das zwei verschiedene Karten wären.
Es ist aber ein und dieselbe Karte, mit besonderen Bedingungen für Prime Kunden.

Habe die Amazon Kreditkarte schon lange (und bin sehr zufrieden damit) und habe vor ein paar Tagen eine E-Mail von der LBB bekommen, dass für mich automatisch die neuen Prime Bedingungen gelten, da ich Prime Kunde bin. Die bereits bezahlte Jahresgebühr wird sogar anteilig zurück erstattet. :)
 
@haep1: Wann wird die Jahresgebühr eigentlich fällig?
 
@Massaka01: anfang des Jahres war es bis jetzt bei mir immer...
 
@haep1: Die Karte, das Plastik, ist immer gleich. Wenn man von "der Karte" spricht, sind damit aber nicht die physischen Eigenschaften gemeint, sondern die Konditionen.
Und die sind anders und ergo damit auch eine andere Kreditkarte.
 
ideal als 2. kreditkarte und zusätzlich für die frau noch ne partnerkarte ... und das stets für 0 euro gebühr? kann man nix falsch machen, selbst wenn man sie mal weniger nutzt.
 
@lazsniper2: gibs bei der diba zu jedem konto dazu .. kostenlosen. ich hab eine. frau hat eine und das partnerkonto hat noch eine ... zahlen wir keinen cent für. geld abheben überall kostenlos mit der visakarte... die amazon karte lohnt sich nur wenn man da wirklich viel einkauft und die bonuspunkte nutzen will. ansonsten totaler unsinn
 
@Conos: Wenn's nichts kostet, 70 EUR Startguthaben und Amazon-Bonuspunkte gibt... dann schadet es aber auch nicht, zumindest wenn man den guten Rat bekommen hat, die etwas versteckte Option zur Vollzahlung auszuwählen. Vorher lief Amazon bei mir über die ING DiBa-Kreditkarte.... jetzt halt über die Amazon Prime-Karte.
 
@Chiron84: naja kostet tut es schon etwas, schließlich wird es mit deinem Prime-Abo quer finanziert... Und ich denke irgendwann werden die Prime noch weiter in Preis steigen lassen, wird ja leider auch immer mehr prime exklusiv..
 
@TobiasH: Sie müssten Prime schon um einiges teurer machen, dass es sich für mich nicht mehr lohnt. Für mich lohnt sich's allein schon durch den kostenlosen Versand.
 
@Chiron84: lohnt für mich immer weniger, da ich selten Artikel unter 30eur Wert kaufe, waere der Versand ej kostenlos.
 
Hat man Prime und kauft häufig bei Amazon ein, ist man ja quasi doof, wenn man sich diese Kreditkarte nicht zulegt.
70€ Startgutschrift + 3% auf alles + keine Kartengebühr ist mal eine Ansage!
 
@kffeee: da sieht man wie Amazon seine Kunden im Griff hat... Ja ich habe auch die visa von Amazon, allerdings werde ich kein Prime Abo zulegen... Warum auch, bestelle dir eh nichts weil der Laden zu teuer ist. Aber die 0,5% Cashback auf sonstige Umsätze sind ganz ok. Mache so im Monat um die 5€ an Punkten, dass lohnt sich schon auch mit den 20€/Jahr Gebühr.
 
@TobiasH: Siehst du Tobias, so verschieden können Sichtweisen sein. Ich habe gestern noch die Serie "The Man in the High Castle" mit Prime geschaut, bestelle gerne und möglichst nur bei Amazon, nutze Prime Music, die 99 cent Filmangebote an Wochenenden und hab Zugriff auf den Prime day, wo ich mir letztens einen Saugroboter 150€ unter Marktwert zugelegt habe. Für mich ist das ein klassiches geben und nehmen und die Kreditkarte verbessert das Angebot für mich noch mehr.
 
@kffeee: nah, das film und Serien Angebot ist mir da zu mickrig.. Da zahle ich lieber für Netflix. Ja wie gesagt, wenn du ein bequemer Käufer bist, der sich anderweitig nicht umschaut, dann hat Amazon sein Ziel erreicht und du bist glücklich. Ich, jedoch, gebe einem Unternehmen nicht so viel Macht. Das ist schlecht für die Preisentwicklung. Konkurrenz belebt ja bekanntlich das Geschäft. Ist zwar nicht so bequem, dafür spare ich aber eine Menge und habe mehr vom Geld.
 
@TobiasH: Netflix alleine reicht mir leider nicht, dafür ist der "gute Content" noch zu rar. Womöglich in ein paar Jahren dann.. :-)
Ja, Amazon hat einen zufriedenen Kunden mehr und ich habe Amazon, die mir zuverlässig und mit einem super Kundendienst weiterhelfen. Ja, da bin ich wohl etwas bequemer, als andere, das stimmt.
 
Was heißt "alle" Amazon-Kunden, wenn der Ausgeber die Landesbank Berlin ist???
Das sollte vermutlich "alle deutschen" Kunden heißen...
Und ganz ehrlich: 15% Zinsen auf Teilzahlung???
Das ist unter der aktuellen Zinslage reiner WUCHER!!!
 
8 euro für ne bargeldabhebung is hammer viel.
 
@MOSkorpion: Ja, daher sollte man das auch nicht machen :)
 
mir wär lieber es würde endlich mal ne vernünftige wertkartenvisa geben. ohne versteckte kosten etc.
wenn die länder schon weg vom bargeld wollen, sollte es auch wertkarten geben ...
 
@RisingSun: Hol dir ein Konto bei der ING DiBa...
 
Ich nutze die normale Karte schon viele Jahre. (so 50-100€ Nettogewinn im Jahr)
lediglich bei der ersten Rechnung, hab ich versehentlich auf den dicken Button "Ratenzahlung" geklickt.
Dies lies sich aber nach der ersten Abbuchung korrigieren (telefonisch). Ich glaube habe dann den Restbetrag direkt überweisen.
Seitdem bezahle ich überall damit: Lidl, aldi, netto, norma, Edeka , Tankstellen, und natürlich Amazon.
Für Urlaub kann man Guthaben draufbuchen (das man nach dem Urlaub wieder runterbuchen kann) , damit man nicht in die Bargeld-Zins-Falle tappt.
Man muss eben wissen was man macht und wie man die Karte einsetzt.
Manchmal gibt es auch Bonusprogramme (diesen Sommer) mit zusätzlichen Punkten
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Blitzangebote auf Top OBD2 Autobeleuchtungstester!Blitzangebote auf Top OBD2 Autobeleuchtungstester!
Original Amazon-Preis
19,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,99
Ersparnis zu Amazon 35% oder 6,96

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazon Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr