Nordkorea: Den Hacker aus den US-Vorwürfen gibt es gar nicht

Nordkorea will mit den verschiedenen Attacken, die staatlichen Stellen des Landes vorgeworfen werden, schlicht nichts zu tun haben. Es gebe, so hieß es in einer offiziellen Stellungnahme der dortigen Regierung, nicht einmal die Personen, die man in ... mehr... Hacker, Anonymous, Nordkorea, Serang Akun Bildquelle: Anonymous Serang Akun Hacker, Anonymous, Nordkorea, Serang Akun Hacker, Anonymous, Nordkorea, Serang Akun Anonymous Serang Akun

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ja wenn die das sagen dann stimmt es sicher. Die geben uns bestimmt auch ihr " Ehrenwort"
Aber das es den Hacker nicht gibt, das glaube ich wohl. Nicht mehr.
 
@Trabant: Na ja - den Amis muss man auch nicht alles glauben bzw. vorsichtig sein.
Für den Irakkrieg hatten sie auch tolle Beweise für massenhafte chemische Waffen.
 
Und das obwohl die USA doch "immer" die Wahrheit sagen und auch noch nie ein Land in den letzten 70 Jahren unter falschen Vorwänden überfallen haben...
 
Mittlerweile halte ich es für einfacher, jede Aussage der USA umzudrehen. Soviel wie die gelogen haben und weiterhin lügen, glaube ich ersteinmal allen anderen Ländern.
 
Ganz klar, das mit dem nordkor. Hacker sind Fakenews. Und wer ist denn der größte Hacker? Die USA! Man denke an NSA und Co.
 
Glauben kann man nur das was man selber gesehen/gehört/erlebt hat.

Von daher glaube ich nichts von dem. Vorstellbar ist nahezu alles.
 
@Vermilion: Nah, wenn man es selber gesehen, gehört oder erlebt hat, dann muss man es nicht "glauben", dann weiss man es ja. ;)
 
@Gast72060: Stimmt, hätte es besser formulieren sollen. Wäre man nicht stöndig in Eile ;)
 
De Typ heißt ja auch Johnny Park!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen