AMD: Günstige neue, passiv kühlbare Desktop-CPUs auf Ryzen-Basis

Der US-Chiphersteller AMD bringt eine neue Reihe von günstigen und recht energiesparend arbeitenden Prozesoren auf den Markt, die auf der gleichen "Zen"-Architektur wie die leistungsstärkeren Ryzen-CPUs basieren. Die neuen Low-End-Chips sind jedoch deutlich günstiger zu ... mehr... Prozessor, Cpu, Chip, Amd, SoC, Ryzen, Zen, AMD Athlon Bildquelle: AMD Prozessor, Cpu, Chip, Amd, SoC, Ryzen, Zen, AMD Athlon Prozessor, Cpu, Chip, Amd, SoC, Ryzen, Zen, AMD Athlon AMD

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Cool, wollte mir eh nen HTPC zusammen basteln. Jetzt muss ich nur noch an ein günstiges Mini itx Board ran kommen
 
Also mir würde ein System der Intel NUC- / Gigabyte BRIX-Klasse mit dem AMD Prozessor gefallen, sofern...
... der Prozesor nicht so stark überhitzt wie die von Intel
... der Prozessor nicht wesentlich mehr Energie verbraucht wie die von Intel
... der Prozessor vergleichbare Leistung hat wie die von Intel
... der Prozessor nativ flüssiges 4k@60Hz und H265/10Bit unterstützt
 
Da nimmt sich wohl jemand ein Beispiel an Intels Methode, die low End als Pentium zu vermarkten. Auch ein Markenname der mal früher die Sperspitze war.

Ist immer schön, wenn Bewegung in den Markt kommt. Und im Low End Bereich gibts oft mehr Geld zu machen, als im High End Bereich.
Da sind die Margen mit Premiumaufschlag zwar höher, aber die Veraufzahlen oft nicht.
 
bin ich eigentlich der einzige der einen 8k/16t cpu haben will MIT integrierter grafikeinheit? und sei es nur als notlösung wenn die richtige gpu kaputt ist...
 
@Wuesty: Nunja ich sage mal so, eigentlich braucht man so eine CPU doch nur wenn man entweder Enthusiast von vielen, gleichzeitig ausgeführten Hintergrundanwendungen ist oder man oft Software nutzt die mehrere Threads gleichzeitig benutzt. Ansonsten sollte man für Gelegenheitsgaming, YouTube, Facebook etc. auch mit ner Dualcore CPU oder nem Quadcore CPU auskommen. Ich selbst besitze einen Core I7 3770 und muss sagen, außer mal mit nem Benchmark oder so nach Hardwarewechsel oder so, habe ich den Prozessor bei normalem Gebrauch noch nie auf mehr als 50% Last bekommen. Das soll heißen dass ein Core I5 oder Ryzen 3 für einen Ottonormalsurfer und Gelegenheitsgamer reichen sollte. :)
 
Also wenn ich das richtig verstehe sind die neuen Athlon APU's die Antwort auf Intels aktuelle Core I3 Prozessoren. Kann das sein?
Also da könnte man sich ja überlegen ob man sich nicht vielleicht auf dieser Athlon APU Basis zum günstigen Preis ein System kauft dass man wenn dann die Leistung mal an ihre Grenzen kommen sollte eben durch eine leistungs stärkere APU austauschen kann und man hat dann so zu sagen ein System dass auch für gelegentliche Rennspiele reicht. Und der Preis ist bei dieser Methode quasi etwas für den schmalen bis mittleren Geldbeutel sage ich mal. ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

AMDs Aktienkurs in Euro

AMD Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr