Schlag gegen berüchtigten Cracker: Denuvo-Schreck Voksi gibt auf

Die Kopierschutzmaßnahme Denuvo ist die vermutlich bekannteste derzeit und vielleicht sogar aller Zeiten. Das DRM galt lange Zeit als unknackbar, doch letztlich gelang es, das in Österreich entwickelte System auszuhebeln. mehr... Software, Lizenz, Softwarepiraterie, Illegale Software Bildquelle: TheDigitalArtist Software, Lizenz, Softwarepiraterie, Illegale Software Software, Lizenz, Softwarepiraterie, Illegale Software TheDigitalArtist

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Er ist jetzt sozusagen... *sonnenbrilleaufsetz* ...Viks und Voksi
 
Die Reddit Kommentare im verlinkten thread. Bin mir nicht sicher, ob ich lachen oder heulen sollte. Wie verkehrt kann man die Welt eigentlich sehen.
 
@xxMSIxx: ich frag mich selbst warum es Leute gibt, die solche Schandtaten wie das Cracken von Denuvo und Co als positiv ansehen..

Leute die Denuvo und co knacken, gehören erwischt und hinter Gittern gebracht.
 
@Hideko1994: Hauptsache Rrrrecht und Orrrdnung. Die Leute die Menschen zur Flucht verholfen haben um sie vor der Deportierung und dem KZ zu retten gehörten auch bestraft.
Sorry, aber wegen genau solcher Leute wie dir, die jedem Mist und Gesetz hörig sind und blinden Gehorsam leisten, gibt es überhaupt noch so etwas wie Despoten, Diktaturen und alle anderen von Rechtswegen verübter Schandtaten auf dieser Welt.
 
@P-A-O: Dein Vergleich ist völlig aus der Luft gegriffen und ist absoluter Schwachsinn.

Wenn du Spiele vertreiben würdest, in die du jede menge Geld investiert hättest und die Menschen diese illegal kopieren würden, wärst du der erste der hier heult.

Einzig und allein der Umstand das du keinen Schaden davon trägst, bildet deine Meinung. Die Reichweite deiner Gedanken geht leider nicht über die nächste Ecke hinaus.
 
@ManuelM2: es geht nicht um den Vertrieb von Spielen oder sonst was. Qualität hat sich bisher immer durchgesetzt, gerade in diesem Markt. Wenn dieser Kopierschutz jedoch die ehrlichen Käufer beeinträchtigt (was sowohl dieser, als auch viele andere getan haben) gehört er mit jedem Mittel bekämpft. Ob nun legal oder illegal spielt keine Rolle da wir ja eh wissen auf welcher Seite der Gesetzgeber steht. Und selbstverständlich ist der Vergleich absichtlich total überspitzt formuliert. Einfach weil es sehr viele Menschen gibt die nicht darauf achten von wem Gesetze gemacht (gesponsert) werden und sie blindlings befolgen. Möge da noch so eine Schweinerei dahinter stecken.
 
@P-A-O: Doch, es spielt eine Rolle ob man legale oder illegal Mittel nutzt. Denn der Zweck heiligt nicht die Mittel! Einzige Ausnahme ist es, wenn es um die Menschenrechte geht!
Es wäre einfach: Wenn jeder Kunde, der durch solche Maßnahmen Probleme hat das Spiel zu speilen auch mal klagen würde, würde sich die Spiele Industrie schnell umschauen. Denn hier steht der Gesetzgeber nicht auf der Seite der Industrie, sondern beim Verbraucher!
Aber nein, die Leute meckern höchstens und das war es. Handeln (legal) tut niemand.
 
@P-A-O: Zwischen dem Retten von Menschenleben und dem Kopieren von geistigem Eigentum ist nunmal immernoch ein himmelgroßer Unterschied.

Wenn einem die Preise für etwas zu hoch sind, muss man schlicht darauf verzichten. So ist das nunmal. Die eigene Bequemlichkeit darf nie der Grund sein, Gesetze zu brechen. Cracken ist nichts anderes. Man möchte ein Spiel sofort und kostenfrei, statt es nach einigen Monaten zu einem angemessenen Preis im Sale zu erwerben.
 
@SnowDuck: Naja das stimmt nicht Ganz. Ich habe auch schon bei einigen Games, die ich legal erworben habe, auf Cracks zurück greifen müssen, da das Spiel sonst nicht nutzbar wäre, da der tolle Kopierschutz den legalen Käufer wegen Problemen nicht ins Spiel lässt. Und gerade Denuvo kann das echt gut!
Aber ja, die Masse nutzt Cracks um Spiele illegal zu spielen. Aber auch aus o.g. Gründen.
 
@SnowDuck: Oder man möchte es ohne nervige Zusatzsoftware, die einem mehr Probleme macht als hilft
 
@P-A-O: Godwin's Law und Strohmann vereint. Hatte ich diese Woche noch nicht, kannst stolz auf dich sein.
 
@P-A-O: Dein Vergleich ist aber so was von bescheuert, blöder geht es gar nicht mehr.
Ich bin mir nahezu sicher, hätttest du zu jener Zeit gelebt wärest du auch mitgelaufen - oder ebenfalls ins KZ gewandert.
Kannst ja mal nach Russland, Türkei, Nordkorea, China und dort für die Freiheit der Menschen kämpfen.
Mal davon ab, wurden die Juden nicht nur von den Nazis damals verfolgt. Die haben das "nur" im grossen Stil und richtig professionell gemacht.
Hätte Isreal heute nicht die USA im Rücken, wäre dieser Staat und alle Juden dort drüben längst Geschichte.
Oder frag mal die ehemaligen Bewohner der DDR wie einfach das war das Regime zu stürzen. Genauso kannst du Polen, Tschechen, Ungarn, Rumänen, Bulgaren, Kasachen, Kroaten, Slowenen, Bosnier, Serben fragen. War ja alles so einfach möglich - nach 40 Jahren Unterjochung und komunistsicher Gewaltherrschaft.
 
@Hideko1994: Falsch, solche Features wie Denuvo sind teilweise einfach nur schädlich für den ehrlichen Käufer. Wenn du schonmal auf ein Spiel verzichten musstest, das du gekauft und bezahlt hast, weil das DRM System spinnt, wirst dus auch nachvollziehen können. Und solche Fälle gibt es viel zu häufig...
 
@Hideko1994: Leute die Kinder fi**en gehören geschnappt und hinter Gitter gebracht! Aber nicht moderne Robin Hoods die uns von den verdammten Fesseln von DRM befreien!! Kopierschutz hat im 2018 NICHTS zu suchen!! Du kannst dir ja gerne solche Fesseln freiwillig antun. Aber die normal tickende sicher nicht! .. schon Mal deine Minus studiert !? Scheinst mit der Meinung ziemlich alleine da zu stehen !
 
@Vectrex71: Leute die keinen Satz ohne Kinder fi***r bilden können...
 
@Vectrex71: Kopierschutz ist ziemlich wichtig. Sonst sind alle guten Programmierer, Designer, Autoren, etc. bald arbeitslos. Du hast aber auch überhaupt nicht verstanden worum es geht...in dem Sinne: ".. schon Mal deine Minus studiert !?"

Bei den Gegnern des Kopierschutz geht es darum, dass dem ehrlichen Kunden Einschränkungen aufgezwungen werden, um ein paar Raubkopierer zu stoppen. Wenn ich mein Singleplayer-Game im Zug oder im Flugzeug nicht zocken kann, weil es ein Always-On voraussetzt, dann ist das für mich eine unnötige Einschränkung. In dem Fall unterstütze ich den Cracker, der mir mein ehrlich gekauftes Game "von den verdammten Fesseln" befreit, damit ich es auch offline spielen kann.

Anderes Beispiel, hatte meinen PC (ist in einem Mediagehäuse und gut transportierbar) zu einem Kumpel mitgenommen, da wir einen Zockabend gemacht haben. Wollten dann Gears of War 4 zusammen zocken, das Problem nur: aus irgendwelchen Gründen wollte seine Internetleitung per se nicht mit meinem Rechner funktionieren. Ich hätte wohl irgendwelche Treiber gebraucht, die ich mir ironischerweise vorher runterladen sollte. Das Ende vom Lied: Win10 hatte bis dato noch keine offline Möglichkeit angeboten seine Spiele zu zocken....also blieb der PC aus. Genau das sind die Dinge, gegen die sich die Gegner von unfairem DRM wehren. Vielleicht lernst du das auch mal zu verstehen, dann brauchst du keine Pädophilenvergleiche bringen, die mit einer Aktion ganze Menschenleben vernichten, anstatt nur jemanden beim Zocken zu stören...
 
@Hideko1994: Nicht ganz korrekt ausgedrückt, denn der relevante Punkt ist nicht das knacken, sondern anschließend beispielsweise ein schriftlich abgelegtes howto oder ein in ne crackende oder patchende exe Datei verpacktes Wissen anderen zugänglich bzw. für die nutzbar zu machen.
Grundsätzlich bleib ich bei der ganzen Geschichte aber neutral, da egal wie bisher kein von der Existenz dieses Denuvo Betroffener bin.
 
@Hideko1994: Sie sind ein schlechter Mensch.
 
Naja brauchen tut man heute definitiv Raubkopien nicht mehr, dank Sales & Co ... kriegste die Spiele für den Preis den sie tatsächlich wert sind und diese Preise können sich auch arme Schüler leisten!

Cracken hat heute eher noch Bedeutung als Protest gegen die Gängelung der ContentMAFIA ... ich ziehe es da aber eher vor Alle Games mit Denuvo direkt links liegen zu lassen, inkl. schlechter Wertungen ... strafft die Aasgeier viel mehr.

Einer geht 10 kommen nach ... kein Kopierschutz hat bisher gehalten ... wird auch nie passieren.
 
@serra.avatar: Dem stimme ich zu. Hätte Interesse an "Monster Hunter" gehabt... Leider ist das Spiel nicht brauchbar, dank der Schadsoftware. Also gehe ich vom gesparten Geld lieber Eis essen :-)
 
@Kobold-HH: meine Antwort kommt zwar etwas spät, aber ich wollte trotzdem was dazu schreiben :)

Ich finde nicht, das ein Online-DRM bei Monster Hunter World in irgendeiner Art und Weise störend ist. Ja, ich gebe zu, das ein Online-DRM in Singleplayer-Games nichts zu suchen hat, doch gerade bei MH:W ist das etwas anderes. Das Spiel lebt einfach von der Community, da es viel mehr Spaß macht, mit anderen in den Kampf zu ziehen. Die Singleplayer-Erfahrung in MH:W ist zwar schön, allerdings ist es nicht das, was das Spiel ausmacht. Du wirst also früher oder später in diesem Spiel sowieso dauerhaft mit anderen zusammen online herumlaufen :)
 
@Sh4itan: Danke für Deine Antwort. Aber schau doch noch mal, was der Denuvo-Kopierschutz wirklich mit dem System macht:
https://www.golem.de/news/denuvo-verdammt-gute-leute-versuchen-unseren-schutz-zu-cracken-1611-124495-2.html
Das hat nichts mehr mit Schutz zu tun. Das ist Schadsoftware und kann von mir aus im Regal (oder auf Downloadservern) verschimmeln. Mein Geld bleibt bei mir oder wird bei der Konkurrenz investiert, die ihre ehrlichen Kunden mehr wertschätzt.
 
@serra.avatar: Für 0 Euro ? Mehr wäre mir so ein Spiel mit Denuvo Dreckkopierschutz nicht wert. Aber ich spiele sowieso schon lange nicht mehr auf dem PC. Steam, Uplay, Origin und was es sonst noch für einen Dreck gibt, haben mich zur Konsole gebracht. Da kann ich meine Spiele wenigstens noch weiterverkaufen oder direkt gebraucht kaufen.
Edit: Hmm, es scheint hier viele Denuvo, Steam, Uplay & Origin Fans zu geben.
 
@serra.avatar: Muss ein Kopierschutz ja auch nicht. Die ersten 1-2 Wochen nach Release sind das Entscheidende, worauf es ankommt. Da wird der größte Umsatz zum Vollpreis gemacht. Wird der Kopierschutz innerhalb dieser Zeit nicht geknackt, zählt das als Erfolg, danach ist es vollkommen Latte. Nicht selten gibt es ja dann auch Patches, die den Schutz wieder ausbauen.
Diesen Zweck hat Denuvo mit Bravour gemeistert. Etliche damit geschützter Spiele blieben sogar einen Monat oder länger ungeknackt. Das ist ein voller Erfolg und großartige Werbung für den Schutz.
 
würde mich nicht wundern wenn Voksi in kürze beim Entwickler von Denuvo auf der Payroll steht. Oder statt einer Strafe for free für die arbeitet.
 
@kazesama:
Selbst danach sollte er keine Probleme mit dem Auffinden eines Jobs haben ;)
 
@kazesama: Ja, wäre das beste was sie machen könnten.
 
@kazesama: War auch mein erster Gedanke. Wäre auch nicht der erste Black-Hat-Hacker, der die auf die helle Seite der Macht wechselt. Und aus Denuvo-Sicht kann man wohl auch keinen besseren Mann finden, um das Produkt abzusichern.
 
@witek: Genau das dürfte ein Problem sein. Ich hasse Denuvo weil es dafür sorgt das man nicht offline spielen kann (Zumindest der erste Start geht nicht offline).
Als Retro Gamer möchte ich meine Spiele auch in 20 oder 30 Jahren noch spielen können. Daher kaufe ich meine Spiele bei GOG. Wenn es da etwas nicht gibt dann wird es die GOTY Version für PS4 oder Xbox, denn die kann ich auf Disk kaufen.
GOTY muss sein, weil man normale Disk Versionen heutzutage auch nicht mehr wirklich brauchen kann. Da kommen dann ja erst 20 Patches und ohne die kann man nicht sinnvoll spielen, was dann aber wieder bedeutet ich wäre in 20 oder 30 Jahren auf einen Konsolen Store angewiesen.

Denuvo Spiele habe ich bewusst verweigert und so sie mich interessierten erst dann gekauft wenn es eine wie auch immer geartete Option gab Denuvo zu entfernen oder es vom Hersteller selber entfernt wurde (kommt leider nur ganz selten vor). Wenn Voksi nun zu denen wechselt dürfte es mit den dafür ausnutzbaren Schwachstellen verdammt eng werden. Verstehen kann ich ihn aber, wer will schon wegen Spielen in den Knast.
 
@cathal: In 20-30 Jahren werden manche deiner gekauften CDs bzw. DVDs schon nicht mehr funktionieren. Selbstgebrannte schon viel früher nicht. Die Haltbarkeit der Rohlinge macht dir da einen Strich durch die Rechnung.
Ich selber besitze übrigens einen C64 und einen Amiga500. Ich habe zwar die entsprechenden Laufwerke und Disketten aber trotzdem spiele ich die Spiele über USB Stick. Ich frag mich wie das später ein mal mit den Konsolen sein wird. Zuerst müssen die alle mal geknackt werden um per USB zu spielen.
 
@Althena: Da hast du recht, viele Rohlinge kann man heute vergessen. Spannenderweise funktionieren die ersten die es damals mit den Singelspeed Brennern gab und die noch 10DM pro Stück gekostet haben heute noch hervorragend. Da hatte man offenbar mehr Gewinnspanne um etwas in die Qualität zu stecken.
Die aktuellen billigen durch die man so schon durchgucken kann sind alle hin.
Ich setze aber nicht auf Rohlinge.
Die Disks von denen ich rede sind Originale. die halten da deutlich besser, egal ob CD, DVD oder BluRay. Außerdem sind die in den Originalverpackungen die kein Licht durchlassen in einem trockenen klimatisierten Raum gelagert. Es geht mir nämlich keineswegs um Raubkopien. Ich bin selber Softwareentwickler und verstehe daher gut, dass ein Entwickler auch von etwas leben muss.
So gelagert habe ich auch die gerade nicht im betrieb befindliche Retro Hardware. Die ist sogar in Vakuum Beutel verpackt. Ich bin mit dem C64 und dem Amiga groß geworden und habe noch voll funktionsfähige Modelle. C64 als Brotkasten und die neuere Variante. Amiga 500, 1000, 2000 & 4000. Alle mit Flickerfixer, damit man sie auch an moderne Flachbildschirme anschließen kann (Tip genau dafür sind kleine 4K Monitore perfekt, denn bei der Auflösung fällt der ungerade Multiplikator nicht mehr auf, bei 1080p sieht das manchmal echt schlecht aus) .
Alle Datenträger die Kopierfähig sind, habe ich natürlich auch redundant auf USB Platten gesichert. Die werden jährlich überprüft und umkopiert.
Was Konsolen angeht, da halte ich es so, daß ich mir am ende der jeweiligen Generation nochmal ein neues Exemplar kaufe und nach einem Funktionstest ebenfalls sicher einlagere, denn Xbox oder PS4 lassen sich ja noch nicht brauchbar Emulieren.
Dank Emulatoren wie WinUAE, oder Programmen wie Dosbox, ScummVM etc. kann man heute die meisten alten Sachen noch benutzen.
Spiele die auf einen Onlinedienst wie Steam oder eben die Denuvo Server angewiesen sind wird man auf diese Weise erst ans laufen bekommen wenn die zugehörigen Systeme komplett geknackt sind und daher emuliert werden können. Oder eben mit Versionen die das nicht brauchen. Daher meine große Vorliebe für GOG. Da bekomme ich alle spiele ohne DRM und daher ist das meine erste Wahl beim Geld ausgeben.
 
@Althena: Das mit den Original-Datenträgern, die kaputt gehen liest man immer. Ich glaube das aber nicht mehr. Ich habe 2014 angefangen meine CDs als FLACs zu digitalisieren und habe das auch für meine Mutter gemacht. Ich kann ehrlich zugeben, dass ich das damals unter anderem wegen diverser Studien gemacht habe, wonach CDs nur etwa 25 Jahre halten sollen - daneben ist es natürlich auch ganz praktisch. Daraufhin hat ein ehemaliger Kollege - inzwischen hochbetagt - mich gebeten, auch seine CDs zu digitalisieren, bzw. ihm dabei zu helfen. Der gute Mann hat nochmal eine deutlich größere Sammlung als meine Mutter. Deutlich über 5000 CDs. Die sind teilweise auch uralt. Relativ viele Standardwerke hat er direkt gekauft als sie das erste mal auf CD erschienen. Die CDs standen sowohl bei ihm als auch bei meiner Mutter in CD-Regalen im Wohnzimmer. Trotzdem kam es zu keinen altersbedingten Probleme beim Einlesen. Probleme machten immer nur die CDs die verkratzt oder sonstwie sichtbar mechanisch beschädigt waren. Daneben einige Billigpressungen (bei Klassik-CDs kam das nie vor, bei zeitgenössischer Pop-Musik sehr wohl). Die waren aber wohl schon ab Werk problematisch.
 
@cathal: Denuvo wird genauso boykottiert wie Ubisofts dämliches 3x-Aktivierungslimit.
 
@cathal: jo aber viele Spiele müssen auch da einmal online sein, sonst stürtzen die einfach ab...bevor die nicht einmal funken konten.
 
@alle antwortern in diesem Tread :
*thumps up* +1
ich seh aber auch schwarz, wenn die mal irgendwann die Server-soft für jeweilige spiele abschalten, das gibt dann wieder neue Einnamen frei und man kann neue Server aufsetzen.. nach meistens 10 Jahren sind Spiele einer Latenzzeit unterworfen, von 25% igen Ausnahmen wo dann Server vom netz genommen werden kann um dann wieder ersetzt zu werden mit neuen Verkaufsschlagern die zu dieser zeit, wört wörtlich hoch im Kurs liegen und mit denen dann Millionen eingenommen werden und die Spiele von früher dann nicht mehr am laufen gesehen werden wollen von Firmen, die damit Geld machen mit den Spielern die vorher dann an dem "Alten" Game mit dabei waren und dort das gelt aus gegeben wird.. Siehe Epic , das alte und das neue Unreal, Das neue Unreal Tournament wird kein Geld eingenommen aber mit Frortnite, die ganzen Entwickler sind abgezogen worden, weil das schnelle Geld eben mehr gelockt hat und die Community kann sehen wo sie bleibt .. Wird mit UT wieder Kohle eingenommen, geht dann NATÜÜRLICH die Entwicklung von UT weiter aber natürlich können die Leute kostenlos das Spiel aufbauen..später wird dann bei Epic wieder geschaut wie man es dann wieder kontrollieren kann und einnahmen generieren kann. Sollte das Game dann nichtmehr zeitgemäs sein, kann man es dann absägen mit Copierschutz .. Da UT99 und Unreal1 keinen Copierschutz besitzen, kann man es auch nicht absägen, auser dafür sorgen dass der server nichtmehr funtioniert.. aber Epic will ja einen guten guf behalten.. Aber posaunt auch nicht raus, dass beide Checfs von Epic und Nvidia sich kennen um die welt um dann gemeinsam hand in hand arbeiten zu können und Epicspiele dann eben auf Nvidia-Karten besser laufen.. Und wenn Das Game dann noch einen Copierschutz mit Server bei der Firma besitzt.. ist das alle mal besser..
das mal soweit ..
So was unterstützt dann der Kopierschutz zusätzlich um dann bei der Latenz zusätzlich unterstützend ein zu wirken .
 
@witek: Dunkle Seite der Macht.
 
@witek:
>Wäre auch nicht der erste Black-Hat-Hacker
Ich würde ihn derzeitig eher als White-Hat bezeichnen, da er uns von der Fessel Denuvos befreit... und er tritt eher der dunklen Seite der Macht bei Denuvo bei. ;)
 
@Bible Black: Einigen wir uns auf grau. ;)
 
@witek: eher jetzt richtung Schwartz, vorher Weis, da er der dunklen Seite der Macht unterlegen war .. WENN er dann bei Denuvos arbeiten würde..
Ich sag mal so, wer hat bitte zur Verbreitung der Software mit schlüssel und patches um viele Programme laufbar zu bekommen im vollem umfang beigetragen, Das waren die Jungs die Software verbreiten haben über Bulletinboards über lan's mittels modems sich verbunden haben und local von Dorf zu Dorf Software verteilt haben.. die dann später, als die Softz dann verbreitet wurde, als Bööööse Menschen hingestellt wurden um ihnen dann das aus der hand zu nehmen auf die eine oder andere weise und dann noch mehr einnahmen generieren zu können, kommerziell , also scheiss auf deinen Blackhat, du weist nicht mal wie du das bewerten solltest Withek, weil du n Scheiss weist über die Anfangszeit wie sich alles entwickelt hat und verteilt wurde, währen wir, die Jungs, nicht da gewesen, wo den Computer und seine Software hoch gehoben haben, währst Du nicht mal im Besitz eines Computers.. hier in Europa .. weil der dann viel zu teuer für Privathaushalte wär .. Immer wenn Die Piratenflagge gehoben wird, von Leute, die meinen sie müssten über Leute gehen, ist es in der heutigen Zeit meist immer wegen einnahmen die zusätzlich noch generiert werden sollen und damit dann Leute schlecht gemacht werden, die eigentlich gut sind und für andere Leute nicht das schlechteste wollen.. und andere auch teilhaben lassen wollen an ihrer Findigkeit, nur unter der Haube von bösen Worten und andere Schlecht machen mittels negativen Bildern wie die Piratenflagge wie Knochen von Toten zeigt und somit in sich schwarz oder weis darstellt, bekommt man Leute zum laufen um ihren eigenen willen zu festigen und noch mehr Geld machen zu können..
Wenn er dann bei Devuno mitmachen würde, dann nur weil er dafür dann sein leben verbessern würde und eine menge Geld bekommen würde. Ich denke aus anderen gründen nicht.. Klar, daß ich meinen Hintern auch an nen Pool kleben würde, hätte ich die Kohle, aber dann hätte ich auch die Zeit noch andere Projekte machen zu können.. vielleicht noch geilere ;) Weil ich wahrscheinlich unterschrieben hätte, daß ich dieses Produkt oder die Firma nie wieder Kompromittieren würden dürfte .. aber sehr wohl andere Sachen machen dürfte ;) und.. ich hätte mehr Kohle.. sehen wir mal das so....
Sowie mehr Möglichkeiten um bessere und noch feinere Sachen machen könnte.. oder andere unterstützen könnte .. es spricht nichts gegen verschenken von Geld ;)
Andere Sachen währen natürlich auch noch möglich.. Wenn kein Jobangebot kommen würde .. Denn der _Name_ ist gemacht ..
 
Ob er wechselt ist nicht klar. Er hat sich zurückgezogen und sich bei seinen Leuten entschuldigt und erklärt.
Und ob das die PC Games rettet ist noch abzuwarten da die Cracks oft Wochen und Monate danach kamen. Und die Handvoll die sofort gecrackt wurden sind nicht der Rede wert.
Und wenn nach 4 oder 8 Wochen das Game umsonst gibt ist für die Finanzschwachen das Richtige und nicht die Spielkonzerne die Millionen verdienen an Spiele die absolut Schrott sind.

Hier die Erklärung:
"So, as many of you noticed, REVOLT is down since yesterday and redirecting to some bullshit site.

It finally happened, I can't say it wasn't expected, Denuvo filed a case against me to the bulgarian authorities. Police came yesterday and took the server pc and my personal PC. I had to go to the police afterwards and explain myself. Later that day I contacted Denuvo themselves and offered them a peacful resolution to this problem. They can't say anything for sure yet, but they said the final word is by the prosecutor of my case.

Sadly, I won't be able to do what I did anymore. I did what I did for you guys and of course because bloated software in our games shouldn't be allowed at all. Maybe someone else can continue my fight.

If you you are a lawyer or someone who wants to fight, or just someone who wants to express his feelings, you can contact me currently over the RVT Discord of personally on Discord - Voksi#3486.

It's bullshit guys, I know, but that's how the world is run nowdays. By evil."
 
Eine Sache verstehe ich nicht bzw. fehlt es mir da an Information.
Hat Er "nur" den Kopierschutz ausgehebelt und sich damit Rechtlich angreifbar gemacht, oder war er "mit" verantwortlich für das Verbreiten von gecrackter Software?

Im ersten Fall, mMn, steht ihn eher eine Vergütung der Denuvo Hersteller zu, schließlich macht er Ihrer Arbeit die "Sicherheit" zu verbessern.
Im zweiten Fall, geschieht es ihm Recht.
 
Wer tut sich gecrackte Software 2018 noch an (inklusive Trojaner=? Gibt beim meisten gute Opensource Alternativen, oder aber im Spiele-Bereich jagt sich ja ein Sale den anderen.
 
@JTRch: Raubkopien die Mist als payload mitbringen gibt es meines Wissens nach kaum noch.
 
@kazesama: Wenn dann weniger als die "Kopiergeschützten" Spiele.
 
@Bautz: richtig. Leider hat man mit einer kopierten Version oftmals weitaus weniger Probleme :-/
 
@Bautz: ist halt wie mit Filmen auf DVD damals. Der mit der kopierten Fassung drückt auf Play und sieht den Film. Derjenige mit der gekauften DVD legt die DVD ein, sieht 5 Minuten lang nicht überspringbare Werbung und Logos und DANN kann er den Film sehen.
 
@kazesama: nö und dann zickt der Kopierschutz rum und nix ist mit Film sehen ... obwohl man gelöhnt hat ...
 
@serra.avatar: oder so 8(
 
@JTRch: Du übersiehst hier eine Sache, man kann es kaufen und trotzdem cracken, weil der Kopierschutz oft ziemlich nervt. Vor allem Denuvo steht in der Kritik Leistung zu beanspruchen.
 
@L_M_A_O: genau. Aber Denuvo denkt anders. Alle Spieler die Cracks nutzen sind Raubkopierer.
Ich habe früher auch öfter Cracks genutzt um Internetzwang umzugehen. Ich will keine Daten zb Steam und offizielle Herstellerseite registieren und anmelden.
Aber mittlerweile spiele ich über 10 Jahren nicht mehr PC sondern Playstation Konsolen 2, 3 und 4. Kein Onlinezwang, keine Systemaufforderungen höhere Hardware aufrüsten.
 
Also, wenn ein "berüchtigter Cracker" dingfest gemacht werden kann, ist das ja alles andere als eine "schlechte Nachricht".
 
Gute Spiele verkaufen sich auch ohne derart invasive Schadsoftware im Gepäck. Erst recht, wenn es noch nette Beilagen als zusätzlichen Anreiz gibt (zB. Figuren, Karten, Poster, HANDBÜCHER usw.). Wenn die Leute ein Spiel kaufen, weil sie es kaufen WOLLEN, hat man als Entwickler wohl alles richtig gemacht.
 
@starship: Tja, aber mit Denouvo kann man die Leute halt lange genug im Glauben lassen, dass das Spiel gut ist, bevor die breite Masse es sieht, dass es scheiße ist.
Leider war Just Cause 3 für mich der Totschlag für diesen Kopierschutz. Habe sehnsüchtig auf das Spiel gewartet (sogar vorbestellt... :/)
In der Nacht bei Steam geladen, gestartet und...gewartet......gewartet.....viel gewartet.... Die Authentifizierungsserver waren komplett überlastet.
Die ersten 2 Wochen war ein spielen ohne ständiges Neuverbinden unmöglich.
Nach knapp einem Monat immer noch gleiches Bild. Mitlerweile gab es aber eine gecrackte version des Spiels, also habe ich mir diese geladen und siehe da: es lief einwandfrei. Keine Ruckler, stabile 90 FPS, keine Spielflussunterbrechungen.
Schade, das Spiel wurde auch auf Steam massivst schlecht bewertet deswegen und verkaufte sich dementsprechend schlecht.... Schade eig, ohne so einen schlechten Kopierschutz/Server wäre das Spiel vermutlich noch wesentlich bekannter geworden.
 
Ich habe noch nie Raubkopien eingesetzt. Man hörte damals schon ständig von Viren & Trojanern in jenen Kopien. Ich bin zu paranoid um das Risiko von Ungeziefer einzugehen. Damals war ich noch Windowsuser, mittlerweile benutze ich seit 7 Jahren ausschließlich Linux. Die Gängelungen der Spielebranche haben dazu geführt, das ich aufgehört habe zu spielen. Wenn ich mir ein teures Spiel kaufe, und trotzdem behandelt werde, als wäre ich ein potentieller Verbrecher, kommt mir die Galle hoch. Ich steck mein Geld lieber anderen in den Hals, als Konzernen die mich für potentiell kriminell halten. Wenn etwas nicht OpenSource ist, wird es meine Festplatte nicht berühren. Selbst Windows gängelt den User mit Werbung, Spionage (Telemetrie) und Bevormundungen. Nicht mit mir. Spiele, Software, Betriebssysteme ... Sobald es kommerziell ist, wird der Benutzer gegen seinen Willen ausgeleuchtet, bevormundet und wie eine Gans ausgequetscht. Die dürfen mal meine große Keule bewundern, aber deren Produkte kaufe ich nicht. So ein Gebahren hat mit Seriösität nichts mehr zu tun.
 
@0815unknown: "Werbung, Spionage (Telemetrie) und Bevormundungen"
Aha
 
@0815unknown: Benutzt du ein Smartphone mit Android (Werbung/Telemetrie), iOS (Bevormundung) oder hast du dich entschieden unterwegs gar nicht mehr zu telefonieren?
 
@astafolo: Apps verhalten sich auf iOS relativ ähnlich wie auf Android, wenn sie dieselben Berechtigungen haben (Übermittlung von Infos und in-App-Werbung). Aber der Post von 0815unknown ist schon witzig ^^
 
Da gibt es ein einfaches Mittel gegen - einfach nur noch DRM-frei kaufen - dank einer Plattform problemlos möglich - quasi das Bio-Siegel unter den Games. ;-) Und mit den anderen Spielen - mal abgesehen von MMPORG - verhält es sich genauso wie mit bekannten Hollywood-Blockbustern: Nur der größte Mist braucht Schutz und Marketing. :-p
 
@Ronny@Home: Ja ich kaufe alles was geht bei GOG, leider sind viele Publisher zu schissig ihre Sachen dort anzubieten. Das gute Spiele kein DRM brauchen um finanziell erfolgreich zu sein beweist nicht nur Witcher 3
 
Neue werden kommen. War immer so und wird immer so sein.
 
Wie sollte sein Angebot schon aussehen. Bestimmt wechselt er jetzt auf die Gegenseite und macht den Schutz besser.
 
Erstaunlich wie die Behörden sich Mühe gegen können wenn es um das Thema geht.
Bei Waffen, Drogen und Mord hat man das Gefühl die haben gar kein Lust da etwas zu ermitteln.
 
@bebe1231: Whataboutisim. Ließt du denn auch Polizeiberichte und Urteile? Oder bist du doch eher nur auf Tech Seiten unterwegs und haust solche Theorien raus?
 
Schon wieder verhaftet? Wurde doch vor ein paar Tagen schonmal gemeldet
 
@cam: Du bist nicht so gut im Lesen oder? Im Text steht (sogar fett markiert): nicht verhaftet.
 
naja ... wer kennt das noch: Oh mein Gott Slysoft AnyDVD ist weg, die ContentMAFIA hat es nach Jahrzehnten geschafft den entscheidenden schlag zu setzen ... welcome Redfox AnyDVD!

Einer geht nen anderer kommt, das wird hier nicht anders sein die Büchse der Pandorra wurde geöffnet und lässt sich nicht mehr schließen!
 
@serra.avatar: nöö, er heisst jetzt Redfox AnyDVD
 
Warum lässt man die Leute nicht in ruhe?
 
@NagaGG: Weil es Gesetze gibt.
 
@ThreeM: Ja und? Wenn ich eine Software/Film haben will und von vornherein nicht bereit bin dafür zu zahlen, ist es mein gutes Recht. Ich habe schließlich für die Hardware bezahlt.
 
@NagaGG: achso weil ich ein auto besitze bekomme ich sprit umsonst weil er mir zu teuer ist? wo?
 
@NagaGG: Ganz schlechter Trollversuch ^^
 
@ThreeM: Das ist mein ernst. Das ist eben meine Philosophie. So lange die Softwarehersteller nicht aufhören die Kunden zu verarschen, sehe es nicht ein zu zahlen. Mit Ausnahme von Indies die echt gute Spiele rausbringen. Beispiel: Spiel auf Steam am release = 59,99. Auf Keyseiten vllt 20€. Da sieht man, was für ne Spanne die haben.
 
@NagaGG: Joa dann ist das halt ne scheiß Einstellung, auch nicht viel besser als trollen. Du solltest mal versuchen zu verstehen wieso Keys bei anderen soviel günstiger sind. Ich hoffe du wirst für deine Arbeit bezahlt.
 
@ThreeM: Ja sieh es wie du willst. Wenn die mal humanere Preie machen würden, wäre ich auch eher bereit zu bezahlen.
 
Viele Gamer sind dankbar fürs das Cracken. Die DRM Schutz macht dem Computerspiel langsamer zb Ladebalken dauert länger. Und zweitens kann DRM dem PC auslesen und an Denuvo schicken. Kundendatensammlung.

Ich selbst spiele fast über 10 Jahren kein PC mehr. Erstens wegen nervigen Kopierschutz, zweitens immer höhere Systemanforderungen. Kostet alles nur Geld. Daher spiele ich nur noch Playstation Konsolen 1, 2, 3 und 4. Man zahlt nur einmal 400-600€ für Konsole und kann bis 8 Jahre genießen ohne Hardware aufzurüsten.
 
@Deafmobil: "Ich selbst spiele fast über 10 Jahren kein PC mehr." Und daher kannst du auch kaum Wissen was Denuvo tut. Das gerede von Performance ist eher Placebo.

Ich bin kein Freund von DRM, aber wenn man DRM abschaffen will, dann mit Fakten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:35 Uhr USB Stick Lio SHAAR USB C Stick 3 in 1 USB Stick Type-C USB 3.0 Stick OTG Speicherstick für MacBook Pro Android Handy Pad Laptop Computer Extreme 360°DrehungUSB Stick Lio SHAAR USB C Stick 3 in 1 USB Stick Type-C USB 3.0 Stick OTG Speicherstick für MacBook Pro Android Handy Pad Laptop Computer Extreme 360°Drehung
Original Amazon-Preis
20,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
17,84
Ersparnis zu Amazon 15% oder 3,15

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles