E3 2018: Nintendo veröffentlicht Direct-Video & kündigt Switch-Titel an

Electronic Arts, Bethesda, Microsoft und weitere Publisher haben ihre Spiele schon vor dem offiziellen Beginn der E3 2018 in Los Angeles präsentiert. Jetzt hat auch Nintendo das eigene Line-Up enthüllt und bekanntgegeben, welche Titel bald für die mehr... Konsole, Nintendo, Nintendo Konsole, Nintendo Switch, Controller, Switch, Nintendo NX Bildquelle: Nintendo Konsole, Nintendo, Nintendo Konsole, Nintendo Switch, Controller, Switch, Nintendo NX Konsole, Nintendo, Nintendo Konsole, Nintendo Switch, Controller, Switch, Nintendo NX Nintendo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hach, OCTOPATH TRAVELER ist eine richtige Nostalgie-Perle und erinnert an FF IV/V/VI, Chrono Trigger und Xenogears ... das waren noch Zeiten ^^
 
@raedwulf76: Man wie gerne hätte ich FF6 in dem selben Grafikstil wie Octopath Traveler. Bin mal richtig gespannt auf morgen oder übermorgen, wenn eine neue Demoversion rauskommt.
 
Mich interessiert eher Metroid Prime. Und die alten Klassiker, wo bleibt Luigi's Mansion auf der Switch? Der Port klingt definitiv machbar.
 
Ich besitze selber noch keine Switch, möchte mir aber irgendwann eine kaufen. Die E3 Direct von Nintendo fande ich diesmal aber sehr enttäuschend. Leider nichts wirklich neues dabei. Als man Smash Bros so in die Länge gezogen hatte war mir klar, dass da nicht mehr viel kommen würde. Aber naja, wenn ich mir dann mal eine Switch kaufe, ist ja erstmal genug Spielfutter vorhanden.
 
wie schön, dass jetzt endlich Team SX für die Switch draußen ist. Nintendo hat es nicht verdient geld von mir zu erhalten
 
diese smash bros präsentation war sowas von viel zu lang... nebenher auf dem klo gewesen, waschmaschine befüllt, pflanzen gegossen - komm ich zurück und es wird immer noch smash bros gezeigt. alles in allem sehr enttäuschend was nintendo da auffährt. nach dem grandiosen start hab ich die nächsten monate kaum noch was auf das ich mich freuen kann.
 
Sooo langweilig was Nintendo da präsentiert hat.

Ich kann mir nicht helfen, aber mit der Wii U hatte ich deutlich mehr Spaß. Wenn es gerade mal keinen großen Titel gab den man spielen konnte, gab es immernoch die Virtual Console, auf der es regelmäßig Nachschub gab, Bei mir liegt die Switch seit vier bis sechs Wochen nur noch rum, nachdem ich sie erst Anfang März gekauft habe.
 
@Memfis: Abgesehen von der fehlenden Virtual Console hat die Switch bereits jetzt mehr gute Spiele als die Wii U in all ihren Jahren.
 
@MatthiasWolf: Ja? Welche den? Titel die es auch für Wii U gibt fallen raus.
 
Das war dieses Jahr nichts...Metroid, Pokemon, Smash Bros, Mario Party und im Idealfall noch eine neue Marke hätten sie präsentieren müssen, damit man auch weiß, dass die Switch bald Nachschub bekommt. So ists etwas mau.
 
@bigspid: Ich hatte vor allem erwartet, dass man was zum neuen Rennspiel (Starfox Racer" oder wie das heißen soll) zeigen oder zumindest sagen.
 
@bigspid: Pokémon wurde schon kurz zuvor im Rahmen der Pokémon-Company-Pressekonferenz angekündigt. Let's Go Pikachu und Evee, sowie Quest und das 2019 erscheinende Pokémon RPG.
Metroid war schade, dass es da nichts neues gab, aber das wurde auch erst letztes Jahr als "in development" angekündigt.
Smash Bros. war der Hauptfokus und auch das war im Voraus klar. Es wurde vor der E3 angekündigt und gesagt, dass es auf der E3 detailliert vorgestellt und ein Invitational Tournament gehalten wird.
Mario Party gab's, das war eine gelungene Überraschung.
Neue Marke? Wozu jetzt? Die nächsten Monate sind gefüllt mit neuen Titeln und Updates/DLCs bestehender, starken Marken. Splatoon-DLC, die Pokémon Let's Go Spiele, Mario Party, Mario Rabbids DLC, Smash Bros., Octopath Traveler, Fortnite, Overcooked 2, etc. kommt alles noch dieses Jahr und zudem ewig viele Indies und sonstige Ports. Eigentlich kein Grund, enttäuscht zu sein.
 
@eN-t: Da hab ich wohl etwas höhere Erwartungen, als du. Ein Teasdr zu Pokemon wäre angebracht gewesen...für mich bspw. war von Nintendo nichts dabei und ich spiele fast alle Genres... DLC Ankündigungen sind nichts Wert, da nicht mehr soo viele Leute über ein Jahr nach Release für ein DLC das Spiel nochmal ausgraben. Nintendo lebt seit etlichen Jahren von den immer gleichen Marken und Charakteren. Eine neue Marke wäre langsam mehr als angebracht...
 
@bigspid: Splatoon? ARMS? Xenoblade ist ebenfalls eine relativ neue "Marke". Ebenso Snipperclips und Wonderful 101. Wie viele neue Marken sollen sie denn raushauen? Jedes Jahr fünf? Ist ja schließlich nicht so, als seien von den Klassikern keine guten neuen Teile rausgekommen. Zelda: BotW und Mario Odyssey bspw. sind zwar klassische Marken, aber beide Teile werden als beste ihrer Reihe gehandelt und bringen jeweils massig Neuerungen mit, von Aufguss also keine Spur.
Wie gesagt, es war im Voraus (!) klar, dass die E3-Präsi sehr starken Fokus auf Smash Bros. und sonstige 2018 erscheinende Spiele legen würde. Nintendo wollte keine Dinge präsentieren, die erst Ende 2019 oder sogar noch später erscheinen. Ich verstehe nicht, was daran so verkehrt sein soll - für diese Titel ist die E3 2019 zuständig. Insbesondere bzgl. Metroid. Es wurde letztes Jahr angekündigt, weil die Fans langsam ungeduldig wurden und man mit der Ankündigung von Samus Returns für 3DS sonst doof dastehen würde, dass es ja "wieder kein Konsolen-Metroid" gibt. Aber warum müssen die dann ausgerechnet jetzt schon mehr vom Spiel zeigen? Wäre schön gewesen, aber bei Weitem kein Muss.
Wir wissen, es wird kommen. Da ist es doch besser, man wartet ab, bis es auch was zu zeigen gibt, was sich zu zeigen lohnt. Ein vorgerenderter Trailer für ein Spiel, das in 2 bis 3 Jahren erst erscheint, wie MS und Sony es Jahr für Jahr tun ist es nicht wert, gezeigt zu werden.
 
@eN-t: Ok Splatoon ist neu, ich dachte das gibt's schon länger. Zumindest ein ähnliches hatte ich auf der Wii schon gezockt. ARMS ist kein nennenswertes AAA-Spiel...die Demo hat gereicht. Xenoblade ist vor 8 Jahren erschienen. Wonderful 101 gabs schon auf der WiiU und Snipperclips kommt von einem anderen Studio, ist also kein Nintendo-Titel.

Ich erwarte von Nintendo, dass sie mit einem AAA-Spiel die Switch promoten. Das geht über bekannte Marken (Zelda, Mario, Pokemon) und auch über neue. Bisher kamen kaum Spiele raus, die eine Switch rechtfertigen...fast alles gabs schon für die WiiU in der Form, oder in leicht abgeschwächter Form. Smash Bros ist ohne Frage eine Klasse für sich, aber wer keinen Bock auf ein Beat 'm Up hat, hat von Nintendo nicht viel zu sehen bekommen bisher.

Versteh mich nicht falsch, ich zock gern mit der Switch und werd die auch weiterhin behalten...auch wenn sie das nächste Jahr brach liegt und auf das Knallerspiel wartet. Enttäuschend ist es aber trotzdem, wenn man nichts hat, worauf man sich bei der Konsole freuen kann. Zum Vergleich: Sony macht Laute auf Death Stranding und Last of Us 2, MS mit Halo und Gears...und wer die Spiele nicht mag, für den war dieses Jahr noch Just Cause 4, Rage 2, Metro Exodus, Assassins Creed Odysee, ..... dabei. Nintendo aber steht in der Pflicht sich selbst drum zu kümmern, bis die Plattform für die Geldgeier EA, Ubisoft, Activision etc. attraktiv genug ist, dass deren Multiplattformer (bzw. Ableger davon) auch für die Switch kommen.
 
@bigspid: Du verlangst von Nintendo komplett neue Marken und argumentierst dann damit, dass MS und Sony ja so extrem viel neues gezeigt hätten - wobei die Titel der Spiele schon verraten, dass die Marken nicht ansatzweise neu sind. Death Stranding vielleicht, aber da weiß noch keiner, wie das Spiel wird. Last of Us ZWEI, Halo gibt es seit 2001 oder so, Gears (of War?) ist m.W. auch nicht neu, Just Cause VIER, Rage ZWEI, Metro gab es auch schon mehrere Teile, Assassin's Creed ist meist alter Wein in neuen Schläuchen (bis auf Black Flag, was mal ein gewagter Ausreißer war)... zumal viele der angekündigten Titel noch in weiter Ferne liegen, also 2019, 2020 und darüber hinaus. Und ggf. dann floppen werden. Siehe Sea of Thieves, was bei der Ankündigung extremen Hype auslöste und die spielbare Beta dann extrem schnell langweilig wurde und für große Enttäuschung sorgte.

Und EA und Ubisoft etc. bringen immer mehr Spiele für die Switch, weil sich das Teil wie geschnitten Brot verkauft. Und das, obwohl Smash Bros., Pokémon und Animal Crossing (drei immense System Seller) noch gar nicht verfügbar sind.

Wii U-Ports füllen das Angebot weiter auf, was m.E. nicht verwerflich ist, da die Wii U sich so schlecht verkaufte, aber die Spiele sehr beliebt waren und sind. Mario Kart 8 Deluxe und Donkey Kong Country: Tropical Freeze haben sich m.W. auf der Switch beide besser verkauft als auf der Wii U.

Vor kurzem kam ein neues Kirby. Und jetzt kommt Mario Tennis Aces, ebenfalls ein brandneues Spiel einer klassischen Spielereihe, von der es seit vielen Jahren keinen neuen Ableger mehr gab. Und Octopath Traveler. Kurz darauf Mario Party, Pokémon Let's Go und Smash.

Ich verstehe echt nicht, wie Leute dauernd behaupten, auf der Switch gäbe es monatelange Durststrecken. Klar, wenn man PS- und XBox-Spiele, sprich Sportsimulationen und Ego-Shooter gewohnt ist, oder sonstige Spiele, die gefühlt eher versuchen Filme zu sein, bspw. Last of Us. Aber zwischen den zahlreichen neuen Titeln, Wii-U-Ports und neuen Ablegern klassischer Reihen befinden sich dann sogar noch hunderte Indie-Titel im eShop, oftmals echte Perlen für kleinen Preis, die auch locker mal einige Wochen überbrücken können, wenn nötig. Für Metroid-Fans bspw. "A Robot Named Fight", quasi ein Mix aus 2D-Metroid und Binding of Isaac, sprich jeder Anlauf hat eine zufällig generierte Karte mit zufällig platzierten Items und wenn man stirbt, geht's von ganz vorne los. Irgendwas findet man immer.
 
@eN-t: Sorry, ich versuch echt sachlich zu bleiben und dir meinen Standpunkt klar zu machen, aber das scheint dich nicht zu interessieren... Und ich bin nicht "die Leute", sondern eine Person. Wenn du frustriert bist, lass es ruhig raus...ich klinke mich an der Stelle aus.
 
Hm. Simples "mehr vom bewährten" und die Spiele (sogar die Funktionalität) unterscheiden sich nicht gross von der (leider) gefloppten WiiU.

Finde es ja prima und freue mich hier für Nintendo.
Aber ein wenig seltsam finde ich das schon... ;)
 
@tomsan: Ich denke so ziemlich jeder Mario Party Spieler, der es auf der Wii U gespielt hat, hat sich sehr gefreut, dass es eben nicht gleich oder ähnlich ist. Die Änderungen, die sie damals machten waren mit das dümmste was man machen konnte (alle in einem Auto, z.B.)

Und Smash ist halt Smash. Im Großen und Ganzen das gleiche, aber im Detail unterscheiden sie sich schon sehr deutlich voneinander, weswegen es noch heute eine recht große Smash Bros Melee Community gibt.
 
@Wuusah:
Ne, hast mich da falsch verstanden. Geht um NEUE Spiele.
Wäre fein, wenn Nintendo sich hier auch mehr wieder an erwachseneres traut. Wie zB früher "Eternal Darkness".

OK, haben nun mit Splatoon eine neue IP.
Aber mal was, das nicht ganz so knuffig ist, wäre auch mal spannend und evtl gutes Zugpferd.
 
@tomsan: Ist nunmal ein gewisses Problem wenn man so viele IPs hat wie Nintendo. Die einen wollen ein neues Spiel einer Serie haben, die anderen wollen was ganz neues, andere wollen die alten Spiele in neuem Glanz nochmal spielen, usw. Aber die Anzahl an Dev Teams ist begrenzt.
 
@Wuusah:
Jupps. Stimmt schon. Aber die ist halt ne gefährliche Ecke. Nicht das Nintendo wiedermal als "Kinderkonsole" abgestempelt wird.

Klar ist es es nicht nur Nintendos Aufgabe.
Auch der 3rd Party kann hier gern was rausbringen ..
 
@tomsan: also Nintendo hat ja Bayonetta übernommen und da soll auch ein dritter Teil von kommen.
Aber generell hab ich persönlich nichts gegen die knallig bunte Art von Nintendo. Was für Kinder ist, ist nicht gleich nicht für Erwachsene. Ich spiele lieber etwas, was spaßig und lustig ausschaut, als düster und traurig...
 
@Wuusah:

....deswegen fahre ich auch gerade abend mal wieder ne Runde Mario Kart ;)
 
Kommt im Direct nur ganz kurz vor, aber ich freue mich vor allem auf "The World Ends with You" :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:25 Uhr Great Wall Parent Windows10 NotebookGreat Wall Parent Windows10 Notebook
Original Amazon-Preis
299,99
Im Preisvergleich ab
299,99
Blitzangebot-Preis
237,99
Ersparnis zu Amazon 21% oder 62
Im WinFuture Preisvergleich