Chat: Google plant universelle Messaging-Lösung - mit SMS als Fallback

Der Internetkonzern Google versucht schon seit Jahren einen erfolgreichen Messenger zu schaffen, scheiterte damit jedoch bisher trotz diverser Anläufe grandios. Jetzt soll eine neue Plattform namens "Chat" endlich den heiligen Gral des "Universal ... mehr... Google, Messenger, Chat, Messaging, Sms, RCS Bildquelle: Google Google, Messenger, Chat, Messaging, Sms, RCS Google, Messenger, Chat, Messaging, Sms, RCS Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"was Apples iMessage schon jetzt ist"... Eine universelle App die vom Prinzip her schon nur auf 12,1 % aller Smartphones läuft? Ich hoffe du hast das nicht selbst geschrieben Roland.
 
@paul1508: Wenn sich der Bekanntenkreis größtenteils in der Apple-Welt aufhält, ist es für einen persönlich egal, wie viele oder wie wenige Zugriff auf iMessage haben. Es ist einfach nur praktisch.
Bei mir ist es eher so, dass ich Sonderlösungen benötige um mit Android-Nutzern zu kommunizieren. Der eine nimmt WA, der andere Threema, der nächste Hangouts.
 
@snoopers: Keiner redet iMessage schlecht. Es als (die) universelle Messaging-App zu bezeichnen ist jedoch fern von jeder Realität.
 
@snoopers: der größte teil deines beklanntenkreises nutzt also apple? ok, dann glaub ich dir mal!
 
@paul1508: Fun Fact: Apple wollte iMessage damals tatsächlich allen zugänglich und als offenen Standard machen. Einige Patente von Drittfirmen standem dem letztendlich im Weg. Und ein paar davon fallen Apple gerade mächtig auf die Füße.
 
@Islander: Apple und offene Standards? Hat du eine Quelle?
 
@wertzuiop123: Die Keynote, auf der iMessage vorgestellt wurde, Steve Jobs hat es so angekündigt. Am Ende war es ein 2012 verlorener Patentstreit mit VirnetX, welcher die Umsetzung verhindert hat.
 
@Islander: Mussten nun eh zahlen https://www.bloomberg.com/news/articles/2018-04-10/apple-owes-502-6-million-to-virnetx-says-federal-jury-in-texas

Und übrigens lesen sich die Gründe anders. Keine Ahnung was Steve wieder gelabert hat aber die 2 Gründe scheinen eh naheliegender

https://www.giga.de/apps/imessage/news/apple-erklaert-warum-imessage-nicht-fuer-android-erscheinen-wird/

"In Walt Mossbergs Kolumne bei The Verge berichtet der langjährige (Apple-)Reporter, dass er von einem nicht näher beschriebenen Manager die Gründe gegen eine iMessage-App für Android erfahren hat.
Der Apple-Mitarbeiter nannte zum Einen, dass eine Milliarde aktive Geräte genügen, um ausreichend Daten zu sammeln, die Apple für die eigenen KI-Bestrebungen nutzen könnte.
Während der erste Grund noch ein wenig überraschend ist, ist der zweite Grund sehr offensichtlich: Eine erfolgreiche Messaging-Platform, die nur auf Apples Geräten funktioniert, kann dazu genutzt werden, mehr dieser Geräte zu verkaufen."
 
@wertzuiop123: Gibt einen Insiderbericht, nach dem der Plan für die offene Einsetzung im Alleingang von Jobs gemacht wurde, und die Verantwortlichen erst bei der Keynote davon erfahren haben. Genau werden wir es nie erfahren. Fakt ist, es wurde anfänglich so angekündigt.
 
Die Patente gelten nur für Android-Apps?
 
@paul1508: Smartphones, Tablets und Macs.
 
@Rumpelzahn: Auf all diesen Geräten funktioniert der Facebook Messenger. Der Facebook Messenger kann SMS versenden und empfangen. Und der Facebook Messenger funktioniert auch noch auf den restlichen 90 % der Geräte (macOS hat 8 % Marketshare) Ist der Facebook Messenger damit nicht universeller?
 
@paul1508: Ich will hier sicher nicht den Facebook Messenger schön reden. Es sicherere, komfortablere und schnellere Messenger wie beispielsweise Telegram oder Signal usw. Das macht den Facebook Messenger jedoch nicht weniger universell.
 
@paul1508: mir ging es gar nicht um alternativen, ich wollte lediglich darauf hinweißen, dass du bei deiner Aufzählung die Tablets und Macs vergessen hast.
 
@Rumpelzahn: Ah entschuldige bitte: Was ist an einem Messenger der nur auf 12 % aller Smartphones 66 % aller Tablets und 8 % aller PCs läuft bitte universell?
 
@paul1508: du hast das falsch verstanden: "universell" heißt hier, dass sowohl Nachrichten, als auch SMS in einer App geschickt werden können.
 
@CoolMatze: Du meinst also das was auch der Facebook Messenger, Google Hangouts und noch X Apps auf allen Plattformen können?
 
@paul1508: Geht's um die anderen Messenger? Ab wann konnten die das? Auch schon ab 2012? Und wieso wurde in dem obigen Text ausdrücklich immer iMessage betont und nicht die anderen?
Muss wohl seine Gründe haben... 0.o
 
@CoolMatze: Facebook Messenger: ab November 2010
 
@wertzuiop123: Sprechen wir von der gleichen Funktion? Kann ich einer Person über den FacebookMessenger, mit der ich sonst keinen Kontakt hege, sprich Facebook-Freund und ohne andere Verknüpfungen, eine stinknormale SMS schreiben - und das ohne über eine Datenverbindung?
 
@CoolMatze: Keine Ahnung, meine letzte SMS ist 10 Jahre her (und Personen, mit denen ich keinen Kontakt hege, schreibe ich sicher keine SMS) und ich nutze auch den Facebook Messenger nicht. Müsste ich googlen
 
@wertzuiop123: Keine Ahnung? Aber genau darum geht's. Universell: SMS wie vor 100 Jahren integriert in grün angezeigt in die Nachrichten App. Nachrichten über Datenvolumen blau gekennzeichnet.
 
@CoolMatze: Ja es geht, dass diese Apps zum versenden und empfangen von SMS verwendet werden (zumindest auf Android). Würde mich wundern wenn Apple das zulassen würde. Die sperren ja Apps welche Systemfunktionen (egal ob besser oder nicht) ersetzen gerne mal aus. Wenn du nur etwas über den Tellerrand schauen würdest, dann würdest du sehen, dass Apple nur Sachen nachäfft die man sich bei anderen (in dem Fall Facebook, Whatsapp) abgeschaut hat. Ist mir jedoch relativ wurscht. Ich geil mich sicher nicht daran auf, dass der Messenger den ich 2018 verwende das schon 2012 konnte. Für was auch.
 
@paul1508: Tellerrand hin oder her. iMessage bietet mir mehr Funktionalität als WhatsApp. Gerade WhatsApp ist was das Nachäffen betrifft, nicht das beste Beispiel.
 
@CoolMatze: Ich finde WhatsApp furchtbar. Besser als WhatsApp ist quasi jeder ernsthafte Messenger. WhatsApp sollte man sich echt nicht als Benchmark suchen. Für den Großteil der User reicht es aber wie man sieht.
 
@paul1508: Reichen tut er nur deswegen, weil er damals zur rechten Zeit am rechten Platz war.
 
Google Allo läuft nun zwar auch auf vielen (noch: https://www.golem.de/news/android-messenger-google-pausiert-arbeit-an-allo-1804-133960.html) aber ob der hier besser angenommen wird ist auch wieder eine andere Frage
 
Ohne Verschlüsselung? Das ist doch sowas von 2012.
 
Der wievielte messenger von Google wäre das dann in den letzten Jahren?
 
@timmae:
Hangouts Mai 2013
Allo Mai 2016
Duo (für Videos) August 2016
und der jetzt laut news (Android Messages), da duo und allo wahrscheinlich nicht mehr weiterentwickelt werden
 
@timmae: Hangouts Chat, Hangouts Meet, Allo, Duo, Google Messenger, Google Spaces und etwas speziell Youtube Messenger, Uptime, Supersonic Fun Messenger, Android Messages. Hab ich einen vergessen?
 
@timmae: Zählt Wave auch als messenger?
 
iMessage alias Nachrichten ist schon ein toller Messaging-Dienst. Kann dem WhatsApp-Wahn nichts abgewinnen.
 
@CoolMatze: Für Apple-User sicher total toll. Für alle anderen aber einfach nur egal.
 
Das ist doch albern. Die überwiegende Mehrheit hat alles was sie sich wünscht. Und das heißt WhatsApp. Da steigt keiner mehr um. Nicht in 100 Jahren. Google sollte endlich einsehen, daß sie nichts mehr auf die Kette bekommen und ihre Internetsuchmaschine und ich amateurhafter Mail-Dienst alles sind, was sie jemals halbwegs gut hinbekommen haben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles