ARM will mit neuer iSIM-Technologie eine Billion Geräte vernetzen

Das "Subscriber Identity Module", besser bekannt unter der Abkürzung SIM, ist die Grundvoraussetzung, um mit einem Gerät ins Mobilfunknetz gehen zu können. Mit einer passenden Karte kann man auch einfach die Hardware wechseln und muss sich um sonst ... mehr... Dual-SIM, Dual SIM, Triple-SIM, 3G Triple-SIM, Triple SIM Bildquelle: eju.tv Dual-SIM, Dual SIM, Triple-SIM, 3G Triple-SIM, Triple SIM Dual-SIM, Dual SIM, Triple-SIM, 3G Triple-SIM, Triple SIM eju.tv

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ah, gut, neues Potenzial für Kryptomining.
 
"Denn auf Mobiltelefonen dominiert nach wie vor die klassische SIM-Karte und das zu Recht."
- gerade die eSIM würde den Anbieterwechsel deutlich erleichtern, wenn alle Anbieter mitspielen würden wäre das die bessere Lösung meine ich.
 
@PakebuschR: Welche eSIM? Da gibt es mittlerweile zwei inkompatible Formate.
 
@floerido: Hast dazu einen Link? In Apple Geräten ist soweit mir bekannt keine eSIM sondern eine normale SIM die aber programmierbar ist, keine Ahnung wie das inzwischen aussieht aber das hat mit eSIM dann so nichts zutun.
 
@PakebuschR: Die als mit eSIM vermarktete AppleWatch kann nicht die üblichen eSIM-Protokolle wie z.B. die Samsung und Huawei-Uhren nutzen. Für die Kunden ist es doch egal welche Technik dahinter steckt, er sieht nur mit dem eSIM-Vertrag von Vodafone kann er nicht die AppleWatch nutzen.
 
@floerido: AppleWatch ist nun nicht das Maß der Dinge und wenn nicht Kompatibel hat es auf lange Sicht eher keinen Bestand.
 
@PakebuschR: Die Smartwatches sind nur ein sehr gutes Beispiel, lange vor der AppleWatch gab es Uhren mit eSIM, aber die Aufmerksamkeit in den Medien kam erst später mit dem Apple-Produkt, welches sich peinlicherweise nicht an den bisherigen Standard hält.

Natürlich sind in Autos mit Sicherheit mehr eSIMs verbaut, aber sie sind schon am Werk für einen Provider bespielt.
 
@floerido: Durchsetzen wird sich wohl der bisherige und nicht der Apple "Standard" aber gut möglich das Apples süppchen parallel dazu weitergekocht wird.
 
Ich muss zugeben, das große Gerede über integerierte SIM-Karten verwirrt mich etwas. Was ist überhaupt der Punkt der SIM? Ich ging bisher immer davon aus, dass es einfach ein kleiner Chip ist, auf dem ein paar hundert Kilobyte an Daten stehen (man hat ja früher eine sehr begrenzte Anzahl von Kontakten und SMS auf der SIM-Karte gespeichert), darunter die Einwahldaten ins Mobilfunknetz. Gibt es irgendeinen Aspekt der SIM-Karte, der dagegen spricht, dass man einfach eine Soft-SIM hat? Also, ich lade die Zugangsdaten vom Provider herunter und speichere sie auf dem Flashspeicher? Wozu überhaupt ein Extra-Chip, macht der irgendetwas, was sich nicht auf der vorhandenen Hardware ausführen lässt?

Warum braucht man zum Beispiel andere Hardware für ein Dual-SIM-Handy? Spricht etwas dagegen, die Daten von der SIM-Karte einfach auszulesen und dann auch die Daten für 3,4,5 oder 20 SIM-Karten irgendwo auf der SD-Karte zu speichern und per Software Profile zu wechseln?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:05 Uhr Schitec 2 Port USB Ladegerät, 4er-Pack 5V, 2.1A USB Ladeadapter/Netzteil, Bunter tragbarer USB-Portadapter Reise Wall Charger für iPhone X 8,Samsung Galaxy Note 8, S9, S8, iPad,Tablet und mehrSchitec 2 Port USB Ladegerät, 4er-Pack 5V, 2.1A USB Ladeadapter/Netzteil, Bunter tragbarer USB-Portadapter Reise Wall Charger für iPhone X 8,Samsung Galaxy Note 8, S9, S8, iPad,Tablet und mehr
Original Amazon-Preis
15,99
Im Preisvergleich ab
15,99
Blitzangebot-Preis
12,23
Ersparnis zu Amazon 24% oder 3,76