Da qualmt der Rechner: Wer Far Cry 5 ausreizen will, braucht Multi-GPU

Im März erscheint der Action-Shooter Far Cry 5, der - wie alle Spiele der Reihe - bei entsprechender Hardware einen sehr hohen Detailgrad erreichen kann. Wer diese Möglichkeiten ausreizen will, muss allerdings über ein gut gerüstetes ... mehr... Ubisoft, Shooter, Far Cry, Far Cry 5 Bildquelle: Ubisoft Ubisoft, Shooter, Far Cry, Far Cry 5 Ubisoft, Shooter, Far Cry, Far Cry 5 Ubisoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Zum Glück kosten Graphikkarten ja im Moment nix.
Ne recht gute Karte hat man mal für rund 300€ bekommen, jetzt eher 700.
 
@AngelusJimenez: ein paar Monate minen und du hast das Geld wieder drin :P
 
@mlodin84: abzgl. strom.. wohl eher nicht :D
 
@AGF-Master: Ich habe selbst zwei Mining-Rechner mit je 6 GTX 1060. Die Rechnung mit dem Strom berücksichtigt nicht die Wertsteigerung der Coins. ETH hat sich verzehnfacht, ETC vervierfacht, SiaCoin versechsfacht seitdem ich mine.
 
@mlodin84: Und hat dir jemand ne Waffe unter die Nase gehalten oder die Gier dich nächtelang nichtmehr schlafen lassen, das du damit angefangen hast ? Das mans völlig freiwilig macht, finde zumindest ich für mich schwierig vorstellbar..
Davon ab: was nützt dir das ?
Denn wenn deine Kisten vollauf mit minen beschäftigt sind, kannste nicht sowas zocken. Zumindest nicht ohne massivst die BuntiBunti Einstellungen des Games runter zu schrauben oder nen Pulverlöscher parat zu stellen + den Rauchmelder an der Decke vorsorglich abzuhängen..
Und das die beiden Viecher was anderes machen dürfen als minen, das kommt für dich, wegen der Befürchtung, das dir was entgehen könnte bzw. Verlust zu machen / weil die Dollarzeichen in den Augen die Regierungsgewalt übernommen haben, absehbar eh nicht in Frage möchte ich behaupten.
Noch nicht von der Möglichkeit geredet, das die das solch ein Game zocken womöglich garnicht oder jedenfalls nicht so ohne weiteres könnten, da mit nem speziell aufs Coins errechnet und verwaltet bzw. umverschoben kriegen getrimmten Linux OS laufen, was es inzwischen ja gibt bzw. was seit ner Weile verkauft wird.
Aber hey, du hast doch sicher noch / schon oder zumindest demnächst nen dritten (von den Coin Gewinnen bezahlt) Fettrechner & Monitore am Start, diesmal rein fürs Spiele spielen und somit zum endlich deinen "Spaß" haben ? *fg
 
@DerTigga: warum denn nicht? Wie heißt es denn so schön:
Was ist das verrückteste was du je für Geld gemacht hast? Arbeiten!
 
@Johnny Cache: Im Zweifels bzw. Coinfall wohl eher: für sich arbeiten lassen.
 
@DerTigga: Das 84 im Namen ist mein Baujahr, hab nen gut bezahlten Job und bin nicht auf Coin Gewinne angewiesen um mir einen Spielerechner zu kaufen. Mining habe ich aus Neugier angefangen.
 
@mlodin84: Bei unseren Strompreisen und nach Steuern weint man eher und das
keine Freudentränen.
 
@AngelusJimenez: Sorry aber das Ding heißt Grafikkarte...da bluten mir die Augen wenn ich das les.
 
@DaSoul: Da haste abba wat empfindliche Augen geerbt, min Jung.. *fg
 
@DerTigga: Naja, so ganz unrecht hat er ja nicht. Entweder ganz in Englisch oder eben besser noch in Deutsch ;)
 
@skyjagger: Ich hab auch nix von ganz und gar Unrecht geschrieben, nur den Punkt man kanns treiben und man kanns übertreiben angesprochen.
 
Jetzt stellt sich mir die Frage, ob die Systemanforderungen so hoch sind, weil die Grafik / der Detailgrad "so toll" ist oder einfach nur, weil die Effizienz beim Programmieren vergessen wurde...
 
@WongKit: Eine Mischung von beidem, vermutlich aber eher das zweitere... wieso optimieren wenn die Leistung ja bei der breiten Masse vorahnden ist (denken sich die Programmierer und der Zeitdruck)...
 
@WongKit: wobei farcry doch schon immer die pcs ausgereizt hat.
 
@WongKit: Egal wie..Man(n) hat endlich nen Grund, wieso man das mahnende Engelchen auf der Schulter verscheuchen DARF und lieber gleich was (noch) teureres an PC Hardware kauft. Schei.. doch drauf, das man der eigenen Frau seit Wochen was anderes bzw. sich zurück zu halten versprochen hat..

Denn man(n) MUSS es schließlich so tun dürfen, denn man "braucht" dieses "meeehhrrr" doch so sehr und wirklich und ehrlich und tatsächlich und ungelogen und aus weiteren drölfzig Gründen, eben für und wegen diesem tollen und grade frisch aus dem illegalen Torrentnetzwerk gezogenem Game ! *mfg
 
Wenn ich bedenke wie Spiele aussahen, die noch mit 100 Mhz und 4MB Ram liefen und dann den Sprung zu Spielen, die 300 Mhz benötigten und dann weiter auf 1Ghz mit 16MB Ram frage ich mich schon wie unoptimiert die heutigen Spiele sind, dass sie derart hardwarefressend sind. Klar die Zeiten von 640*480 und 1024*768 sind lange vorbei, aber trotzdem ist nicht nachvollziehbar, warum die Hardwareanforderung derart exorbitant sein müssen, zumal sich in Sachen Grafik in den letzten 10 Jahren nicht so viel getan hat wie in den 10 Jahren davor.

Manchmal gewinnt man den Eindruck die Hersteller liefern sich ein Wettrennen, wer die höchsten Hardwareanforderungen an sein Produkt stellt, dabei sollte es umgekehrt sein. Auf Konsolen bekommt ihr doch auch über die Jahre hinweg immer bessere Grafik hin, ohne dass dort die Hardware aufgerüstet werden muss.
 
@Memfis: Kannst du das alles auch mathematisch belegen oder nur behaupten?
 
@Nicht Du: Schau dir einfach die ersten Spiele an, die zu Anfang für PS3 / XBox 360 und PC erschienen sind und welche gegen Ende erschienen sind und vergleiche die Systemanforderungen der Spiele an den PC. Voilà
 
@Memfis: "1 GHz und 16 MB RAM"?

Wie dir schon andere dargelegt haben, dass die Details zugenommen haben, sollte dir auch klar sein, warum die Anforderungen heute höher sind (Tesselation, Physik, Licht/Schatten, KI, Shader, Sichtweite). Du stellst doch echt nicht die Komplexität eines Doom, Duke Nukem 3D oder Half-Life mit einem aktuellen Spiel gleich? Und der Konsolen-PC-Vergleich ist auch Mumpitz, da die PC-Version stehts bessere Texturauflösungen, Detailreichtum und anderes parat hatten.

Da du aber so wissend bist, kannst du ja bestimmt ein Spiel mit aktueller Grafik programmieren (lassen), was lediglich eine 8800 GTX, Dual-Core und 2GB RAM benötigt... bitte.
 
@Nicht Du: https://www.youtube.com/watch?v=0wDtxYeJdzg&feature=youtu.be&t=273
 
@Memfis: Die Zeiten in den polygonen in vorstellbaren zahlen vorfanden waren sind längst vorbei.
 
@Memfis: Auflösung ist nicht alles. Der Teufel liegt im Detail. Je mehr Details du hast, desto mehr muss berechnet werden. Deswegen steigen die Hardwareanforderungen auch immer weiter auch wenn wir bei 1080p bleiben. Das ist nicht weil alles so unoptimiert ist (teilweise natürlich auch deswegen. Ein Spiel ist super komplex geworden. Optimieren ist schwerer als früher), sondern weil immer mehr Details reinkommen.
Ein sehr schönes Beispiel kannst du bei CoD haben. Schau dir mal die alten Teile den D-Day an und vergleich das mit dem neuen. Mit heutigen Verhältnissen ist das einfach nur lachhaft wie das ausschaut, selbst wenn man die low-polygon Grafik ignoriert. Guck dir mal den Boden an. Da ist nix. Das ist einfach nur braungraue Massentextur.
 
@Memfis: Ich habe letzte Woche meine Freundin500 wieder in Betrieb genommen (Baujahr '89) und kann das nur bestätigen! Denn letzten "Grafikkick" bekam ich mit meiner Voodoo1-Karte!
 
@Memfis: Das Problem ist, dass das mit der Grafikqualität am Ende eine Exponentialfunktion ist. So ein bisschen wie beim Versuch die Lichtgeschwindigkeit zu erreichen: Irgendwann kostet die 10. Nachkommastelle das Doppelte an Rechenaufwand ;)

Das siehst Du sehr gut, wenn man im Spiel noch mehr als "Ultra, Hoch, Standard" als Preset einstellen kann. Den Nebel von "Ultra" auf "Hoch" ist visuell kaum ein Unterschied, die etwas realistischere Berechnung auf Ultra kostet dann aber gleich 30% FPS. Gleiches gilt oft für Schatten usw.

Auch die Gittermodelle für Charaktere und Umwelt werden immer detailreicher, die Vegetation lebendiger und auch Details wie animierte Haare kosten extrem viel Rechenleistung.
 
@Memfis: rein von der komplexität der vorgänge wird in der tat auch mehr leistung benötigt. es GIBT neue und bessere prozessoren und grafikkarten, also wird das auch genutzt. ein altes spiel war DAMALS ja auch idR sehr fordernd, zB hatte ich vor jahren ein 3Dspiel, für das meine graka nicht reichte, und musste ne neue holen. heute könnte das spiel von der CPU nebenbei im softwaremodus berechnet werden... früher war es halt so, dass es nix besseres als eine riva TNT gab - ensprechend war eine besimmte anzahl an objekten, polygonen, taxturen und auflösung gar nicht mehr möglich, selbst wenn die programmierer das rein progammiertechnisch hätten integrieren können.

dazu kommen aber auch andere dinge:

- eine extrawurst für schwächere systeme zu erschaffen, ist nicht immer möglich und wenn, dann mit einem aufwand verbunden. wenn zB ein 3D-objekt nunmal im editor 4000 polygone hat, wäre es viel arbeit, extra eine version mit ner zb 400 polygonen herzustellen und damit zu testen, auch wie gut es dann aussieht usw.. bei texturen geht das ja noch rel. simpel, dass man die 1920x1080-textur auch als nur 640x480-textur im spiel anbietet. aber zB ne KI kann man nicht einfach so anpasssen, ohne daraus ein völlig anderes spiel zu machen.

- neuere betriebssysteme und tools im hintergrund brauchen auch power, die leute HABEN auch mehr funktionen und tools aktiv, so dass eine anwendung nochmal mehr leistung braucht als auf einem alten betriebsystem, das dafür dann aber wiederum weniger möglichkeiten und schnittstellen bieten würde.

- die leute haben HABEN halt inzwischen riesen festplatten, so dass es zu 99% egal ist, ob der platzbedarf eines spiels nun 10 oder 20GB sind. ein spiel aber besonders "klein" zu machen kostet zeit und geld. der anreiz dafür, es "klein" zu machen, ist daher einfach zu gering.

- es gibt millionen von unterschiedlichen kombinationen aus CPU, board, graka, RAM, betriebssystem und software/treiberversionen. wenn man GENAU wüßte, dass es nur eine mögliche kombination gibt, könnte man viel ressourcensparender programmieren, da man sich nur auf diese eine kombination konzentrieren und auch nur diese testen muss. nicht zuletzt deswegen sind ja eben auch konsolen in der lage, mit einer für PC-verhältnisse miesen hardware sehr gute ergebnisse zu erzeugen. am PC werden dann halt oft dinge gemacht, die vlt. nicht ganz effizient sind, aber 100% auf jeder zB grafikkarte auch klappen.

es ist immer ne frage der relation. man könnte mit viel einsatz auch ein modernes spiel so programieren oder zumindest einen modus einfügen, der auch mit 5 jahre alten PCs läuft. allerdings erfordert das viel aufwand, und das nur für ein paar leute, die offenbar eh eher sparsam sind, so dass es fraglich ist, ob von diesen leuten überhaipt genug das spiel auch kaufen würde. auf der anderen seite muss man natürlich dafür sorgen, dass man nicht nur mit einem PC auf aktuellem "oberklasse"-niveau überhaupt nur dran denken kann, das spiel zu spielen... d.h. man gibt sich sicher schon mühe, dass ein spiel mit MÖGLICHST wenig hardware noch läuft, aber irgendwo ist halt eine grenze, bei der man sagt "leute mit nem schlechteren PC würden das spiel eh nicht kaufen, bzw zu wenig leute von denen"

und darum geht es halt im endeffekt: das produkt mit gewinn verkaufen.
 
@AGF-Master: Wernigstens mal einer mit Ahnung und nicht nur Bild-Niveau...
 
@AGF-Master: Ich möchte hier noch anmerken, dass sich seit der Riva TNT schon sehr viel getan hat: Heute ist es nicht mehr so wie zur Jahrtausendwende, dass man sich alle zwei Jahre eine neue Grafikkarte kaufen muss, weil sie diese oder jene Funktion nicht hat und weil die Leistung stark gestiegen ist. Zudem werden heute wesentlich höhere Ansprüche gestellt: Vor 10 Jahren war es noch okay, wenn ein Spiel in FullHD mit 40 fps läuft. Heute sind die Nerds nur zufrieden, wenn es mindestens 60 sind. Zudem ist die Software viel besser optimiert und ausgereift wie damals.

Was FarCry 5 betrifft: Die Anforderungen schocken mich genau so wenig, wie jemand, der sich vor 3 Jahren eine GTX 970 mit FullHD-Monitor gekauft hat (habe eine 980 TI und betreibe sie in WQHD). Um es kurz zu machen: Beide Systeme werden das Spiel mit mindestens 40 fps in Ultra bei voller Bildschirm-Auflösung spielen können und 4K ist noch immer ein Nieschenthema und für die meisten Gamer nicht relevant.
 
Was waren das noch für Zeiten, als Crysis das Maß der Dinge war. Heute kann man es mit einer Grafikkarte für 60-70 Euro auf höchster Einstellung spielen. Bin mal gespannt, wann das mit einer neueren Generation an Grafikkarten bei Far Cry 5 der Fall ist. Ich schätze mal in drei Jahren.
 
@ttoG: Ziemlich sicher nicht. Wenn man jetzt 1080 Ti im SLI bzw. Vega 56 im Crossfire benötigt... Braucht es noch 1-2 Generationen, bis eine GPU das auf Ultra schafft. Und dann noch einmal 3-4 Generationen, bis man die Leistung in der Mittelklasse bekommt.

Die Zeiten, in denen es jährlich um Faktor 2 nach oben ging, sind ja nun lange vorbei. AMDs R9 Fury ist jetzt 2,5 Jahre alt und wir sind weeeeeeeeeeit davon entfernt, dass eine GPU für 60-70 Euro die Leistung erreichen würde.
 
bin ja mal gespannt wie es auf der one x laufen wird.
 
Da freuen sich manche Eltern über die Stromrechnung ;-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles