Nvidia will GeForce-Verkauf an Server-Hersteller unterbinden

Hersteller von Servern und Supercomputern sollen endlich aufhören, sich in Nvidias preiswertesten Produktkategorien zu bedienen. Immerhin hat das Unternehmen extra für sie eigene Produktserien aufgelegt, die letztlich natürlich auch deutlich mehr ... mehr... Nvidia, Gpu, Supercomputer, Tesla K80 Bildquelle: Nvidia Nvidia, Gpu, Supercomputer, Tesla K80 Nvidia, Gpu, Supercomputer, Tesla K80 Nvidia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Die Vertriebspartner des Chipherstellers seien daher angewiesen worden, Anbieter von Servern und Supercomputern einfach nicht mehr mit GeForce-Produkten zu beliefern."

Hört sich für mich nach einer dummen Idee an... Und auch nicht wirklich durchsetzbar... Dann besorgt man die Teile eben über andere Partner / Tochterfirmen usw.

Dass man kriegt was man will hat ja schon die CIA damals mit der SR-71 bewiesen.... Die haben über Umwege das Titan von der Sowjetunion besorgt - um damit ein Flugzeug zu bauen dass die Sowjetunion ausspioniert...
 
Stichwort Coin-Mining, wäre ein Beispiel für viele der Gründe.
 
@.::Counter::.: Ja und - willst du Leuten jetzt schon vorschreiben was sie mit einem bestimmen Gegenstand machen dürfen?

Das Auto darf nicht in Stadt XZ fahren (OK - in Anbetracht der Diesel-Fahrverbote evtl. ein schlechtes Beispiel) - mit der Schaufel darfst du nur in Bayern graben - das Messer darf kein Schweinefleisch schneiden - auf der CPU darf nur Windows laufen....
 
@Stefan1979: Schon mal ein Vertriebsnetzwerk von innen gesehen? Vermutlich nicht. Genau so ist es nämlich. Eine Firma muss einem Distributor nix verkaufen. Ob man das auch durchsetzen kann, hängt nur davon ab, wie sehr die Kunden das Produkt beim Distributor nachfragen und wie viele Ausweichdistributoren es gibt.
 
@Stefan1979: Was hat dich denn gestochen? Ich habe hier niemanden etwas vorgeschrieben. Das war nur ein Beispiel weshalb Nvidia so reagiert. Des weiteren hab ich nichtmal meine Meinung hier kundgetan.

Tritt mal auf die Bremse mein Freund
greetz
 
@.::Counter::.: Jetzt mal keine Panik :-)

War auch nicht direkt auf dich bezogen - das würdest du merken wenn ich auf dich losgehe ;-)

Aber deine "Idee" - meine Antwort. Und du hast auch nicht wirklich geschrieben dass es nur ein Beispiel ist ohne dass du auch der Meinung bist.
 
Schon klar - ich verkaufe ein Produkt, um dem Käufer vorzugeben, was er damit zu tun hat.
 
@M4dr1cks: Heute leider gängige Praxis wenn man von vielem die AGB liest.
Bzw bei vielem kauft man was und es gehört einem nicht mal wirklich. Da wird dann auch noch festgelegt das man es nicht weiter verkaufen darf.
 
Dann wird halt AMD gekauft... muahahaha... die sind in der Rohleistung ohnehin überlegen.
 
@Chris Sedlmair: Das ist bei Servern ziemlich egal. Wenn Du Jahre und viel Geld investiert hast, um z.B. deine Software zu Strömungssimulation auf CUDA-Basis zu schreiben, sattelst Du nicht mal eben auf AMD um. Das gilt umgekehrt natürlich genauso.

Selbst bei CPUs auf x86-Basis wird da sehr stark auf die Hardware hin optimiert (Compiler, Code etc.).
 
@Stratus-fan: Heißt aber auch, daß wenn die Kunden mal weg sind, dann dauerhaft weg sind. Aus genannten Gründen.
 
Was spricht dagegen, dass man GeForce Treiber einfach nicht für Server-Systeme offeriert? Klar gibt es möglichkeiten jenseits des Installers... aber da kann der Hersteller sagen "wir sind nicht schuld wenn sie eine nicht unterstützte Hardware in System XYZ einbauen und "irgendwie" zum Laufen bringen" ;)

Ach ne... das wäre zu offensichtlich. Son shitt... ich mach es mir einfach zu einfach.
 
Und was haelt die Hersteller davon ab,einfach auf Amazon zu bestellen?
Soweit ich weiss,ist es da unmoeglich,zu bestimmen,wohin verkauft wird.
Laeuft ja alles ganz automatisch ab mit der Verarbeitung der Bestellung.
Da sitzt sicher keiner am Schreibtisch,der da ueberlegt,wem er jetzt was verkaufen darf oder nicht.
Also wenn ich ein Serverhersteller waere,dann wuerde ich das genau so machen.
 
@nipos: Oder einfach in den nächsten Media Markt, Saturn etc. und dort die Regale leerkaufen.
 
@nipos: Vor allem wird sie davon der Mehrpreis abhalten. Macht nämlich schon nen Unterschied, ob man vom Hersteller direkt abnimmt, oder erst noch zig Zwischenhändler bezahlen muss. Und wir reden da ja vermutlich auch nicht von 3 Grafikkarten, sondern eher von 3000.
 
@Breaker: Etwas teurer,als direkt bei Nvidia wird es sicher sein.
Aber wahrscheinlich immernoch billiger,als die speziellen Servergrafikkarten.
 
Ja genau. Was bilden die sich ein nicht das zu kaufen, was auch genügt und ins Budget passt.

Die haben gefälligst zu den teuren Varianten zu greifen...

Ohne Worte, wenn ein Hersteller jetzt schon den "Kunden" vorschreibt was sie zu kaufen haben.
 
@andi1983: Passiert doch im IT Bereich andauernd.
Siehe Spiele das gibt es nur bei Steam jenes bei Origin oder UPlay.
Hardware passiert das auch schon lange Speziell Apple ist da weit vorne Zubehör ohne Zertifizierung genutzt Garantie weg.
Der Wegfall von Schnittstellen wäre auch so ein Thema um entweder Hardware oder Software Neukäufe zu Erzwingen.
Gibt ja auch Software deren volle Leistung nur mit Hardware Nvidia ausgeschöpft wird Stichwort Phys X.
Smartphones Speziell Androiden Version X nur beim Aktuellen Modell.
Also alles nichts Neues.
 
@Freddy2712: Ja gut. Diese Beispiele wären noch schlimmer.

Aber hier geht es ja um die blanke Hardwarepalette die sich jemand "eigentlich" frei zusammenstellen könnte.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:15 Uhr Soluser Solar Ladegerät 22W, Solarpanel Tragbares Leichtgewicht Outdoor Kompatibel mit Allen Handys, iPad, Kamera,Tablet, Bluetooth Lautsprecher uswSoluser Solar Ladegerät 22W, Solarpanel Tragbares Leichtgewicht Outdoor Kompatibel mit Allen Handys, iPad, Kamera,Tablet, Bluetooth Lautsprecher usw
Original Amazon-Preis
39,99
Im Preisvergleich ab
39,99
Blitzangebot-Preis
31,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 8
Im WinFuture Preisvergleich