Schau dich an! Polizei warnt vor Phishing im Facebook-Messenger

Die Masche ist nicht neu, aber noch immer sehr effektiv. Betrüger versuchen über den Facebook Messenger Phishing-Links zu verteilen, indem sie vorgeben, zu den bekannten Kontakten der Nutzer zu gehören und ihnen einen YouTube-Link senden. mehr... Sicherheit, Facebook, Messenger, Verschlüsselung, Facebook Messenger, Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, Secret Conversation Bildquelle: Facebook Sicherheit, Facebook, Messenger, Verschlüsselung, Facebook Messenger, Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, Secret Conversation Sicherheit, Facebook, Messenger, Verschlüsselung, Facebook Messenger, Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, Secret Conversation Facebook

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
und täglich grüßt das murmeltier.
 
ich sag mal so: wenn man 2FA via U2f nutzt ist das passwort nutzlos, ebenso wie auch anmeldebestätigungen helfen, da man in den browser ja schon eingeloggt ist sollte man selbst natürlich die warnung nicht bekommen, der phisher aber schon und wenn man selbst ausm nix die bekommt sollte man vorsichtig sein
 
Hab diese Woche auch schon drei von diesen Nachrichten über den Messenger bekommen. Wenn es um Phishing Nachrichten geht kann man nur immer wieder froh sein, dass man deutsch spricht und die Onlineübersetzer immer noch Probleme damit haben, korrekt ins deutsche zu übersetzen ;) (Beispiele: "oh;)dein aparese in diesem video unglaublich4374786751922040550 *******" oder "Hey, weil du das tust?? ******* 😞"). Bei dem gebrochenen deutsch fällt sowas dann selbst 0815-Nutzern schnell auf.
Aber wie hier bereits schon erwähnt wurde: 2FA und die Anmeldewarnungen sind ein Segen für solche Fälle. Wenn es schon angeboten wird, sollte man es auch ausnahmslos nutzen. Die Codeabfragerei und die ganzen Anmeldemails die einem ständig das Postfach zu spammen sind zwar nervig, aber es lohnt sich auch.
 
@Cheeses: Wer Messengers nutzt hat selbst Schuld wenn was schiefläuft. Sollte nun doch allmählich eoin jeder wissen!
 
"Schau dich da mal an!" oder "bist du das?"

Auf so was fällt auch nur jemand rein der sein ganzes, jämmerliches und bedeutungsloses, Leben ins Netz stellt und dann hastig denkt: "Bei welchen Saufgelage bin ich jetzt wieder erwischt worden ?"
 
@marcol1979: leider nein, vor wenigen Jahren hat mir wirklich mal ein Freund einen Link geschickt auf welchen Stand: "kann das sein, dass dich jemand hier ins Internet gestellt hat?"...

die Email kam zustande, weil der besagte Freund, wusste dass ich ne ~Allergie gegen online gestellte Bilder habe.

und in der Tat war jemand auf der "besagten Seite" der mir nahezu wie aus dem gesicht geschnitten ausgesehen hat, aber ich nicht war...
=> ich weiß nicht was daran "merkwürdig" sein soll...

Aber, ich erkenne meine Freunde an der art und weiße wie sie mit mir schreiben / reden... und wenn jemand schreibst "Schau dich da mal an" kann ich das getrost auch Ignorieren...

wenn da aber steht: "Hey baer, wie gehts, ... " <- ich steh noch auf "Anrede" ändert das viel.
Gleichzeitig verstehe ich was von Signatur & Co...
 
@marcol1979: Falls dir nun jemand einen Link schicken würde mit einer Beschreibung wie "Herr Linke, sind Sie das?!" und die diese Person kennen würdest, würdest du diesen Link nicht besuchen?
 
ich bin ja echt ein Freund von Datenschutz und auch der Anonymität (ich würde nicht mal hier mit echten Namen auftreten wollen). Aber manchmal frage ich mich, wie es wohl wäre, wenn im Internet ALLES Identifizierbar wäre (ggf. nicht durch jeden, aber z.B. hier durch Winfuture, auf YouTube durch den Channelinhaber, bei einer Facebooknachricht durch den Empfänger). Wenn man genau weiß WER die Nachricht von Wo verschickt hat.

Ich weiß der Gedanke ist gefährlich und geht in Richtung "SS & Co" aber genau das meine ich nicht.
> Ich meine, gerade Menschen zu beleidigen oder die "betrügen" zu wollen, ist nicht anders wie Menschen auf der Straße zu beleidigen, anzuspucken oder denen z.B. die Handtasche abzunehmen... <- nur mit dem Unterschied, auf der Straße habe ich als "normalbürger" noch eine Chance auf "gerechtigkeit".

... versteht mich nicht falsch, ich habe keine Lösung für das Problem, ich weiß nicht mal ob es eine gibt (bislang wurde noch keine gefunden, bei welcher nicht [wenn man den plan durchziehen wollte] viele Menschen sterben würden) und ich weiß auch nicht ob das Staatsorgan wirklich verantwortung dafür tragen kann. Aber man macht sich schon gedenken <- insbesondere dann, wenn man mitbekommt wie "andere" Beleidigt, Betrogen oder eben deren Privatsphäre verletzt werden <- z,B, durch überwachung oder Datendiebstahl
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebook Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr