Ratten verlassen sinkendes Schiff: The Evil Within 2 bereits ohne Denuvo

Die Kopierschutzlösung Denuvo war heute bereits schon einmal Thema, wir müssen es aber noch einmal (in voller Länge) aufgreifen. Denn der DRM-Maßnahme aus Österreich hat wohl dieser Tage die letzte Stunde geschlagen, denn erste Spielehersteller ... mehr... Spiel, Bethesda, Survival Horror, The Evil Within 2 Bildquelle: Bethesda Spiel, Bethesda, Survival Horror, The Evil Within 2 Spiel, Bethesda, Survival Horror, The Evil Within 2 Bethesda

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wie viel setzt der PC bei Spielen denn noch um?
Bethesda hat doch sowas eh nicht nötig. Die machen gute Sachen und das verkauft sich doch sowieso...
 
Wenn die Ratten das sinkende Schiff verlassen, ersaufen sie doch im Meer, oder? Nur um die Metapher zu vollenden.
 
@FuzzyLogic: Sind dann Wasserratten. Ratten sind doch gute Schwimmer, aber mitten im Atlantik hilft das auch nicht weiter.
 
Gerade ein Studio wie Bethesda hätte es eigentlich gar nicht nötig irgendeinen Kopierschutz zu verwenden. Illegale Kopien gibt es früher oder später von so gut wie jedem Spiel/Programm. Und es wird auch immer Leute geben die kein Geld für eine Originalversion zahlen wollen (die Betonung liegt auf wollen, nicht können). Wer aber gute Spiele anbietet (so wie z.B. Bethesda), findet immer genug zahlungsbereite Kunden, damit man am Ende einen guten Gewinn erwirtschaftet. Man gängelt keine ehrlichen Kunden mit einem Kopierschutz und muss kein Geld/Aufwand usw. investieren überhaupt einen Kopierschutz einzupflegen. Eine Win-Win Situation eben. Studios, die glauben auf einen Kopierschutz setzen zu müssen damit sie überhaupt Geld verdienen mit dem Produkt, sollten mal über die Qualität ihrer Produkte nachdenken (EA...).
 
@KnolleJupp: Einen Kopierschutz wird Bethesda sicherlich immer noch verwenden, es ist halt nur nicht mehr Denuvo, sondern wieder ein "normaler", der Lieschen Müller (aber natürlich nicht CODEX & Co.) davon abhält, einfach so per Brennprogramm o. ä. eine lauffähige Kopie zu ziehen.
 
@DON666: CODEX beste
 
Bethesda ist also die Ratte? Dann sollte es mehr Ratten als Publisher geben. Immerhin sind deren Produkte noch nicht so sehr zugemüllt mit Pay 2 Win Müll wie z.B bei EA oder Ubisoft.
 
@Reude2004: <s> Ob paid mods und Skyrim auf jeder Konsole, das bessere Modell sind ist noch zu zeigen. </s>
 
@Reude2004: Dafür werden sie andererseits aber nicht ganz grundlos so liebevoll "Bugthesda" genannt.
 
ubisoft nennt man ja auch bugsoft oder a bugs live
 
was mich eher interessiert..wieso schaffen es nicht die alteingesessenen Cracker von Fairlight,Skidrow,Razor1911 die es ja schon über 30 Jahre gibt Denuvo stillzulegen ...und das es eine eher jungen unbekannte Crackergruppe ist die jetzt zeigt wie es geht (CodeX).

und was mich als 2tes interessiert..das Spiel ist fertigprogrammiert..wie wird dann der Kopierschutz eingebaut..muss das ganze dann nochmal kompiliert werden...würde mich echt interessieren wie sowas gehandhabt wird von der technischen Seite
 
@Computerfreak-007: weil es Teils neue Leute gibt und auch unter einander gerne mal getauscht wird(bsp Skidrow heute ist einfach nur Unleashed mit Postmortem, nachdem Postmortem kein Bock mehr hatte ist es nun nur noch Unleashed, 0x007 war Silentgate mit Postmortem), der Cracker von Reloaded war lange Zeit der Razor Cracker.

Laut Denuvo wollen die ne Final Exe und bauen den Schutz drum, normal wird der Schutz aber von Kopierschutzfirmen eingebaut
 
@Cryptona: "der Cracker von Reloaded war lange Zeit der Razor Cracker." - Quatsch. SiLENTGATE war auch nie irgendwas mit Postmortem, das war immer eine RLD Subgrp bis es irgendwann zu 0x007 umbenannt wurde nach dem Abgang gewisser Leute.

@Computerfreak-007 "wieso schaffen es nicht die alteingesessenen Cracker von Fairlight,Skidrow,Razor1911 die es ja schon über 30 Jahre gibt Denuvo stillzulegen" - weil die meisten dieser Leute schon lange gute Jobs und Familien haben und aus der Scene raus sind um unter anderem Firmen wie Denuvo zu gründen. FLT/Rzr1911 pren genau aus diesem Grund nur noch GOG. Die guten Leute bei Skidrow sind auch schon vor Jahren weg.
 
@Demonx: oh gab ja ne Antwort, zur Silentgate geschichte, kleiner Tip, schau dir an wie die gelabelt wurden, Shifted = PM, normale Schreibweise = SG das Bündnis war aber nicht so lange
 
Wer sich darüber überhaupt noch den Kopf zerbricht...

Ich kaufe seit langem z.B. nur noch bei gog.com, so hat man ganz legal DRM-freie Spiele. Wer sich heutzutage immer noch freiwillig mit Gängel-Clients (Steam, uplay und wie sie alle heißen) und DRM-Müll erschlagen läßt, hat dann auch nicht's besseres verdient.
 
@starship: dafür musst du halt auf sehr viele AAA Spiele verzichten
 
@Reude2004: Sowas wie "The Witcher 3" zum Beispiel? Ach Moment, den gibts bei GOG ja auch. ;-)

Nee ernsthaft, der Verzicht ist nur ein kleiner Preis für die gewonnene Freiheit. Was anderes kommt mir nicht mehr auf den Rechner. Ich bin allerdings auch nicht unbedingt der hauptberufliche Pro-Gamer, so daß mich der Hype um vermeintliche AAA-Titel nicht wirklich mitreißt. Bis jetzt ist mir zumindest noch kein einziges Spiel untergekommen, dessen Verzicht mir schwergefallen wäre.
 
@starship: Ne Witcher 3 gabs das hab ich selbst gespielt. 170h mit beiden DLCs.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen